Modric gewinnt Ballon D’Or – Die Platzierungen im Überblick!

Weitere Ligen

Auch im Jahr 2018 vergibt das französische Medium „France Football“ wieder den „Ballon D’Or“ für den besten Fußballer des Kalenderjahres. Der Ballon D’Or gilt als die prestigeträchtigste Individualauszeichnung im Profifußball, diesmal wurde – wie im Vorfeld erwartet – Luka Modric ausgezeichnet!

 

Und: Kylian Mbappe gewinnt die Kopa-Trophy des besten U21-Spielers der Welt! Außerdem wurde erstmals der Titel für die beste Fußballerin des Jahres verliehen, die Gewinnerin ist Ada Hegerberg  die bei Olympique Lyon unter Vertrag steht. 

 

Ballon D’Or 2018 der Herren – Die Platzierungen

  • 29: Isco (Real Madrid, Spanien) & Hugo Lloris (Tottenham, Frankreich)
  • 28: Diego Godin (Atletico Madrid, Uruguay)
  • 25: Alisson Becker (AS Rom/FC Liverpool, Brasilien), Mario Mandzukic (Juventus, Kroatien) & Jan Oblak (Atletico Madrid, Slowenien)
  • 22: Marcelo (Real Madrid, Brasilien), Sadio Mané (Liverpool, Senegal) & Edinson Cavani (Paris SG, Uruguay)

 

  • 19: Roberto Firmino (Liverpool, Brasilien), Ivan Rakitic (FC Barcelona, Kroatien) & Sergio Ramos (Real Madrid, Spanien)
  • 17: Gareth Bale (Real Madrid, Wales) & Karim Benzema (Real Madrid)
  • 16: Sergio Agüero (Manchester City, Argentinien)
  • 15: Paul Pogba (Manchester United, Frankreich)

 

  • 14: Thibaut Courtois (FC Chelsea/Real Madrid, Belgien)
  • 13: Luis Suarez (FC Barcelona, Uruguay)
  • 12: Neymar (Paris Saint Germain, Brasilien)
  • 11: N’Golo Kante (FC Chelsea, Frankreich)

 

  • 10: Harry Kane (Tottenham, England)
  • 9: Kevin de Bruyne (Manchester City, Belgien)
  • 8: Eden Hazard (FC Chelsea, Belgien)
  • 7: Raphael Varane (Real Madrid, Frankreich)
  • 6: Mohamed Salah (FC Liverpool, Ägypten)

 

  • 5: Lionel Messi (FC Barcelona, Argentinien)
  • 4: Kylian Mbappe (Paris SG, Frankreich)
  • 3: Antoine Griezmann (Atletico Madrid, Frankreich)
  • 2: Cristiano Ronaldo (Real Madrid, Juventus, Portugal)
  • 1: Luka Modric (Real Madrid, Kroatien)

 

 

(Photo by PATRICK HERTZOG/AFP/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Liga MX und mexikanischer Verband: Strafe in Millionenhöhe

Liga MX und mexikanischer Verband: Strafe in Millionenhöhe

24. September 2021

News | Der mexikanische Fußball sieht sich nach mehreren Verfehlungen finanziellen Konsequenzen ausgesetzt. Es sind sowohl der Herren-, als auch der Frauenfußball betroffen. Liga MX und FMF fechten Urteil nicht an Nach mehreren Verfehlungen sehen sich der mexikanische Fußballverband FMF sowie die mexikanische Profiliga Liga MX nun Konsequenzen ausgesetzt. Die Kartellbehörde des Landes verhängte eine […]

WM-Reformpläne | Wenger: „Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen“

WM-Reformpläne | Wenger: „Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen“

23. September 2021

News | Die FIFA steht einmal mehr in den Schlagzeilen. Momentan wird darüber debattiert, ob die Weltmeisterschaft künftig alle zwei statt vier Jahre stattfinden soll. Arsene Wenger gilt dabei als ein Befürworter der Reformpläne. Wenger: „Wenn wir so weitermachen, fahren wir gegen die Wand“ Arsene Wenger ist einer der großen Befürworter in der aktuellen Debatte um […]

Mit Assistent Gerland: Di Salvo wird neuer U21-Cheftrainer

Mit Assistent Gerland: Di Salvo wird neuer U21-Cheftrainer

23. September 2021

News | Der DFB präsentierte kurz nach dem Abgang von Stefan Kuntz mit Antonio Di Salvo einen neuen Chefcoach für die U21. Der vorherige Co-Trainer wird von Hermann Gerland unterstützt werden. U21: Bisheriger Co-Trainer Di Salvo folgt auf Kuntz Antonio Di Salvo (42) wird neuer Cheftrainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Der bisherige Assistent des in die Türkei […]


'' + self.location.search