Trossard! Tottenham verliert ohne Kane in Brighton

Spieltag

News | Zum Abschluss des 21. Spieltags der Premier League empfing Brighton & Hove Albion am Sonntagabend die Tottenham Hotspur. In einer ausgeglichenen, attraktiven Partie gewannen die Gastgeber mit 1:0.

Brighton unverändert, Tottenham ohne echten Stürmer

Die Gastgeber änderten im Vergleich zum 0:0 unter der Woche gegen den Fulham FC nichts an der Startelf. Die Tottenham Hotspur hingegen wechselten viermal nach dem 1:3 am Donnerstag gegen den Liverpool FC. Beide Flügelverteidiger im 3-4-3 wurden ausgetauscht, für Matt Doherty rückte Ben Davies aus der Innenverteidigung auf die linke Bahn, während rechts Moussa Sissoko Serge Aurier ersetzte. Neben Davies rotierte auch Eric Dier in der Innenverteidigung heraus, anstelle der beiden verteidigten Davinson Sanchez und Toby Alderweireld zentral. Für den verletzten Topstürmer Harry Kane kam Gareth Bale in die Mannschaft, wodurch Heung-Min Son die Rolle des Mittelstürmers übernahm.

Brighton mit dem besseren Start

Die erste Chance hatten die Hausherren. Nach einer guten Kombination kam Pascal Groß im gegnerischen Strafraum an den Ball. Der Deutsche versuchte es mit dem rechten Außenrist, sein Schuss landete am Pfosten (4.). Ansonsten tasteten sich beide Mannschaften zu Beginn ab, niemand wollte ins Risiko gehen. Alexis Mac Allister versuchte es in der 12. Minute aus der Distanz, doch der Ball flog über den Kasten von Hugo Lloris. In der 17. Minute war es dann soweit, die Hausherren gingen in Führung. Nach einer erneut starken Kombination über Mac Allister und Groß landete der Ball bei Leandro Trossard. Der Belgier hatte aus 5 Metern keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen. Und Brighton blieb dran. Die Spurs kamen in dieser Phase kaum mehr aus der eigenen Hälfte.

(Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

Nach 22 Minuten kamen die Gäste deutlich besser in die Partie, ohne jedoch zwingend zu werden. Die erste Chance für die Spurs hatte Steven Bergwijn. Doch sein Schuss aus der Distanz ging knapp am Tor vorbei (30). Dieser Schuss schien den Hausherren Warnschuss genug zu sein, in der Folge machten die Seagulls wieder deutlich mehr fürs Spiel. Mac Allister kam in der 37. Minute aus 18 Metern frei zum Schuss, doch Sanchez konnte den Ball zur Ecke abwehren. Diese Ecke hätte beinahe zum 2:0 geführt. Kapitän Lewis Dunk kam zum Kopfball, Bale klärte kurz vor der Linie per Kopf. Danach passierte nichts mehr, es ging mit 1:0 für Brighton in die Pause.

Spurs wechseln offensiv

Zur Pause wechselten die Gäste offensiv. Für Innenverteidiger Sanchez kam Stürmer Carlos Vinicius. Dadurch stellte man das System auf ein 4-2-3-1 um. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren jedoch erneut die Seagulls überlegen. In der 53. Minute hatte Vinicius im Anschluss an eine Ecke die erste Chance der Halbzeit, doch Brighton-Keeper Robert Sanchez konnte den Ball unortodox mit den Beinen klären. Ben White hatte auf der Gegenseite die große Chance auf den zweiten Treffer, doch seinen abgefälschten Schuss nach einer Ecke konnte Lloris stark abwehren (56.). In der Folge kontrollierte Brighton die Partie, verpasste jedoch zu oft den letzten Pass, sodass es nicht gefährlich wurde.

In der 74. Minute läutete Stürmer Neil Maupey die Schlussphase ein, nach Flanke von Solly March kam der Franzose frei zum Kopfball, doch er traf den Ball nicht voll. Eine Minute später schossen die Spurs zum ersten Mal im Spiel aufs Tor, doch der Fernschuss von Son war kein Problem für Sanchez. In der selben Minute versuchte es Vinicius ebenfalls aus der Distanz, erneut war Sanchez auf dem Posten, dieses Mal war die Parade deutlich schwerer. In der 85. Minute hatte der eingewechselte Aaron Connolly die Riesenchance auf die Entscheidung. Nach Vorlage der beiden herausragenden Akteure Groß und Mac Allister stand der Ire vor dem quasi leeren Tor, schoss jedoch den sich bereits am Boden befindenen Alderweireld an. Die Spurs versuchten danach nochmal, Druck aufzubauen. Doch so wirklich gelang es ihnen nicht mehr, zu geschickt verteidigten die Hausherren. Brighton schaffte es nahezu durchgehend, den Ball weit weg vom eigenen Tor zu halten. Und so blieb es beim verdienten 1:0 für Brighton. Tottenham verliert damit allmählich den Anschluss an die Champions-League-Plätze, während Brighton sich Luft im Abstiegskampf verschafft und nun sieben Punkte Vorsprung.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Andrew Boyers – Pool/Getty Images)

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leicester City vs. Manchester United: Wer findet zurück in die Erfolgsspur?

Leicester City vs. Manchester United: Wer findet zurück in die Erfolgsspur?

16. Oktober 2021

Vorschau | Leicester City gegen Manchester United: Das klingt nach Spitzenspiel, doch vor der Länderspielpause schwankten beide Mannschaften in ihren Vorstellungen, sodass sie im direkten Duell unter Zugzwang stehen. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16.00 Uhr, live auf Sky  Leicester gewann nur zwei von sieben Ligaspielen Man United will den Anschluss an die Spitze […]

Manchester City | Verletzung im Länderspiel: Torres „wird zweieinhalb, drei Monate ausfallen“

Manchester City | Verletzung im Länderspiel: Torres „wird zweieinhalb, drei Monate ausfallen“

15. Oktober 2021

News | Ferran Torres spielte absolvierte angeschlagen die Nations-League-Partien für Spanien. Manchester City steht er 2021 nicht mehr zur Verfügung. Manchester City: Ferran Torres fehlt länger und reist zur Reha nach Spanien Manchester City wird in Zukunft erstmal nicht auf Ferran Torres (21) zurückgreifen können. Trainer Pep Guardiola (50) berichtete auf der Pressekonferenz vor dem […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]


'' + self.location.search