Punktabzug: Trio will Everton auf 300 Millionen Pfund verklagen!

17. November 2023 | News | BY Yannick Lassmann

Dem FC Everton wurden am heutigen Freitag aufgrund von Verstößen gegen die Finanzregeln zehn Punkte abgezogen. Nun planen drei Vereine den Klub eine dreistellige Millionensumme zu verklagen.

Everton droht nächstes Unheil

Der FC Everton spielte bislang eine ansprechende Saison. Doch abseits des Platzes setzte es einen gewaltigen Rückschlag, denn die Premier League verurteilte den Traditionsverein aufgrund offensichtlicher Verstöße gegen die Ausgaberegeln zu einem Abzug von zehn Punkten. Wie die Daily Mail berichtete, könnte die Strafe noch erhebliche Auswirkungen auf die Toffees haben. Leeds United, Leicester City und der FC Burnley planen demnach Everton auf insgesamt 300 Millionen Pfund Entschädigung zu verklagen.



Die beiden erstgenannten Vereine mussten erst im Mai mit knappem Rückstand auf den EFC den Gang in die Championship antreten. Der bereits wieder in die Premier League zurückgekehrte FC Burnley hatte ein Jahr zuvor knapp hinter Everton das Nachsehen. Am heutigen Nachmittag habe es Gespräche zwischen Führungspersönlichkeiten aller drei Klubs gegeben. Es werde davon ausgegangen, dass die Klage nun in die Tat umgesetzt werde.

Die drei Vereine erlitten aufgrund der Abstiege erhebliche finanzielle Schäden, während der in den vergangenen beiden Spielzeiten ebenfalls stark abstiegsbedrohte FC Everton laut dem Urteil der Premier League viel Geld in Personal investierte, was eigentlich hätte gar nicht genutzt werden. Zudem seien sie der Meinung, dass der Fall schon hätte viel früher behandelt werden müssen. Die Toffees wiederum stürzten aufgrund der harten Strafe auf Rang 19 ab, liegen aber dennoch nur zwei Punkte hinter dem rettenden Ufer.

Zur Tabelle der Premier League

(Photo by Nathan Stirk/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.