Rashford beklagt Einsatzzeit, Rangnick weiß von nichts

Marcus Rashford hebt verärgert die Hände
News

News | Seitdem Ralf Rangnick bei Manchester United an der Seitenlinie steht, kommt Marcus Rashford nicht wie gewünscht zum Zug. Rangnick stellte dem Engländer nun frei zu gehen, wenn er will.

Rashford bald kein Red Devil mehr?

Marcus Rashford (24) soll mit seinen Einsatzzeiten unter dem neuen Trainer Ralf Rangnick (63) unzufrieden sein. Das geht aus einem Bericht des Guardian hervor. Demnach soll sich der 24-Jährige ernsthaft mit einem Abgang von Manchester United beschäftigen. Rangnick bestritt diese Wahrnehmung geringer Einsatzzeiten, betonte aber auch, dass das Eigengewächs den Verein verlassen könne, wenn er denn unbedingt möchte.



Unter dem deutschen Trainer stand Rashford in zehn von 16 möglichen Partien in der Startelf, viermal wurde er eingewechselt, zweimal saß der Offensivspieler auf der Bank und wurde nicht berücksichtigt. „Ich glaube nicht, dass er nicht genug Spielzeit bekommen hat“, sagte Rangnick. „Seit ich hier bin hat mehr Spiele von Anfang an gespielt, als er nicht von Anfang an gespielt hat.“

Mehr News zur englischen Premier League

Aber wird Rashford seinen Herzensklub wirklich verlassen wollen? Zumal im Sommer aller Wahrscheinlichkeit nach ein neuer Trainer kommen wird, dem er sich empfehlen kann. „Wenn er und seine Agenten oder seine Familie irgendwann im Sommer darüber nachdenken, zu einem anderen Verein zu gehen, kann er das tun, aber erst im Sommer“, erwiderte sein Übungsleiter. „Ich habe gestern und vorgestern mit ihm gesprochen, also weiß ich nichts davon, dass er unglücklich ist. Er hat mir nichts gesagt, er hat mir gesagt, dass er immer noch glücklich ist und dass er für den Verein auf hohem Niveau spielen will.“

Abgesehen von Rashfords Einsatzzeit ist die Scorerausbeute des Engländers mager. In insgesamt 24 Partien gelangen dem Eigengewächs lediglich fünf Treffer und zwei Assists.

Photo: Kacper Pempel – Pool/Getty Images/Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Arsenal auf Stürmersuche: Mehrere Angreifer unter Beobachtung!

Arsenal auf Stürmersuche: Mehrere Angreifer unter Beobachtung!

17. Mai 2022

News | Arsenal will, unabhängig vom möglichen Erreichen der Champions League, im Sommer weiter in den Kader investieren. Ein Stürmer steht ganz oben auf der Einkaufsliste. Arsenal will den Angriff verstärken Arsenal musste gegen Newcastle United eine Niederlage hinnehmen, die wehtut. Aus eigener Kraft scheint die Champions-League-Qualifikation nicht mehr machbar, man muss auf einen Ausrutscher […]

Xhaka frustriert nach Niederlage : „Wenn man nicht bereit ist, sollte man zuhause bleiben“

Xhaka frustriert nach Niederlage : „Wenn man nicht bereit ist, sollte man zuhause bleiben“

17. Mai 2022

News: Aufgrund einer 2:0 Niederlage verspielte Arsenal am gestrigen Montagabend vermutlich die Qualifikation für die Champions League. Granit Xhaka ließ seinem Frust freien Lauf. Xhaka – „Wir brauchen Leute mit Eiern“ Ein Eigentor von Ben White und ein Treffer von Bruno Guimaraes besorgten den 2:0 Sieg für Newcastle gegen die „Gunners“. Lediglich ein Sieg am […]

Nach Leihe: Sporting verpflichtet Porro

Nach Leihe: Sporting verpflichtet Porro

17. Mai 2022

News: Sporting hat Leihspieler Pedro Porro gebunden. Der Rechtsverteidiger unterschreibt einen Vetrag bis 2025 bei den Portugiesen. Porro – ManCity sichert sich Rückkaufoption Wie der letztjährige Meister der Liga NOS verkündete, bleibt Pedro Porro (22) den Portugiesen weiterhin erhalten. Seit 2020 läuft der 22-Jährige in der portugiesischen Hauptstadt auf und überzeugte auf der Position des […]


'' + self.location.search