Arsenal vs. Liverpool: Schlussspurt im Kampf um Europa

Arsenal v Liverpool - Premier League - Emirates Stadium Liverpool manager Jurgen Klopp greets Arsenal manager Mikel Art
Premier League

Vorschau | Im Top-Spiel des 30. Spieltags der Premier League empfängt der FC Arsenal den FC Liverpool. Beide Mannschaften wollen die letzte Chancen wahren und eine verkorkste Saison mit einem europäischem Wettbewerb retten. 

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 21 Uhr, live bei Sky.

  • Arsenal und Liverpool wollen Anschluss an europäische Plätze halten
  • Gunners auf der Suche nach Konzentration 
  • Reds mit Auswärtsvorteil 

FC Arsenal

Knapp zwei Wochen hatte Mikel Arteta (38) Zeit, die erste halbe Stunde des letzten Spiels gegen West Ham United zu analysieren. Der FC Arsenal bot bei den Hammers die schlechtesten 32 Minuten des Kalenderjahres, wirkte unkonzentriert und lethargisch. Der 0:3-Rückstand war auch in der Höhe verdient. Dann aber knüpften die Gunners an die guten Leistungen der letzten Monate an, zeigten die wohl beste Stunde der Saison und sicherten nach einer fulminanten Aufholjagd zumindest ein 3:3.

Während der Länderspielpause betrieb Arteta Ursachenforschung für die zwei Gesichter seiner Mannschaft. „Ein Punkt bezieht sich auf Aufmerksamkeit und Fokus, den man über das gesamte Spiel braucht“, sagte er auf der Pressekonferenz. Dieses Thema zieht sich wie ein roter Faden durch die Spielzeit. Nach dem verpatzten Saisonstart, begannen die Londoner nach Weihnachten spielerisch endlich in die Spur zu finden. Doch immer wieder brachten sich die Gunners durch kurze Auszeiten oder individuelle Aussetzer um den verdienten Lohn. Bis auf das 0:1 gegen Manchester City war wohl jeder Punktverlust 2021 zumindest vermeidbar. Das Resultat: Platz neun in der Premier League, sieben Punkte Rückstand auf Europa-League-Platz fünf.

Um die letzten Hoffnungen auf das internationale Geschäft über den Liga-Weg aufrechtzuerhalten – in der Europa League trifft Arsenal im Viertelfinale auf SK Slavia Prag – bedarf es in den letzten neun Saisonspielen Konstanz und Effizienz. Den Auftakt macht der FC Liverpool. Im Mittelpunkt wird dabei wieder Martin Ödegaard (22) stehen. Die Leihgabe von Real Madrid bestätigte gegen West Ham seine starke Form, war im Angriffsspiel der entscheidende Taktgeber und Kreativposten. Am Samstag könnte noch mehr Last auf seinen Schultern ruhen, denn die Einsätze der offensiven Hoffnungsträger Emile Smith Rowe (20) und Bukayo Saka (19) stehen auf der Kippe. Der formstarke Alexandre Lacazette (29) dürfte seinen Platz im Sturm behalten. Dahinter bangt Arteta noch um das Mitwirken von Granit Xhaka (28, Unwohlsein). Die Innenverteidigung muss ohne den einflussreichen David Luiz (33, Knie) auskommen.

 

FC Liverpool

Kurz vor der Länderspielpause entwickelte sich beim FC Liverpool in einer insgesamt verkorksten Saison so etwas wie Momentum. Die Reds schalteten RB Leipzig relativ bequem im Achtelfinale der Champions League (2:0 nach 2:0 im Hinspiel) aus und feierten beim 1:0-Sieg über Wolverhampton Wanderers einen Dreier. Natürlich fanden diese Erfolge allesamt fernab der einstigen Festung Anfield Road statt. Nachdem die Mannschaft von Jürgen Klopp (53) hier 68 Spiele in Serie ungeschlagen blieb, hagelte es sechs Heimniederlagen in Folge. Die Mission Titelverteidigung ist bei 25 Punkten Rückstand auf Manchester City gescheitert. Nun gilt es das Mindestziel Champions League zu erreichen, Platz vier ist fünf Zähler entfernt.  

(Zum Glück) auswärts, wo nur drei der letzten 18 Pflichtspiele verloren wurden, gilt es nun den Grundstein für einen Schlussspurt zu setzen. „Wir wissen, dass was immer wir vom Rest der Saison wollen, nur bekommen, wenn wir Fußballspiele gewinnen und das erste ist gegen Arsenal“, sagte Klopp auf der PK. Verletzungen, kurze Sommerpause, Leistungslöcher und viel mehr. All das möchte der 53-Jährige in den letzten neun Liga- und mindestens zwei Champions-League-Spielen hinter sich lassen. „Wir haben nicht mehr viele Punkte zu verschwenden, aber ein hartes Programm, nicht nur in der Premier League aber auch in der Champions League“, sagte Klopp und betonte: „Wir werden nicht zögern, wir werden drauf los gehen und hoffentlich können wir das am Samstag tun.“ 

Als hilfreich könnte sich die Länderspielpause erweisen. Rechtsverteidiger-Waffe Trent Alexander-Arnold (22) wurde überraschend nicht von England berücksichtigt und sollte Energie getankt haben. Darüber hinaus hat der spielstarke Stürmer Roberto Firmino (29) seine Knieverletzung auskuriert und wird nach drei Spielen Pause wieder zur Mannschaft stoßen. Ob der Brasilianer von Beginn an mitwirken wird, bleibt abzuwarten. Diogo Jota (24) lief gegen die Wolves im Sturm auf und erzielte den Siegtreffer. Divock Origi (25) sowie die langzeitverletzten Jordan Henderson (30), Virgil Van Dijk (29), Joe Gomez (23) und Joel Matip (29) fallen dagegen weiterhin aus. Schalke-Leihgabe Ozan Kabak (21) dürfte folglich die nächste Chance erhalten, sich für eine feste Verpflichtung zu empfehlen. Nathaniel Phillips (24) sollte die Innenverteidigung komplettieren und Fabinho (27) auf der Sechs als Absicherung dienen. 

 

 

Prognose

Prognosen sind nach einer Länderspielpause immer schwieriger: Die Formkurve wurde unterbrochen, Spieler kehren in unterschiedlicher Verfassung zurück. In der Tabelle hat der FC Liverpool vier Punkte Vorsprung auf den FC Arsenal und auch am Samstag dürften die Reds fernab der Anfield Road leichte Vorteile haben. 

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Arsenal: Leno – Bellerin, Holding, Mari (Gabriel), Tierney – Partey, Xhaka – Saka (Pepe), Ödegaard, Aubameyang – Lacazette

FC Liverpool: Alisson – Alexander-Arnold, Phillips, Kabak, Robertson – Fabinho, Wijnaldum, Thiago – Salah, Firmino, Mane

 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo: xPaulxChilds/ Imago

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Arteta sieht Zukunft für Eddie Nketiah bei Arsenal

Arteta sieht Zukunft für Eddie Nketiah bei Arsenal

27. Oktober 2021

News | Eddie Nketiah erzielte im Pokalspiel gegen Leeds das 2:0. Sein Trainer Mikel Arteta glaubt weiterhin an eine große Zukunft für den Stürmer in London, trotz auslaufendem Vertrag. Arteta lobt Eddie Nketiah Im englischen Liga-Pokal konnte Arsenal am Dienstagabend Leeds United mit 2:0 bezwingen. Für das zweite Tor des Abends zeigte sich Eddie Nketiah […]

Manchester United: Toughes Ultimatum für Solskjaer

Manchester United: Toughes Ultimatum für Solskjaer

26. Oktober 2021

News | Trainer Ole Gunnar Solskjaer hat von Manchester United offenbar ein Ultimatum erhalten. Und das hat es in sich. Solskjaer bekommt bis zu drei Spiele Drei Spiele hat Ole Gunnar Solskjaer (48) offenbar Zeit, seinen Job bei Manchester United zu retten. Das geht aus einem Bericht des Telegraph hervor. Das Ultimatum darf durchaus als […]

Liverpool | Drogba huldigt Salah und Mane: „Die neuen Könige“

Liverpool | Drogba huldigt Salah und Mane: „Die neuen Könige“

26. Oktober 2021

News | Didier Drogba wurde am vergangenen Wochenende von Mohamed Salah als erfolgreichster afrikanischer Torschütze der Premier League abgelöst. Der Ex-Profi zollte Salah und Liverpool-Mannschaftskollege Sadio Mane nun öffentlich Respekt. Salah löste Drogba mit Hattrick gegen ManUnited ab Es kommt einer regelrechten Verbeugung gleich, was Ex-Profi Didier Drogba (43) am vergangenen Mittwoch auf seinem Twitter-Profil […]


'' + self.location.search