Merseyside-Derby als Wendepunkt? Liverpool empfängt Everton

Vorschau

Vorschau | Es ist das traditionsreichste Derby der Premier League. Heute geht das Merseyside-Derby in die nächste Runde, sowohl Liverpool als auch Everton könnten einen Stimmungsboost gebrauchen.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18.30 Uhr, Live bei Sky.

  • Liverpool zum ersten Mal unter Klopp mit drei Liga-Niederlagen in Folge
  • Everton mit nur einem Sieg aus den letzten fünf Partien
  • Gibt der Champions-League-Sieg Liverpool mehr Selbstvertrauen?

Liverpool

Die erste richtige Leistungsdelle unter Jürgen Klopp (53). Die erste Krise. Vieles wurde in den letzten Tagen über den Liverpool FC geschrieben, nicht alles ist zutreffend. Zwar beschreiben die drei Liganiederlagen in Folge, dass bei den Reds in dieser Saison nichts so reibungslos ineinander greift, wie man es aus den letzten Jahren gewöhnt ist, aber dass drei Niederlagen in Folge unter Klopp ein Novum sind unterstreicht gleichzeitig auch, auf welches Niveau der deutsche Coach sein Team gehoben hat. Und auch wenn man sich die letzten Partien in der Premier League anschaut, sieht man keine Mannschaft die verlernt hat Fußball zu spielen. Sowohl gegen Manchester City als auch gegen Leicester City spielte man lange nicht nur mit, sondern hatte regelrechte Dominanzphasen.

Beide Mannschaften zählen zu dem besten, was der englische Fußball zu bieten hat. Den Reds fehlt weder Esprit noch Qualität. Aber in einer Saison, in der erst beim Personal und dann auch auf dem Rasen nichts so klappt, wie es klappen soll, bleiben immer wieder Punkte liegen. Die Innenverteidigung spielte fast kein Wochenende hintereinander in der selben Besetzung, teilweise liefen zwei Sechser als letzte Abwehrbastion auf. Unsicherheiten sind auf dem Niveau der Premier League und vor allem bei dem hohen Verteidigen der Reds aber eben schwer zu verzeihen, auch wenn verständlich ist wo sie herkommen. Die fehlende Abstimmung sorgte dann in den letzten Spielen auch dafür, dass sich vermeintliche Stützen wie Alisson (28) immer wieder verunsichert zeigten und durch einfache Fehler Gegentreffer verursachten.

 

 

Gleichzeitig wurde auch die Chancenverwertung zum Problem. Es gab kein Spiel, in dem sich Liverpool keine Chancen erspielte. Doch die, teils hart erkämpften, Gelegenheiten gegen durchweg leidenschaftlich verteidigende Gegner, sind nicht immer in Fülle vorhanden und zuletzt fehlte oft Form und Effektivität bei Sadio Mané (28), Roberto Firmino (29) und Mo Salah (28) um diese zu nutzen. Beim 7:0-Sieg bei Crystal Palace verbuchte man acht Torschüsse, beim 1:1 gegen West Brom 17. Pünktlich vor dem Merseyside-Derby lieferte die Mannschaft von Klopp nun aber eine Champions-League-Leistung gegen Leipzig, die Hoffnung macht. Denn sowohl Mané und Salah nutzten einen Fehler des Gegners eiskalt und treffsicher aus, gleichzeitig scheint sich Neuzugang Ozan Kabak (20) langsam einzufinden.

Dies ist eine enorm wichtige Nachricht, bedeutet die Verpflichtung des ehemaligen Schlagers doch, dass endlich wieder ein wenig Kontinuität in der Zusammensetzung der eigenen Defensive Einzug hält. Die Verletzungen von Virgil van Dijk (29) und Thiago Alcantara (29) im Hinspiel des Derbys dürften auch noch in den Köpfen der Spieler sein und Zusatzmotivation liefern. Die Meisterschaft hat Klopp zwar öffentlichkeitswirksam aufgegeben, doch die Qualifikation für die Champions League ist weiterhin der Maßstab für eines der besten Teams Europas. In einem Jahr voller Schwierigkeiten ist diese weiterhin in Sichtweite. Ein Sieg im Derby wäre ein willkommener Startschuss für diese Mission. 

Everton

Ähnlich wie bei dem roten Stadtrivalen laufen die Dinge auch bei Everton nicht rund. Die letzten drei Ligaspiele konnte man nicht siegreich bestreiten, unter der Woche gab es die Niederlage gegen Manchester City. Das Team von Carlo Ancelotti (61) war vielversprechend in die Saison 2020/2021 gestartet, bis zum Hinspiel gegen Liverpool gab es nur Siege. Dann folgte ein wildes und intensives Derby, in dem man das erste Mal Punkte liegen ließ. Das Remis gegen die Reds war hart erkämpft, teils auch über die Grenzen der Fairness hinaus. An den perfekten Start konnte man nach dem ersten Punktverlust nicht mehr anknüpfen. Auch für die Toffees wäre nun ein Sieg ein willkommener Boot fürs eigene Momentum.

Immerhin steht man trotz der letzten Wochen immer noch auf Platz 7, nur drei Punkte hinter dem heutigen Gegner. Eine Qualifikation für die europäischen Wettbewerbe ist möglich und wäre als Erfolg zu verbuchen. Um einen Derbysieger möglich zu machen, muss aber nicht nur gegen die temporäre Formschwäche angespielt werden, auch die historischen Daten sprechen Bände und machen wenig Mut. In diesem Jahrtausend ist es Everton noch nicht gelungen, in Anfield zu gewinnen, generell ist es über zehn Jahre her, dass es einen Derbysieger für die Toffees zu feiern gab. Wenn es einen Sieger zu bejubeln gab, dann das Team in Rot. Nicht unterschlagen werden soll, dass es dennoch oft sehr enge Partien waren. Keine andere Spielansetzung in der Premier-League-Geschichte ging öfter Unentschieden aus, als das Merseyside-Derby.

Photo by CLIVE BRUNSKILL/POOL/AFP via Getty Images

Die wohl wichtigste Nachricht für Ancelotti vor dem Duell ist eine personelle. Dominic Calvert-Lewin (23) wird nach zwei Spielen wieder zur Verfügung stehen. Der Engländer traf nicht nur im Hinspiel, sondern ist über die gesamte Saison in Topverfassung. Schon acht Mal netzte der Angreifer auf gegnerischem Grün. Auch Allan (30) wird zurückkehren.

Der Brasilianer war seit Mitte Dezember des letzten Jahres nicht mehr Teil der Startelf und sollte direkt positiven Einfluss auf die Balance des Teams haben. Und auch eine positive Statistik soll nicht unterschlagen werden: Die Auswärtsbilanz von Everton ist in dieser Saison deutlich besser als die auf heimischem Geläuf. Man kann ein Spiel erwarten, in dem beide Mannschaften mit viel Einsatz und Motivation zu Werke gehen. Dass sich Ancelottis Everton nicht zu schade ist, in einem Derby auch unschön zu agieren, zeigte das Hinspiel. Sowohl Reds als auch Toffees befinden sich zudem in Situationen, in denen ein Derby-Sieg und ein damit verbundener Startschuss für die Restsaison mehr als wertvoll wäre. Ein heißes Duell erwartet uns. 

Prognose

Es wird eng, es wird teilweise eklig. Ein knapper Sieg für die Reds ist genauso denkbar wie ein weiteres Remis im Merseyside-Derby.

Mögliche Aufstellungen:

Liverpool: Alisson – Alexander-Arnold, Kabak, Henderson, Robertson – Thiago, Wijnaldum, Jones – Salah, Firmino, Mane

Everton: Pickford – Coleman, Holgate, Keane, Digne – Doucoure, Allan, Rodriguez – Sigurdsson, Richarlison – Calvert-Lewin 

 

 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo by LAURENCE GRIFFITHS/POOL/AFP via Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Tottenham | 117-Millionen-Euro-Angebot von Man City für Kane abgelehnt!

Tottenham | 117-Millionen-Euro-Angebot von Man City für Kane abgelehnt!

21. Juni 2021

News | Manchester City will Harry Kane von den Tottenham Hotspurs verpflichten. Ein erstes Angebot von Man City über rund 117 Millionen Euro ist abgelehnt worden. Bewegt Man City Tottenham zum Verkauf von Harry Kane? Wie The Guardian berichtet, haben die Tottenham Hotspurs ein Angebot von Manchester City für Harry Kane (27) abgelehnt. Der englische […]

Napoli will Emerson Palmieri leihen – Alternative: Nuno Tavares

Napoli will Emerson Palmieri leihen – Alternative: Nuno Tavares

21. Juni 2021

News | Die SSC Napoli arbeitet weiterhin auf Hochdruck an der Verpflichtung eines Linksverteidigers. Als Favorit gilt Emerson Palmieri. Doch der Transfer wird nicht um jeden Preis zustande kommen. Napoli: Schwierigkeiten bei Emerson-Transfer Die SSC Napoli verpasste nur hauchdünn die Qualifikation für die Champions League. Unter Luciano Spalletti (62) soll die Entwicklung voranschreiten. Dazu soll laut […]

Kane mit Ladehemmung, Wechselgerüchte Grund dafür?

Kane mit Ladehemmung, Wechselgerüchte Grund dafür?

21. Juni 2021

News | Harry Kane hat vor der EM 2021 deutlich gemacht, dass er die Tottenham Hotspur im Sommer verlassen möchte. Kane bestritt jetzt, dass die Transfergerüchte rund um seine Person seine Leistungen bei der Europameisterschaft beeinflussen würden. Kane weiter überzeugt von sich Harry Kane (27) ist der Kapitän der englische Nationalmannschaft und eigentlich ein brandgefährlicher […]