Premier League | Pilotprojekt ab Neujahr: Die Stehplätze kehren zurück

Die Fans von Shrewsbury Town im Safe-Standing-Bereich.
News

News | Stehplätze gelten als wichtiges Gut der Fankultur. In England waren sie seit über 25 Jahren verboten, doch ab dem 01.01.2022 dürfen Vereine wieder eine begrenzte Anzahl anbieten.

Britische Regierung plant Aufhebung des Stehplatzverbots

Mit Beginn des neuen Kalenderjahres dürfen Vereine aus der Premier League sowie Championship wieder eine begrenzte Anzahl zur Verfügung stellen. Dies gab am Mittwochmittag die Sports Grounds Safety Authority (SGSA) bekannt (via BBC). Die Klubs müssen dabei bestimmte Kriterien erfüllen. Zuschauer sollen weiterhin die Möglichkeit haben, sich im Stehplatzbereich hinzusetzen. Zudem dürfen sie nicht die Sicht anderer – körperlich eingeschränkter – Fans behindern. Darüber hinaus gelte ein spezieller Verhaltenskodex. Ab dem 6. Oktober dürfen sich Vereine, um eine Lizenz bewerben. Nach der Erteilung werde ein festgelegter Bereich im Stadion vorerst bis zum Saisonende für stehende Fans genutzt.

 

Der für die Sport zuständige Minister Nigel Huddlestone (50) erklärte: „Wir haben deutlich gemacht, dass wir mit Fans und Vereinen zusammenarbeiten werden, um sichere Stehplätze in Fußballstadien einzuführen, sofern es Beweise dafür gibt, dass die Installation von Sitzplätzen mit Barrieren einen positiven Einfluss auf die Sicherheit der Zuschauer hat.“ Jetzt, da die unabhängigen Untersuchungen abgeschlossen sind, sei der richtige Zeitpunkt gekommen.

Mehr Informationen zur Premier League

Die Football Supporters Association (FSA) zeigte sich äußerst angetan: „Damit könnte unsere Kampagne für sichere Stehplätze in den Stadien nach mehr als 30 Jahren zu Ende gehen. Es ist eine lange Tradition, dass Fans zwischen Sitz- und Stehplätzen auswählen können. Auch die Atmosphäre wird sich verbessern.“  Die Stehplätze waren einst infolge der Hillsborough-Katastrophe von 1989 verboten worden.

(Photo: Imago/Thomas Gadd)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bauchverletzung: WM-Aus für Kyle Walker droht

Bauchverletzung: WM-Aus für Kyle Walker droht

6. Oktober 2022

News | Kyle Walker musste gegen Manchester United wegen einer Bauchverletzung ausgewechselt werden. Ob der Verteidiger bis zur WM in sechs Wochen fit wird, ist fraglich. Guardiola über Walker: „Er wird eine Weile ausfallen“ Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, weiß nicht, ob der englische Verteidiger Kyle Walker (32), der sich von seiner Verletzung erholt, […]

90PLUS-Ticker: Dreimal Europapokal für die Bundesligisten am Donnerstag

90PLUS-Ticker: Dreimal Europapokal für die Bundesligisten am Donnerstag

6. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Donnerstag, den 6. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 6. Oktober Die Spiele in der Champions League sind vorüber, aber natürlich war es das noch nicht mit dem Europapokal. Denn zwei […]

Wolves: Julen Lopetegui als Lage-Nachfolger?

Wolves: Julen Lopetegui als Lage-Nachfolger?

5. Oktober 2022

News: Die angeschlagenen Wolverhampton Wanderers sind nach der Entlassung von Bruno Lage auf der Suche nach einem neuen Übungsleiter. Als Favorit kristallisiert sich Julen Lopetegui heraus. Lopetegui – Bei Sevilla unter Druck Sieben Spiele, fünf Punkte, Platz 17. Die Saison des FC Sevilla startete enorm schlecht. Am heutigen Abend steht das richtungsweisende Champions-League-Duell gegen Borussia […]


'' + self.location.search