Newcastle schlägt auch Chelsea – Magpies gehen auf Platz 3 in die WM-Pause

Spieltag

Spielbericht | Im Topspiel des 16. Spieltags der Premier League empfing Newcastle United am Samstagabend den Chelsea FC. In einer highlightarmen Partie setzten sich die Gastgeber mit 1:0 (0:0) durch. Joe Willock erzielte das Tor des Tages.

Newcastle besser, wenig von beiden

Die Hausherren begannen die Partie wie gewohnt sehr aggressiv. Da Chelsea diese Intensität mitging, entwickelte sich ein rassiges Spiel, das jedoch keinerlei Torraumszenen bot. Der erste Abschluss war eine Direktabnahme vom Spieler des Monats Oktober, Miguel Almiron nach einer zu kurz abgewehrten Flanke. Der Ball ging klar über den Kasten (16.). Wenn eine Mannschaft sich bis zum Strafraum kombinieren konnte war es fast ausschließlich Newcastle. Nach 25 Minuten entwickelten die Magpies ein regelrechtes Powerplay und schnürten Chelsea ins eigene Drittel ein. Chancen entstanden jedoch weiterhin nicht.



Chelseas erster Abschluss ließ bis zur 28. Minute aus sich warten. Mason Mount bediente Younster Lewis Hall, der in die Mitte auf Armando Broja spielte. Dessen Schuss aus der Drehung war jedoch kein Problem für Nick Pope. Danach war wieder Leerlauf angesagt. Die gefährlichste Situation war, als Sven Botman eine Flanke gerade noch vor dem freistehenden Broja zur Ecke klärte (36.). Insgesamt blieb Newcastle jedoch die etwas zielstrebigere Mannschaft und hatte wesentlich mehr gute Ansätze. Am vorletzten Pass scheiterte es dann jedoch. Und so ging es torlos in die Pause.

Willock mit der verdienten Führung

In der zweiten Hälfte ging es dann genaus so weiter. Das Spiel blieb intensiv und Newcastle die spielerisch ansprechendere Mannschaft. Nun wurden die Magpies auch zielstrebiger. Die ersten guten Gelegenheiten hatten Joelinton und Sean Longstaff jeweils nach einer Hereingabe. Joelinton scheiterte an Edouard Mendy, Longstaff hob den Ball jedoch knapp über das Tor (51.). Chelsea kam in dieser Phase mit Ball kaum aus dem eigenen Strafraum. Chris Wood verpasste eine Flanke denkbar knapp (58.). Danach kamen die Gäste wieder besser in die Partie, jedoch gab es weiterhin keine Chancen.

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Ein hoher Ballgewinn von Conor Gallagher sorgte für die erste Gelegenheit für die Blues. Nach einem Doppelpass mit Broja versuchte es der Engländer, sein Nationalmannschaftskollege Pope kratzte den Ball stark aus dem langen Eck (64.). Kurz darauf war es dann doch Newcastle, das verdient in Führung ging. Almiron wurde rechts geschickt und zog in die Mitte. Der Ball versprang dem Paraguayer eigentlich, was jedoch zur perfekten Vorlage für Joe Willock wurde. Dieser kam von der anderen Seite, nahm den Ball aus 20 Metern mit rechts direkt und traf ins lange Eck zum 1:0 (67.).

Joe Willock zieht ab und trifft für Newcastle gegen Chelsea

(Photo by Stu Forster/Getty Images)

Danach zog sich Newcastle etwas mehr zurück und überließ Chelsea den Ball. Mehr als Halbchancen wie ein Kopfball von Kai Havertz nach einer Ecke (79.) kamen zunächst nicht dabei herum. Newcastle spielte die Zeit auch mit Hilfe von viel Zeitspiel herunter. Chelsea schaffte es auch in der siebenminütigen Nachspielzeit nicht, Druck aufzubauen. Und so blieb es beim 1:0-Heimsieg. Durch den Erfolg bleibt Newcastle United bis Ende Dezember auf Platz 3. Mit 30 Punkten beträgt der Vorsprung auf Rang 5 und damit den ersten Nicht-Champions-League-Platz nun sieben Punkte. Allerdings hat Manchester United noch zwei Nachholspiele. Chelsea verliert hingegen immer mehr Boden auf die internationalen Plätze, die Blues bleiben mit 21 Punkten auf Platz 8.

Newcastle United: Pope – Trippier, Schär, Botman (87. Targett), Burn – Longstaff, Guimaraes, Willock (85. Murphy) – Almiron, Wood (76. Wilson), Joelinton

Chelsea FC: Mendy – Azpilicueta (46. Pulisic), Koulibaly, Chalobah – Loftus-Cheek (7. Silva), Kovacic, Jorginho, Hall (73. Cucurella) – Gallagher, Mount (73. Ziyech) – Broja (74. Havertz)

Tore: 1:0 Willock (67.)

(Photo by Stu Forster/Getty Images)

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FA Cup | Große Mühen gegen halbe Arsenal-B-Elf – Ake erlöst ManCity nach der Pause

FA Cup | Große Mühen gegen halbe Arsenal-B-Elf – Ake erlöst ManCity nach der Pause

27. Januar 2023

Spielbericht | Im Sechzehntelfinale des FA Cup duellierten sich mit ManCity und Arsenal die beiden aktuell stärksten Mannschaften Englands. Gegen nicht in Bestbesetzung angereiste Gäste taten sich die Skyblues lange schwer, feiern am Ende aber einen knappen 1:0-Sieg und den Einzug ins Achtelfinale. Artetas Rotation hält zähes ManCity mühelos stand Beide Mannschaften wollten von vornherein […]

Gipfeltreffen im FA-Cup: So gehen Manchester City und Arsenal in das direkte Duell

Gipfeltreffen im FA-Cup: So gehen Manchester City und Arsenal in das direkte Duell

27. Januar 2023

News | Am Freitagabend empfängt Manchester City den FC Arsenal im FA-Cup. Die zwei besten Mannschaften Englands treffen hierbei aufeinander.  Manchester City gegen Arsenal: Die Aufstellungen zum Duell Manchester City ist in der Premier League aktuell der Verfolger des FC Arsenal. Im FA-Cup treffen beide zum ersten Mal in dieser Saison überhaupt aufeinander. Am Freitagabend […]

Chelsea und Lyon nun doch wegen Malo Gusto einig! Spieler bleibt bis Sommer in Frankreich

Chelsea und Lyon nun doch wegen Malo Gusto einig! Spieler bleibt bis Sommer in Frankreich

27. Januar 2023

News | Der FC Chelsea versucht seit einigen Tagen, Malo Gusto von Olympique Lyon loszueisen. Die Lyonnais blockten ab – bis jetzt. Denn nun soll es einen Durchbruch gegeben haben.  Malo Gusto im Sommer zu Chelsea Seit einigen Tagen versucht Chelsea, den talentierten Rechtsverteidiger Malo Gusto (19) von Olympique Lyon zu verpflichten. Laut Fabrice Hawkins […]