Gelingt dem FC Liverpool gegen Aston Villa die Revanche?

Vorschau

Vorschau | Im Hinspiel gab es für den FC Liverpool bei Aston Villa eine krachende Niederlage und die ganze Misere dieser Spielzeit begann. Nun wollen die Reds die Revanche.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16 Uhr, live bei Sky.

  • Das Hinspiel endete 7:2 für Aston Villa
  • Liverpool kämpft um die CL-Quali
  • Aston Villa ohne Jack Grealish

Liverpool

Es schien eigentlich alles wieder besser zu laufen bei den Reds. Fast wie gerufen kam da die europäische Nacht in Madrid. Liverpool zehrt von den magischen Momenten in der Königsklasse, das war schon oft so und sollte auch dieses Mal für zusätzlichen Schwung sorgen. Denn das Rennen um einen Champions-League-Platz ist für die Mannschaft von Jürgen Klopp (53) bei drei Punkten Rückstand wieder in Schlagdistanz. Doch stattdessen verlor der FC Liverpool am Dienstagabend bei Real Madrid mit 1:3 und lieferte ein Schaubild all dessen ab, was in dieser Saison einfach nicht funktionieren will.

Die enorm hohe Abwehrreihe der Reds zum Beispiel. Wieder und wieder öffnete diese in Kombination mit schlechtem, passivem Pressing die Tür für Reals Angreifer. Die aufgerückten Defensivleute sind sogar schon ein riskanter Schachzug, wenn die Innenverteidigung von Virgil van Dijk (29) angeführt wird. Ohne ihn war es ein Laufen ins offene Messer. Dennoch will Klopp nicht von seiner Ausrichtung abweichen.

Dabei war gerade das Hinspiel gegen Aston Villa ein klares und deutliches Warnsignal. In einem absurden Spiel musste der Liverpool FC sieben (!) Gegentore hinnehmen. Damals war van Dijk noch fit. In einer Zeit, in der viele Toptrainer ihren Fokus auf die Defensive setzen, wohl auch aufgrund des noch engeren Spielplanes in dieser Saison, bleibt Klopp dogmatisch. Und das rächt sich immer wieder. Warum der Deutsche seinen oft unerfahrenen Verteidigern wie Ozan Kabak (20), Rhyce Williams (19) oder Nat Phillips (23) nicht ein wenig Last von den Schultern nimmt und konservativer verteidigen lässt, wird sein Geheimnis bleiben. Und so ist auch im Rückspiel gegen Villa damit zu rechnen, dass Liverpool so spielen wird, wie Liverpool unter Klopp nunmal spielt. Zur Ehrenrettung muss man festhalten, dass im Hinspiel dieses Duells wirklich jeder Schuss des heutigen Gastes irgendwie den Weg ins Tor fand. Es ist nicht unbedingt davon auszugehen, dass wir heute dieselbe Effektivität und das Abschlussglück noch einmal so zu sehen bekommen. Das wird auch Torwart Alisson (27) hoffen.

 

Ein weiteres Problem der Reds wurde in Madrid wieder einmal sichtbar. Die anhaltende Formschwäche in Teilen der Offensive raubt Liverpool Gefahr. Im Moment wirkt es fast so, als würde ein Fluch auf Sadio Mané (28) liegen. Nichts will dem Flügelspieler so wirklich gelingen. Dabei ist seine Qualität unbestritten, er bringt sie nur nicht auf den Platz. Ähnlich bei Roberto Firmino (29), der folgerichtig durch Diogo Jota (23) mehr als nur ein wenig Konkurrenzdruck bekommt und auch in der Champions League nicht starten durfte. Einzig Mo Salah (28) trifft bei den Fab Three im Moment zumindest verlässlich. Seine beste Saison spielt aber auch der Ägypter nicht. Und trotz all dieser Schwächen ist man in der Tabelle wieder an den vierten Platz herangerückt. Wenn man es doch noch in die Champions League schaffen will, gilt heute und in den nächsten Wochen immer dasselbe: Ein Sieg muss her!

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Aston Villa

Auch für Aston Villa war das Hinspiel gegen Liverpool ein erster Fingerzeig, was in dieser Saison zu erwarten sein könnte. Die Mannschaft, die erst am letzten Spieltag der vergangenen Saison den Verbleib in der Premier League klar sichern konnte, demütigte den amtierenden Meister. Mit Spielspaß und einem wieder einmal herausragenden Jack Grealish (25) im Zentrum der Offensivbemühungen setzte die Mannschaft ein sehr deutliches Ausrufezeichen. Der Abstiegskampf würde 2020/2021 kein Thema werden, das schien nach dem Spiel klar. Und so kam es auch. Aktuell steht Rang neun zu Buche – 18 Punkte und zehn Tabellenplätze war man zum selben Zeitpunkt in der letzten Spielzeit schlechter. Was auch immer noch im Saisonendspurt passieren wird, Trainer Dean Smith (50) wird nach dem letzten Spieltag wohl zufrieden sein.

Dabei wäre in einer komischen Saison sogar vielleicht noch mehr drin gewesen für Villa. Die Leistungen der Mannschaft an guten Tagen legt nahe, dass man mit fast jeder Mannschaft der Premier League mithalten kann. In Zeiten wo die großen Namen stolpern, wäre die Gelegenheit für einen Blick nach Europa also durchaus gegeben. Wenn man nur nicht so inkonstant wäre. Zu oft zeigt das Team nicht alles, zu oft hat man „schlechte Tage“. Seit Weihnachten gab es keine zwei Siege mehr in Folge. Am letzten Wochenende konnte Aston Villa übrigens gegen Fulham gewinnen. Einen Leistungsabfall an diesem Spieltag kann man sich allerdings auf keinen Fall leisten. Denn auch wenn Liverpool nicht in Bestform ist, der Gedanke an eine Revanche für das Hinspiel wird den Reds eine zusätzliche Motivation geben, gegen die sich die Villains erst einmal stemmen müssen.

Die wohl bitterste Nachricht für Smith und Co. ist sicherlich, dass Kapitän Grealish bis in den Mai hinein nicht mehr auflaufen wird. Schon seit sieben Spielen fehlt der beste Spieler des Klubs. Alleine dieser Ausfall macht ein Ergebnis wie im Hinspiel schon deutlich unwahrscheinlicher. Ein rauschendes Offensivfest wird aber auch gar nicht benötigt, um die Hausherren zum Verzweifeln zu bringen. Villa hat mit acht Auswärtsspielen ohne Gegentor eine der besten Defensiven auf fremden Geläuf. Wenn man Liverpool von eigenen Tor fern halten kann, ist auch heute wieder alles drin. Das Team von Jürgen Klopp zeigte sich zudem in den letzten Heimspielen offensiv sehr harmlos. Das könnte Smith und seiner Mannschaft in die Karten spielen. Der Druck liegt klar auf Liverpool, die Favoritenrolle auch. Aber chancenlos ist dieses Aston Villa nicht.

Jack Grealish steht Aston Villa nicht zur Verfügung

Photo: xNeilxHallx/ Imago

Prognose

Liverpool wird hart für einen Heimsieg arbeiten müssen. Am Ende könnte es dennoch knapp für drei Punkte für die Hausherren reichen.

 

 

Mögliche Aufstellungen:

FC Liverpool: Alisson, Alexander-Arnold, Phillips, Kabak, Robertson, Fabinho, Thiago, Jones, Shaqiri, Firmino, Mane

Aston Villa: Martinez, Cash, Konsa, Mings, Targett, Luiz, McGinn, Traore, Barkley, Trezeguet, Watkins

(Photo by ANTHONY DEVLIN/AFP via Getty Images)

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

HSV | Brentford will Vagnoman – Ähnliche Ablöse wie bei Onana?

HSV | Brentford will Vagnoman – Ähnliche Ablöse wie bei Onana?

4. August 2021

News | Der Brentford FC hat nach wie vor großes Interesse an HSV-Eigengewächs Josha Vagnoman. Es soll nun zu ersten Gesprächen kommen – Hamburg wird nicht wenig Geld für das Abwehrtalent fordern. HSV: Vagnoman wohl noch nicht ganz von Brentford überzeugt Nach Amadou Onana (19) könnte der Hamburger SV nun ein weiteres Talent verlieren. Eigengewächs […]

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku zu Chelsea?

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku zu Chelsea?

4. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo by Imago

Inter | Lukaku will zu Chelsea – So viel soll er kosten

Inter | Lukaku will zu Chelsea – So viel soll er kosten

4. August 2021

News | Starstürmer Romelu Lukaku soll bereit sein, für viel Geld zum FC Chelsea zurückzukehren, sollten die „Blues“ Inter eine nicht auszuschlagende Ablöse zahlen. Chelsea: Inter verlangt 120 Millionen Euro für Lukaku Eigentlich hatte Romelu Lukaku (28) in diesem Sommer keinen Vereinswechsel geplant. Der belgische Mittelstürmer fühlt sich grundsätzlich bei Inter wohl, in der vergangenen […]


'' + self.location.search