Chelsea empfängt Arsenal: Den Schwung aufrechterhalten

Premier League

Vorschau | Am 36. Spieltag der Premier League empfängt der FC Chelsea den FC Arsenal. Auf dem Papier ein Topspiel, doch während die Gunners eine enttäuschende Saison ausklingen lassen, haben die Blues weitaus wichtigere Spiele auf dem Horizont.  

Anpfiff der Partie ist am Mittwoch, 21.15 Uhr, live bei Sky.

  • Chelsea auf Champions-League-Kurs
  • Arsenal ohne echte Chance auf Europa
  • Tuchel vor Endspielen 

Chelsea: Finalspiele am Horizont 

Es ist zwar ein London Derby, doch in Anbetracht des Tabellenstandes und der bevorstehenden Aufgaben, spielt die Partie gegen den FC Arsenal für den FC Chelsea beinahe schon eine untergeordnete Rolle. Das war vor zwei Monaten noch nicht absehbar. Am 19. Spieltag stürzten die Blues unter Frank Lampard (42) auf Rang zehn. Der Engländer musste gehen, Thomas Tuchel (47) übernahm.

 

 

Mit einem Systemwechsel auf eine Dreierkette, viel Kommunikation und klarer Struktur riss der Deutsche das Ruder um. Die Defensive gleicht einem Bollwerk, jeder Spieler kennt seine Aufgabe und das Angriffsspiel wird immer präziser und direkter. Mittlerweile ist Chelsea mit sechs Punkten Vorsprung auf einen Champions-League-Platz, dazu im Finale der Königsklasse und im Finale des FA Cups.

Das Pokalfinale gegen Leicester City findet bereits am Samstag statt. Rotationsmaßnahmen sind dank des aufgeblähten Spielplans unausweichlich. Auf die Spitze treiben darf es Tuchel allerdings nicht, denn der Schein der Tabelle trügt. Liverpool hat ein Nachholspiel in der Hinterhand, könnte auf vier Zähler verkürzen und Chelsea hat neben Arsenal noch schwere Aufgaben gegen Leicester City und Aston Villa vor der Brust. Doch glücklicherweise verfügen die Blues über einen großen Kader mit vielen fast gleichwertigen Alternativen. Selbst beim beeindruckenden 2:1-Erfolg über den kommenden Meister Manchester City konnte der 47-Jährige Leistungsträger wie Mason Mount (22, Bank) und Ben Chillwell (24) schonen. Beide dürften gegen die Gunners daher beginnen. Gleiches gilt für Kai Havertz (21), der zuletzt im Sturm eingesetzt wurde. Neben Andreas Christensen (25) wird auch Mateo Kovacic (27) ausfallen. Thiago Silva (36) dürfte aufgrund seines Alters und Verletzungsprobleme eine Pause erhalten, er wird am Samstag gebraucht. 

 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Arsenal: Gegen Chelsea ging es einst Berg auf 

Die erste Saison ohne europäischen Fußball seit 26 Jahren ist beinahe Realität. Sechs Punkte trennen den FC Arsenal von den Top-5, bei nur drei verbleibenden Spielen. Der historisch schwache Start in die Spielzeit erwies sich als folgenschwer: Nur 14 Punkte hatten die Gunners nach 14 Spielen. Ausgerechnet mit dem Hinspiel gegen Chelsea an Weihnachten (3:1) fing sich die Mannschaft in der ersten vollen Saison unter Mikel Arteta (38): Bis heute haben die Gunners seitdem die viertmeisten Punkte der Premier League geholt.

 

 

 

Doch auch dieser Wert spricht nur die halbe Wahrheit. Die Leistungen 2020/2021 waren schlichtweg zu unkonstant und fehleranfällig. Insbesondere in den letzten Wochen kehrten die Nordlondoner wieder in die lethargischen und einfallslosen Muster der Hinrunde zurück. Das Aus gegen den FC Villarreal im Halbfinale der Europa League reihte sich hierbei nahtlos ein. Und so ist es die logische Folge, dass der FC Arsenal 2021/2022 erstmals in diesem Jahrtausend nicht europäisch vertreten sein wird. In den kommenden drei Spielen gilt es nun, letzte Erkenntnisse zu sammeln, wer zum Neuaufbau des Kaders gehören soll. Zahlreiche Verträge laufen aus, mit Bernd Leno (29), Hector Bellerin (26), Granit Xhaka (28), Willian (32), Reiss Nelson (21), Alexandre Lacazette (29) und Eddie Nketiah (21) gibt es zudem einige Wackelkandidaten, die schlichtweg zu unbeständig für die Ziele des Klubs sind. 

Arteta dagegen dürfte noch fest im Sattel sitzen. Man vertraut seiner Vision und Philosophie. Und tatsächlich, die Mannschaft zeigte immer wieder gute spielerische Ansätze. Doch auch der unerfahrene Trainer muss aus seinen Fehlern lernen: Zu oft wirkt das Offensivspiel zu zwanghaft und geplant, zu lange hält er an Taktik und schwächelnden Spielern fest. Gegen den FC Chelsea könnte Arteta nun ohne großen Druck die Handbremse lösen und in einem Topspiel endlich wieder mutiger agieren. Doch hat die Mannschaft dazu das Selbstbewusstsein? Das 3:1 über West Bromwich Albion gelobte Besserung, doch das war gegen einen Absteiger. 

An der Stamford Bridge muss Arsenal auf die verletzten David Luiz (34), Granit Xhaka und Pablo Mari (27) verzichten. Spielmacher Emile Smith Rowe (20) droht ebenfalls auszufallen, Dauerbrenner Bukayo Saka (19) ist ein Kandidat für eine Pause. 

 

 

Prognose

Der FC Chelsea wird auch gegen den FC Arsenal rotieren, doch der Kader ist so gut aufgestellt und so gut in Form, dass es dennoch zu einem Sieg langen dürfte. Tuchel und Co. sollten den Schwung aufrechterhalten und mit in das Pokalfinale am Samstag nehmen können. 

Mögliche Aufstellungen:

Chelsea: Mendy – Azpilicueta, Zouma, Rüdiger – James (Callum Hudson-Odoi), Jorginho, Kanté, Chilwell; Ziyech, Mount – Havertz (Werner)

Arsenal: Leno – Chambers, Holding, Gabriel, Tierney – Thomas, Elneny (Ceballos) – Pépé, Ödegaard, Aubameyang – Lacazette (Saka)

Photo: xAdrianxDennisx/Imago

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

ManUtd verhandelt mit Barca über Dest-Transfer

ManUtd verhandelt mit Barca über Dest-Transfer

13. August 2022

News: Manchester United forciert die Verpflichtung eines Rechtsverteidigers. Es handelt sich um Sergino Dest. 20 Millionen für Dest? Laut einem Bericht der spanischen „Sport“ dürfte der FC Barcelona in Kürze weitere Einnahmen generieren. Manchester United beabsichtigt die Verpflichtung des 21-Jährigen, der 2020 für eine vergleichbare Suche von Ajax nach Katalonien wechselte. Bei der „Blaugrana“ fand […]

Transfercheck | Barcelonas Neuzugängen läuft die Zeit davon, der neue Stand bei De Jong

Transfercheck | Barcelonas Neuzugängen läuft die Zeit davon, der neue Stand bei De Jong

12. August 2022

Der Transfermarkt ist längst auf seinem Höhepunkt angekommen. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich. Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update zu den Geschehnissen auf dem Transfermarkt liefern. Was ist in den letzten Tagen passiert? Welche Gerüchte kursieren aktuell […]

Manchester United: Erik ten Hag hält Rashford-Abgang für ausgeschlossen

Manchester United: Erik ten Hag hält Rashford-Abgang für ausgeschlossen

12. August 2022

News | Manchester United könnte im Sommer noch auf dem Transfermarkt aktiv werden. Es gibt aber auch Spieler, die gerüchteweise mit einem Abgang in Verbindung gebracht werden, darunter Marcus Rashford.  Ten Hag: Kein Abgang von Rashford Paris Saint-Germain will die Offensive noch verstärken und hat dafür Marcus Rashford (24) von Manchester United im Blick. Der […]


'' + self.location.search