Überrascht Brighton vor Zuschauern gegen Meister Man City?

Premier League

Vorschau | Am vorletzten Spieltag de Premier League reist Meister Manchester City zum Tabellensiebzehnten Brighton & Hove Albion, der bereits gerettet ist.

Anpfiff der Partie ist am Dienstag, 20 Uhr, live bei Sky.

  • Brighton gewann nur eins der letzten sieben Spiele
  • Das Hinspiel gewann Man City knapp mit 1:0
  • Manchester City hat 12 Auswärtsspiele in Serie gewonnen

Brighton & Hove Albion

Brighton liegt aktuell auf dem 17. Tabellenplatz, hat bei elf Punkten Vorsprung auf den 18. Fulham aber keinerlei Abstiegssorgen mehr. Trotz der vorzeitigen Rettung sind die aktuellen sportlichen Ergebnisse nicht zufriedenstellend. Von den vergangenen 15 Partien gewann Brighton nur drei (5 U, 7S). Verantwortlich für dieses wenig überzeugende sportliche Abschneiden war unter anderem die angespannte Personalsituation. Graham Potter (45) war zuletzt immer gezwungen, gleich mehrere Spieler ersetzen zu müssen.

 

 

 

Wie der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bestätigte, hat er gegen Man City weiterhin einige Ausfälle zu beklagen. Verletzungsbedingt fehlen werden Joel Veltman (29), Solly March (26) und Tariq Lamptey (20), zudem sind Lewis Dunk (29) und Neal Maupay (24) gesperrt. Trotzdem hat Brighton neben der Möglichkeit, in de Tabelle nach oben zu klettern, einen ganz besonderen Ansporn um gegen Man City zu punkten.

In der vergangenen Saison wurde mit den erreichten 41 Punkten ein Vereinsrekord aufgestellt. Bei noch zwei verbleibenden Spielen und aktuell 38 Zählern ist es möglich, diesen in der aktuellen Spielzeit zu brechen. Dafür ist im Spiel gegen Man City mindestens ein Punkt nötig, ehe es zum Saisonabschluss zum FC Arsenal geht. Dabei kann Brighton auf die Unterstützung von knapp 8000 Zuschauern bauen, die zum Spiel gegen Man City zugelassen sind.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Manchester City

Nachdem der Gewinn der Meisterschaft in der Premier League feststeht, rotierte Pep Guardiola (50) am vergangenen Spieltag bei Newcastle United kräftig. In der Innenverteidigung kam Eric Garcia (20) dadurch zu seinem dritten Premier-League-Spiel in dieser Saison über die vollen 90 Minuten. Im Tor stand Scott Carson (35). Die Leihgabe von Derby County bestritt sein erstes Pflichtspiel für Manchester City und zeitgleich auch sein erstes Spiel in der Premier League nach fast genau zehn Jahren. 

Photo by Peter Powell/Imago

In einer turbulenten Partie bei Newcastle United drehte Man City einen 0:1- und einen 2:3-Rückstand zum letztendlichen 4:3-Auswärtssieg. Herausragend war an diesem Abend Ferran Torres (21), der drei Treffer erzielte. Den vierten Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich steuerte Joao Cancelo (26) bei. 

Die wichtigste Frage für Guardiola und Man City bleibt in diesen Wochen die des Personals. Nach dem die Meisterschaft sicher ist, liegt der Fokus ganz klar auf dem Champions-League-Finale gegen Chelsea am 29. Mai in Porto. Das erklärt auch die Rotation gegen Newcastle. Natürlich muss die Belastung nach einer derart eng getakteten Saison gut dosiert werden und  bei den Leistungsträgern sollen die Verletzungsrisiken minimiert werden.

Die Stammspieler jetzt allerdings drei Wochen lang aus dem gewohnten Spielrhythmus zu nehmen, wäre eher kontraproduktiv. Insofern kann davon ausgegangen werden, dass es bei Man City auch am Dienstag gegen Brighton wieder einige Änderungen im Vergleich zum Spiel gegen Newcastle geben wird. Leistungsträger und Reservisten werden in den kommenden Spielen gegen Brighton und Everton wohl gleichmäßig verteilt ins Rennen geschickt werden, um allen einen angemessenen Anteil an Spielzeit bieten zu können. Wie Guardiola auf der Pressekonferenz im Vorfeld des Spiels bekanntgab, steht auch Kevin de Bruyne (29) wieder zur Verfügung, im Tor wird Ederson (27) zurückkehren.

Prognose

Da es für beide Mannschaften um nichts mehr geht, wird sich mit Manchester City das Team mit der höheren Qualität durchsetzen. Auch eine mögliche Rotation wird daran nichts ändern.

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Brighton & Hove Albion: Sanchez – White, Burn, Webster – Groß, Bissouma, Alzate, Moder – Jahanbakhsh, Welbeck, Trossard 

Manchester City: Ederson – Cancelo, Garcia, Ake, Mendy (Zinchenko) – Bernardo Silva, Fernandinho, De Bruyne – Torres, Jesus, Sterling (Mahrez)

Photo by Clive Brunskill/Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Goncalo Guedes: Valencia und die Wolves vor Einigung

Goncalo Guedes: Valencia und die Wolves vor Einigung

7. August 2022

News | In den vergangenen Jahren ging Goncalo Guedes für Valencia auf Torejagd. Nun zieht es ihn in die Premier League. Goncalo Guedes soll über 30 Millionen Euro kosten Wie The Athletic berichtet, steht Goncalo Guedes (28) unmittelbar vor einem Wechsel zu den Wolves in die Premier League. Demnach stehen die Parteien kurz vor einer Einigung, der Transfer soll […]

Premier League | Neuer Klub, alte Farben, gleiche Treffsicherheit: Manchester City feiert dank Haaland erfolgreichen Saisonauftakt!

Premier League | Neuer Klub, alte Farben, gleiche Treffsicherheit: Manchester City feiert dank Haaland erfolgreichen Saisonauftakt!

7. August 2022

News | Am Sonntagnachmittag griff auch Titelverteidiger Manchester City in den 1. Premier-League-Spieltag der Saison 2022/23 ein, mit einem Trip nach Stratford, zu West Ham United. Es sollte das Spiel des Erling Haaland werden. Per Doppelpack verhalf er den Cityzens zum erfolgreichen 2:0-Saisonauftakt. Haaland im zweiten Versuch zum Debüttor – West Hams druckvolle Anfangsphase verpufft Willkommen […]

Hudson-Odoi will Chelsea verlassen – Leicester und Southampton Kandidaten

Hudson-Odoi will Chelsea verlassen – Leicester und Southampton Kandidaten

7. August 2022

News | Callum Hudson-Odoi bekommt beim FC Chelsea nicht die Spielzeit, die er sich wünscht. Eine Leihe steht im Raum. Hudson-Odoi will mehr Spielminuten Callum Hudson-Odoi (21) hat den FC Chelsea darum gebeten, den Klub auf Leihbasis zu verlassen. Das berichtet der Guardian. Der Youngster rechnet sich wenig Chancen unter Thomas Tuchel (48) aus, erhofft […]


'' + self.location.search