Premier League | Chancenfestival in Nottingham: Kane-Doppelpack beschert Tottenham Dreier bei starkem Aufsteiger

Nottingham Tottenham
Premier League

Spielbericht | Nottingham Forest war über weite Strecken der Partie die überlegene Mannschaft, nutzte seine Chancen aber nicht. Tottenham machte es in Persona Harry Kane zweimal besser und gewann am Ende mit 2:0.

Nottingham macht das Spiel, Tottenham das Tor

Die ersten Spielminuten gehörtem dem Aufsteiger, der aktiv den Weg nach vorne suchte. Das erste Tor gehörte allerdings Tottenham. Bei einem Gegenangriff machte Dejan Kulusevski gut Meter im Mittelfeld und legte vor dem Strafraum auf Harry Kane, der ebenfalls zu viel Platz hatte und die Kugel flach im Eck versenkte (5.). Anstatt sich vom frühen Gegentreffer geschockt zu zeigen, spielten die Gastgeber aber weiter unbekümmert nach vorne. Die großen Chancen fehlten zwar in der Anfangsphase, die Art und Weise war aber durchaus ansehnlich. Die Gäste glänzten offensiv – wenn überhaupt – nur über Konter. Pierre-Emile Höjbjerg setzte Kane in Szene, der frei durch war, den Ball allerdings schlecht annahm, sodass Torhüter Dean Henderson die Situation mit einem starken Tackling bereinigen konnte (14.). Wenige Minuten später verpasste Rodrigo Bentancur eine Hereingabe von Ivan Perisic am kurzen Pfosten (16.).

Nottingham Tottenham

(Photo by OLI SCARFF/AFP via Getty Images)

Den Spurs gehörten die Chancen, Forest das Spiel. Zwischenzeitlich hatte der Aufsteiger über 60 Prozent Ballbesitz, ließ Ball und Gegner laufen, schaffte es aber nicht, sich die ganz zwingenden Tormöglichkeiten herauszuspielen. Eine dieser gab es in Minute 34, als Brennan Johnson nach einer schönen Flanke im Strafraum hochstieg, den Ball aber wenige Zentimeter am Tor vorbeiköpfte. Wenige Minuten später legte Jesse Lingard auf Morgan Gibbs-White ab, der das Gehäuse ebenfalls nur knapp verfehlte (42.). So ging es mit einer knappen Spurs-Führung in die Pause, die für den zweiten Durchgang noch alles offen hielt.

Aktuelle News und Storys rund um die Premier League

Chancenwucher hüben wie drüben – Kane macht den Deckel drauf

Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber da weiter, wo sie aufgehört hatten. Nach einem traumhaften Angriff kam Ryan Yates frei zum Kopfball, wieder fehlte nicht viel zum Ausgleich (51.). Fehlten anfangs noch die klaren Chancen, ließ Nottingham mittlerweile zu viel liegen. Auf der anderen Seite verfehlte Perisic den Kasten ebenfalls nur um wenige Zentimeter (53.). Es ging hin und her, Spieler und Zuschauer hatten kaum Zeit zum Durchatmen. Ers recht nicht, als Steve Cook im Luftzweikampf mit Kane eine Hand in die Luft riss und damit den Ball klärte – im eigenen Sechzehner. Nach VAR-Intervention zeigte Schiedsrichter Craig Pawson völlig zurecht auf den Punkt. Kane trat an, traf die Kugel auch hart und durchaus platziert nach links, doch Henderson tauchte stark ab und hielt den Elfmeter (56.). Damit war Forest weiterhin im Spiel, vergab umgehend danach die nächste gute Gelegenheit durch Neco Williams (57.). Auf der anderen Seite scheiterte Heung-min Son am erneut glänzenden Henderson und damit an der Vorentscheidung (62.), auch Kulusevski fehlte zweimal nicht viel (64./67.). Dass hier nach der Pause noch kein Treffer fiel, grenzte fast an ein Wunder.

Mit zunehmender Spieldauer schwanden beim Aufsteiger die Kräfte. Mittlerweile hatten die Gäste das Ruder voll übernommen. Ein Forest-Verteidiger konnte in letzter Sekunde vor dem eingewechselten Richarlison klären, ehe Emmanuel Dennis auf der anderen Seite scheiterte (80.). Abermals fast im Gegenzug machten die Spurs dann den Deckel drauf. Zunächst vergab Ryan Sessegnon, ehe Richarlison den sträflich freien Kane im Strafraum bediente, der mühelos zum 2:0 einnickte (81.). Damit war die Messe gelesen. Der Aufsteiger hatte 60 starke bis sehr starke Minuten, scheiterte am Ende an der eigenen Ineffizienz. Entsprechend mischte sich Frust in die Gemüter der „Reds“. Cheikhou Kouyate senste Richarlison mit ordentlich Wucht um, hätte dafür durchaus auch mit einem Platzverweis bestraft werden können (84.), kurz darauf sah auch Johnson nach einem überharten Zweikampf den gelben Karton (85.). Am Ende blieb es beim 0:2, das Tottenham auf Platz drei der Premier-League-Tabelle befördert.

Photo by Getty Images

Michael Bojkov

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Premier League: Tottenham empfängt Manchester City – Welche Serie reißt?

Premier League: Tottenham empfängt Manchester City – Welche Serie reißt?

5. Februar 2023

Vorschau | Am 22. Spieltag empfangen die Tottenham Hotspurs im eigenen Stadion den Tabellenzweiten Manchester City. Bereits 16 Tage zuvor duellierten sich die beiden und City gewann die Partie mit 4:2 nach 0:2-Rückstand. Während Tottenham schleppend aus der WM-Pause gekommen ist, beginnt für City die Jagd auf Arsenal. Anstoß ist heute 17:30 Uhr, live bei Sky. […]

„Absolut schrecklich“ – Klopp nach nächster Liverpool-Blamage konsterniert

„Absolut schrecklich“ – Klopp nach nächster Liverpool-Blamage konsterniert

4. Februar 2023

News | In Wolverhampton wollte Liverpool die Trendwende einleiten, stattdessen gab es die nächste Klatsche: 0:3 unterlagen die Reds dem Tabellen-18. Im Nachgang des Spiels rang Jürgen Klopp nach Worten. Klopp: „Wie kann ich nicht besorgt sein?“ „Ja, ja, absolut“, zitiert The Athletic Jürgen Klopp (55) auf die Frage, ob er denn überhaupt noch in seine eigenen […]

Auch Newcastle lässt Punkte liegen – 1:1 gegen West Ham

Auch Newcastle lässt Punkte liegen – 1:1 gegen West Ham

4. Februar 2023

Spielbericht | Am Samstagabend empfing Newcastle United am 22. Spieltag der Premier League West Ham United. In einer ausgeglichenen Partie trennten sich die Mannschaften mit 1:1 (1:1) durch. Frühe Führung für Newcastle, West Ham kommt zurück Newcastle, das ohne den gerperrten Bruno Guimaraes antreten musste, legte los wie die Feuerwehr. Nach nicht einmal 60 Sekunden […]