Tottenham: Conference-League-Partie gegen Rennes fraglich

Das Logo von Tottenham Hotspur
Weiteres

News | Aufgrund von mehreren bestätigten Corona-Fällen stehen die nächsten beiden Partien der Tottenham Hotspurs gegen Stade Rennes und Brighton auf der Kippe.

Tottenham: Kurzfristige Spielabsage wegen Corona-Ausbruch?

Wie Sky Sports berichtet, hat Tottenham Hotspur mit einem Corona-Ausbruch zu kämpfen. Trainer Antonio Conte (52) habe 13 positiv getestete Personen innerhalb des Personenkreises von Spielern und Mitarbeitern bestätigt. Acht Spieler und fünf Mitarbeiter stehen Conte somit derzeit nicht zur Verfügung.

Am Donnerstag steht das Heimspiel in der Europa Conference League gegen Stade Rennes an. Am Sonntag müssen die Spurs zu Brighton & Hove Albion reisen. Ob die Premier League bezüglich einer möglichen Verlegung des Spiels kontaktiert worden ist, ging aus dem Bericht nicht hervor.

In der Premier League wird im Einzelfall über eine Spielabsage entschieden, wenn ein Verein einen entsprechenden Antrag einreicht. In den Regularien der UEFA heißt es, ein Spiel kann verschoben werden, „wenn ein Verein weniger als 13 Spieler oder keinen gemeldeten Torhüter zur Verfügung hat“.

Conte sagte dazu auf der obligatorischen Pressekonferenz im Vorfeld des Spiels: „Die Situation beunruhigt mich sehr, denn die Lage ist ernst. Es ist ansteckend und es gibt eine große Infektion. Jetzt haben wir ein bisschen Angst, weil wir nicht wissen, was morgen passieren wird“.

Erst am heutigen Mittwoch wurden ein weiterer Spieler und ein weiterer Mitarbeiter positiv getestet. Aktuell habe er somit noch elf Spieler zur Verfügung, so Conte. Sollten noch weitere Infektionen dazukommen, droht der Partie morgen gegen Stade Rennes die Absage.

Diese könnte ein Terminchaos zur Folge haben. Denn die Spiele der Gruppenphase der europäischen Wettbewerbe müssen bis zum Ende des Jahres 2021 gespielt sein. Bis zum Jahresende hat Tottenham inklusive der morgigen Partie aber noch sieben Spiele in etwas mehr als drei Wochen.

Mehr News und Stories rund um die europäischen Wettbewerbe

Für einen Ausweichtermin scheint es also gar keinen Platz im Kalender der Spurs zu geben. Dabei ist die Partie sportlich nicht unbedeutend. Tottenham muss gewinnen, um das Weiterkommen noch in der eigenen Hand zu haben. Andererseits müsste man auf einen Ausrutscher von Vitesse hoffen.

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

 

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: de Jong stimmt Wechsel zu, Fonseca unterschreibt in Lille

90PLUS-Transferticker: de Jong stimmt Wechsel zu, Fonseca unterschreibt in Lille

29. Juni 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Bei Malacia-Deal: Telles und Williams können Manchester United verlassen

Bei Malacia-Deal: Telles und Williams können Manchester United verlassen

29. Juni 2022

News | Tyrell Malacia könnte in Kürze bei Manchester United unterschreiben. Der Linksverteidiger soll von Feyenoord kommen. Für andere Spieler in der Defensive der Red Devils hat das wohl Konsequenzen.  Malacia-Deal hat Auswirkungen auf die Konkurrenz Eigentlich stand Tyrell Malacia (22) vor einem Wechsel von Feyenoord zu Olympique Lyon, dann hat sich Manchester United eingeschaltet. […]

Frenkie de Jong mittlerweile offen für Wechsel zu Manchester United

Frenkie de Jong mittlerweile offen für Wechsel zu Manchester United

29. Juni 2022

News | Dass Manchester United an einer Verpflichtung von Frenkie de Jong arbeitet, ist kein Geheimnis. Doch der Spieler selbst soll länger skeptisch gewesen sein und einen Wechsel zumindest nicht als erste Wahl angesehen haben.  Manchester United: Wechsel von de Jong rückt näher Der FC Barcelona benötigt Einnahmen, um auf dem Transfermarkt noch weiter aktiv […]


'' + self.location.search