PSV vs. Ajax: Fällt die Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen?

Weitere Ligen

Vorschau | Die PSV empfängt Ajax zum „De Topper“ im heimischen Philips-Stadion. Für die Gastgeber ist es wohl die letzte Chance, das Meisterschaftsrennen offen zu halten.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 14:30 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Für die PSV ist es ein Endspiel um die Meisterschaft
  • Ajax mit elf Siegen in zwölf Spielen
  • Sebastien Haller (26) in Topform

PSV Eindhoven: Der letzte Strohhalm im direkten Duell

Zum dritten Aufeinandertreffen in nur sechs Wochen, empfängt die PSV den Tabellenführer aus Amsterdam. Es ist wohl die letzte Möglichkeit für die Mannschaft von Roger Schmidt (53), das Meisterschaftsrennen noch offen zu halten. Vor dem Spiel beträgt der Rückstand schon sechs Punkte – und das mit einem Spiel mehr in den Büchern. Bei einer Niederlage spricht einiges dafür, dass der nächste niederländische Meister Ajax Amsterdam heißt. Um das zu verhindern, muss es Schmidt gelingen, das enttäuschende Ausscheiden gegen Olympiakos Piräus in der Europa League aus den Köpfen der Spieler zu bekommen. Bis zur 87. Minute war die PSV auf Achtelfinalkurs, ehe Piräus-Stürmer Kouka (27) mit seinem Treffer alle Träume zunichte machte.

Starkes Pressing als Schlüssel zum Sieg

Die Niederländer sind somit aus allen Pokalwettbewerben ausgeschieden und können lediglich in der Eredivisie noch einen Titel holen. Dazu ist ein Sieg im heutigen Spiel allerdings Pflicht. Im letzten Aufeinandertreffen, dem Viertelfinale des niederländischen Pokals, musste man sich Ajax mit 1:2 geschlagen geben. Anders als im Hinspiel in der Liga (2:2), griff das hohe und energische Pressing oftmals nicht. Gerade Ajax-Verteidiger Daley Blind (30) gelang es immer wieder, das Anlaufen der PSV-Stürmer mit klugen Pässen auszuhebeln. Gegen das starke Positions- und Ballbesitzspiel von Ajax ist es von immenser Bedeutung, dass die Angriffe bereits frühzeitig im Keim erstickt werden. Wird es ein Spiel mit offenem Visier, spielt das dem starken Kombinationsspiel der Gäste in die Karten.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Neben dem erfolgreichen Pressen, liegen darüber hinaus viele Hoffnungen in Donyell Malen (22). Der Niederländer hat in dieser Saison noch einmal einen großen Schritt gemacht und war in 22 Ligapartien an 20 Treffern beteiligt. Gegen die oftmals hoch verteidigenden Gäste werden seine Tiefenläufe immer wieder für Gefahr und Entlastung sorgen müssen. Nicht mit von der Partie sind Noni Madueke (18) und Cody Gakpo (21), die beide verletzt ausfallen. Auch Ibrahima Sangare (23) wird von der Tribüne zuschauen müssen – er sitzt eine Gelbsperre ab.

Ajax Amsterdam: In bestechender Form zur Vorentscheidung?

Das Jahr 2021 ist bisher ein sehr erfolgreiches für Ajax Amsterdam. In zwölf Spielen konnten die Niederländer elf Siege einfahren und sind noch ungeschlagen. Den einzigen Punktverlust gab es beim 2:2 gegen den heutigen Gegner. Gerade in der ersten Halbzeit war es für die Mannschaft von Erik ten Hag (51) sehr schwer, sich aus dem starken Pressing der PSV zu befreien. Erst mit Sebastien Haller (26), der in Pause eingewechselt wurde und sein Pflichtspieldebüt für Ajax gab, verschoben sich die Kräfteverhältnisse.

 

 

Der Franzose benötigte ohnehin kaum Eingewöhnungszeit. In seinen bisherigen acht Ligaspielen war er an zehn Treffern direkt beteiligt. Wie wichtig er aber auch für das Spiel von Ajax ist, lässt sich nicht in Statistiken ausdrücken. Mit seiner Körpergröße von 1,90m bringt er ein physisches Element mit, das bei dem niederländischen Rekordmeister etwas unterrepräsentiert ist. Dabei ist es gerade gegen hoch pressende Gegner enorm wichtig, einen physisch starken Zielspieler in den eigenen Reihen zu haben. Sollte ihm das Behaupten und Weiterleiten langer Bälle heute ähnlich gut gelingen, wie beim 2:2 im Januar, könnte das ein Schlüssel zum Erfolg für Ajax sein.

Mit einem Sieg gegen den direkten Verfolger, würde man den Abstand auf neun Punkte erhöhen – und das bei einem Spiel weniger. Zehn Spieltage vor Ende der Saison und bei der derzeitigen Form von Amsterdam, wäre das wohl die Entscheidung im Meisterschaftsrennen. Ten Hag würde dann womöglich den Fokus stärker auf die Europa League setzen, in der man sich unter der Woche gegen den OSC Lille durchsetzen konnte. Im Ligabetrieb könnte er gelegentlich wichtige Spieler für die internationalen Spiele schonen und die Belastung effektiv steuern. Heute kann er personell nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich die beiden Außenverteidiger Nicolas Tagliafico (28) und Noussair Mazraoui (23) fehlen aufgrund einer Verletzung. 

Prognose

Heute steht für beide Mannschaften eine Menge auf dem Spiel. Daher ist ein sehr intensives Spiel zu erwarten, in dem Nuancen den Ausschlag über Sieg und Niederlage geben werden. Aufgrund der guten Form ist Ajax allerdings leicht favorisiert.

 

Mögliche Aufstellungen

PSV: Mvogo – Dumfries, Teze, Viergever, Max – Gutierrez, Rosario – Thomas (Ihattaren), Götze – Zahavi, Malen 

Ajax: Stekelenburg – Rensch, Timber, Martinez, Blind – Klaassen, Gravenberch – Kudus – Antony (Neres), Haller, Tadic

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by JOHN THYS/AFP via Getty Images)

Kilian Thullen

Bosz, Rose & Co. im Herzen, die Bundesliga im Blick. Seinen Durst nach Gegenpressing und dynamischem Offensivspiel stillt Kilian vor allem in Deutschland. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Deutsche Exportschlager: Wie machen sich Gosens, Götze und Max?

Deutsche Exportschlager: Wie machen sich Gosens, Götze und Max?

31. Juli 2021

Spotlight | In dieser Ausgabe unserer Serie „Deutsche Exportschlager“ beleuchten wir heute Robin Gosens, Mario Götze und Philipp Max. Während Gosens bei der EM 2021 auch die Allgemeinheit auf sich aufmerksam machen konnte, machen Götze und Max in der Eredivisie von sich Reden.  EM 2021: Gosens tritt ins Rampenlicht „In meiner Dorf­truppe in Rhede war […]

90PLUS-Transferticker: Lautaro Martinez „auf dem Markt“ – Kouame nach Freiburg?

90PLUS-Transferticker: Lautaro Martinez „auf dem Markt“ – Kouame nach Freiburg?

31. Juli 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago

Verlässt Mascarell Schalke in Richtung Moskau?

Verlässt Mascarell Schalke in Richtung Moskau?

30. Juli 2021

News | Zwischen Omar Mascarell und dem FC Schalke 04 besteht Einigkeit hinsichtlich einer Trennung. Ein Abnehmer wurde jedoch noch nicht gefunden. Mit Lok Moskau gibt es immerhin einen neuen Kandidaten. Schröder über Lok-Interesse an Mascarell: „Sie haben sich erkundigt“ Der FC Schalke 04 ist angesichts der finanziellen Situation zwingend auf Transfereinnahmen angewiesen. Mit Omar Mascarell (28), der […]


'' + self.location.search