Premier League | Liverpool mit Arbeitssieg, Burnley ringt Arsenal Punkt ab

Premier League
Premier League

Am Sonntagnachmittag standen in der Premier League einige Spiele auf dem Programm. Während Liverpool 3:1 bei Crystal Palace gewann, kam Arsenal zuhause gegen Abstiegskandidat Burnley nicht über ein 0:0 hinaus.

Viel Arbeit und ein bisschen Glück – Liverpool besiegt Crystal Palace

Im Selhurst Park legte Liverpool einen guten Start hin. Nach acht Minuten fand Andrew Robertson per Ecke den Kopf von Virgil van Dijk – 0:1! Nach knapp einer halben Stunde konnten die „Reds“ sogar erhöhen. Wieder war Robertson der Vorlagengeber, der diesmal mit einem starken Pass Alex Oxlade-Chamberlain fand (32.). Die Höhe der Führung war aber durchaus schmeichelhaft, denn Crystal Palace ließ einige hochkarätige Chancen liegen.

Kurz nach der Pause belohnten sich die „Eagles“ dann. Jeffrey Schlupp setzte Jean-Philippe Mateta klasse in Szene. Dieser legte frei vor Alisson auf Odsonne Edouard quer (55.) – der Anschlusstreffer. Und Palace hätte auch durchaus noch zum Ausgleich kommen können. Liverpool verlor phasenweise völlig die Kontrolle, während sich die Gastgeber gute Chancen erspielten. Kurz vor Ende bekamen die Gäste jedoch noch einen Elfmeter zugesprochen, den Fabinho zum 3:1-Endstand verwandelte (89.). Am Ende ein in der Höhe durchaus schmeichelhafter Sieg aus Sicht der „Reds“.

Premier League

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Aktuelle News und Storys rund um die Premier League

Diszipliniertes Burnley ringt Arsenal einen Punkt ab

Arsenal war vor eigenem Publikum gegen den FC Burnley gefordert. Die „Gunners“ kontrollierten die Partie, waren über weite Strecken die überlegene Mannschaft. Was fehlte, waren die klaren Torchancen. Das war auch einer starken Defensive der „Clarets“ geschuldet, die aufopferungsvoll verteidigten und die Räume verengten.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Nordlondoner das überlegene Team, spielten sich mit der Zeit auch immer mehr gute Chancen heraus. Der Ballbesitz-Wert lag phasenweise deutlich über 70 Prozent, auch nach Torschüssen führten die „Gunners“ klar. Der Treffer wollte jedoch nicht gelingen. Für Arsenal ist es ein Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze. Burnley verweilt derweil weiter auf dem letzten Platz der Premier-League-Tabelle.

Parallel trennten sich Leicester City und Brighton 1:1.

Premier League: Die Ergebnisse des Nachmittags

Crystal Palace – Liverpool 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 Virgil van Dijk (8.), 0:2 Alex Oxlade-Chamberlain (32.), 1:2 Edsonne Edouard (55.), 1:3 Fabinho (89., Foulelfmeter)

Arsenal – Burnley 0:0 (0:0)

Tore: 

Leicester City – Brighton 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Patson Daka (46.), 1:1 Danny Welbeck (82.)

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Fix: Leeds United verpflichtet Brenden Aaronson aus Salzburg!

Fix: Leeds United verpflichtet Brenden Aaronson aus Salzburg!

26. Mai 2022

News | Leeds United hat den Klassenerhalt in der Premier League geschafft und verstärkt nun den Kader. Mit Brenden Aaronson von RB Salzburg kommt nun ein Offensivspieler.  Brenden Aaronson wechselt zu Leeds United Brenden Aaronson (21) gehört zu den talentiertesten Spielern in der österreichischen Liga. Der Offensivspieler aus den USA wechselt nun im Sommer in […]

Zu volle Terminkalender: Salah, Mané und Co. spielen weit über ihrem Soll

Zu volle Terminkalender: Salah, Mané und Co. spielen weit über ihrem Soll

26. Mai 2022

News | Eine Studie belegt, dass die Spitzenfußballer des Planeten zu viel spielen und zu wenige Pausen erhalten. Mohamed Salah und Sadio Mané sind zwei Beispiele. Salah und Mané reisten rund 200.000 Kilometer Der „Guradian“ zitiert eine „Fifpro“-Studie, nach der einige Profifußballer unter Überbelastung leiden. Die Studie stellt einen Zusammenhang zwischen überfüllten Terminkalendern und Verletzungen […]

Aston Villa verpflichtet Innenverteidiger Diego Carlos

Aston Villa verpflichtet Innenverteidiger Diego Carlos

26. Mai 2022

News | Aston Villa verstärkt sich in der Innenverteidigung. Wie der Verein bekanntgab, kommt Diego Carlos (29) vom FC Sevilla. Nur der Medizincheck steht noch aus. Aston Villa hält die Ablösesumme geheim Um ein Haar hätte Aston Villa am Wochenende Manchester City noch den englischen Meistertitel entrissen. Die „Villans“ waren ob ihrer 2:0-Führung in aller […]


'' + self.location.search