Ronaldinho vor Comeback!

News

Im Alter vor 36 Jahren steht der ehemalige Nationalspieler Ronaldinho vor einem Comeback! Der Brasilianer, der insbesondere bei Paris und Barcelona ganz Europa verzauberte, stand zuletzt ende 2015 bei einem Pflichtspiel auf dem Platz. 

 

Comeback in Brasilien

Nach dem Ronaldinho (36) 2011 der europäischen Bühne den Rücken kehrte, lief der Edeltechniker für drei brasilianische und einen mexikanischen Verein auf. Sein letztes Pflichtspiel bestritt der zweifache Weltfußballer im September 2015 für Fluminense.

(Photo credit should read FILIPPO MONTEFORTE/AFP/Getty Images)

Seit nun über einem Jahr kursierte immer wieder Gerüchte über einen Wechsel in die MLS, China oder sogar Indien. Doch nun scheint sich Ronaldo de Assis Moreira für ein weiteres Engagement in Brasilien entschieden zu haben.

Cortiba FC bietet dem Weltmeister von 2002 laut ESPN Brazil ein Gehalt in der Höhe von 88.000 Euro pro Monat, ein Haus in der Nähe des Trainingszentrums und Bodyguards.

Auch wenn Ronaldinho nicht mehr auf dem Level von vor 10 Jahren ist, es wird ein trauriger Tag sein, wenn der so außergewöhnliche Fußballer die Schuhe endgültig an den Nagel hängt…

https://www.youtube.com/watch?v=a0ksVaLlaIw

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

1860-Beben! Kapitän Mölders suspendiert: „Ich bin schockiert“

6. Dezember 2021

News | Große Überraschung beim TSV 1860 München. Kapitän Sascha Mölders gab bekannt, dass er suspendiert wurde.

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

FC Bayern: Kimmich vor Comeback nach Corona-Infektion

6. Dezember 2021

News | Nach seiner Corona-Infektion peilt Joshua Kimmich sein Comeback beim FC Bayern an.

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

6. Dezember 2021

News | RB Leipzig hat sich von Trainer Jesse Marsch getrennt und sucht nach einem Nachfolger. Roger Schmidt kristallisierte sich schnell als Wunschkandidat heraus, doch aus einer Verpflichtung wird wohl nichts. 


'' + self.location.search