Kanté und Giroud als Unterstützer: Matuidi gründet Tech-Investmentfonds für Sportler

Blaise Matuidi gründete einen Tech-Investmentfonds.
Weitere Länder...

News | Blaise Matuidi spielt bei Inter Miami keine große Rolle mehr. Daher widmete er sich anderen Tätigkeiten und fand dabei die Unterstützung prominenter Ex-Teamkollegen.

Matuidi und Co wollen Finanzkraft für Wachstum neuer Unternehmen nutzen

Blaise Matuidi (34) wechselte im Sommer 2020 von Juventus zu Inter Miami. Nach zwei durchschnittlichen Spielzeiten rückte er trotz laufenden Vertrags in die zweite Reihe und wird dort kein Spiel mehr bestreiten. Seine Freizeit nutzte der Weltmeister von 2018, indem er einen Tech-Investmentfonds für Sportler gründete.

Für das Projekt gewann er N’Golo Kanté (30) und Olivier Giroud (35) als Begleiter. Das Trio wolle ihre Finanzkraft sowie den Einfluss in den sozialen Medien bündeln, um das Wachstum neuer Unternehmen zu unterstützen.

 

Matuidi wolle den Spielern zeigen, dass sie auch außerhalb des Spielfelds große Möglichkeiten besitzen. „Wenn ich Athleten hier in den Vereinigten Staaten sehe, denke ich, dass sie etwas anderes haben als europäische Athleten, und der Unterschied ist, dass sie sich mit dem Geschäft auskennen. Sie sind Experten auf ihrem Gebiet, aber sie konzentrieren sich auch sehr auf andere Dinge im Leben, vor allem auf das Geschäft“, erklärte im Gespräch mit dem Guardian.

Mehr Informationen zum internationalen Fußball

Den Vergleich führte der Franzose aus: „Ich glaube, es gibt nur wenige Spieler, die aufgeschlossen sind, aber viele sind nur auf den Sport konzentriert. Ich verstehe das, denn wir sind so geboren. In der Akademie sagen die Leute: ‚Ich muss mich nur auf den Fußball konzentrieren‘. Hier in den Vereinigten Staaten ist das etwas anderes, denn wenn Sportler auf die Universität gehen, gehen sie mit Ingenieuren und Elektrikern zusammen, und sie sind alle zusammen.“

Deshalb habe er schließlich den Tech-Investmentfonds, namens Origins, gegründet. Seine sportliche Zukunft ließ er dagegen offen.

(Photo credit should read FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

 

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

18. Mai 2022

News | Andreas Christensen verpasste zuletzt einige Spiele kurzfristig, jüngst sogar das FA-Cup-Finale gegen Liverpool. Nun sprach Trainer Thomas Tuchel über die Gründe. Wird Christensen nochmal für Chelsea auflaufen? Im FA-Cup-Finale gegen Liverpool vergangenen Samstag sollte Andreas Christensen (26) eigentlich in der Startelf von Chelsea stehen. Doch daraus wurde nichts. Wie der Guardian berichtet, klagte […]

Offiziell: Roger Schmidt wird Trainer von Benfica

Offiziell: Roger Schmidt wird Trainer von Benfica

18. Mai 2022

News | Es hatte sich bereits seit längerem angedeutet, nun ist es offiziell: Roger Schmidt wird Trainer von Benfica. Roger Schmidt unterschreibt bis 2024 Roger Schmidt (55) wird Trainer von Benfica. Das bestätigten die Portugiesen am frühen Mittwochabend. In Lissabon unterschreibt der deutsche Trainer einen Vertrag bis 2024. Benfica hatte bereits laufende Verhandlungen mit ihm […]

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

18. Mai 2022

News | Nach dem Spiel um den Einzug in das Endspiel der EFL-Playoffs zwischen Nottingham Forest und Sheffield United wurde Billy Sharp von einem der auf das Feld stürmenden Zuschauern mit einer Kopfnuss zu Boden gebracht. Das heizt Debatten über die Platzstürme in England an.  Debatte über Bestrafung für Platzstürme In Deutschland kam es zuletzt […]


'' + self.location.search