Nach Cuadrado-Geniestreich: Juventus bezwingt Genua souverän

Juventus bezwang den CFC Genua.
News

News | Den Sonntag in der Serie A rundete Juventus mit einem starken Auftritt, der in einem 2:0-Heimerfolg über den harmlosen CFC Genua endete, ab.

Cuadrado bringt Juventus mit Sensationstor in Front

Die Bianconeri begann druckvoll und schnürte den Gast in der eigenen Hälfte ein. Klare Torszenen ergaben sich zunächst zwar nicht, doch in der neunten Minute erwischte Juan Cuadrado einen genialen Moment, indem er eine Ecke von der linken Seite direkt auf Tor platzierte, sodass der Ball über Salvatore Sirigu hinweg ins Netz flog – 1:0.

Wenig später hatte Federico Bernardeschi den zweiten Treffer auf dem Fuß, doch er scheiterte aus spitzem Winkel an Sirigu (16.). Die Auswahl von Massimiliano Allegri präsentierte sich dominant, was ihr in dieser Spielzeit bislang nur selten gelang. Manuel Locatelli sowie Matthijs de Ligt – mit einem zu zentralen Kopfball – besaßen die nächsten aussichtsreichen Gelegenheiten.

 

In Minute 36 landete das Spielgerät erneut auf dem Schädel des Innenverteidigers, diesmal wehrte Sirigu mit starker Reaktion ab, den Abpraller stocherte Alvaro Morata in die Arme des Torhüters, der trotz des unglücklichen Gegentreffers bester Genua-Akteur im ersten Durchgang war. Sekunden vor dem Pausenpfiff verhinderte er mit einer weiteren Glanzparade gegen Morata einen höheren Rückstand.

Sirigus Vordermänner befanden sich fast ausschließlich in der Verteidigung, boten Juventus immer wieder Räume an und setzten nicht einen nennenswerten Offensivakzent. Wojciech Szczesny verlebte daher überaus ruhige 45 Minuten, deren Resultat zu knapp ausfiel.

Juan Cuadrado traf per direkt verwandelter Ecke.

(Photo by Valerio Pennicino/Getty Images)

Juventus lässt viel liegen – Dybala macht alles klar

Zu Beginn trat der CFC etwas agiler auf, doch Gefahr strahlte weiterhin nur der Rekordmeister aus. Paulo Dybala probierte es aus rund 22 Metern per Schlenzer, der knapp über den Kasten flog (50.). 120 Sekunden darauf ging Sirigu abermals aus dem Duell mit dem glücklosen Morata als Sieger hervor.

Mehr Informationen zur Serie A

Genua-Trainer Andriy Shevchenko reagierte auf die bislang wenig inspirierende Vorstellung seiner Mannschaft mit einem Dreifachwechsel nach 59 Zeigerumdrehungen. Unter anderem kam der abgeklärte Altmeister Goran Pandev. Tatsächlich musste Szczesny wenig später infolge einer Flanke von Andrea Cambiaso erstmals eingreifen (61.). Doch von einer ernsthaften Torchancen waren die Rossoblu immer noch ein ganzes Stück entfernt.

Juventus wiederum mangelte es an Tempo sowie der nötigen Zielstrebigkeit. Dennoch entstanden Top-Chancen, die Sirigu erneut entschärfte. Erst klärte er gegen den frei vor ihm abschließenden Dybala, dann parierte er eine Volleyabnahme von Cuadrado (65.).

Somit bot das Geschehen zumindest vom Ergebnis her weiter Spannung. Jedoch hatte die Bianconeri vollständig die Kontrolle inne und belohnte sich acht Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. Bernardeschi bediente Dybala, dessen scharfer Schuss aus halblinker Position im langen Eck einschlug – 2:0.

Anschließend trudelte die Begegnung aus. Juventus klettert durch den zweiten Ligasieg am Stück auf Rang sechs. Die englische Woche beginnt in der Champions League mit einem Heimspiel gegen Malmö (Mittwoch, 18.45 Uhr live auf DAZN), ehe es am Samstag zum Aufsteiger nach Venezia geht. Genua bleibt auch im vierten Spiel unter der Leitung von Shevchenko ohne Tor und trifft am Freitagabend im brisanten Stadtderby auf Sampdoria, wo die Trendwende eingeleitet werden soll.

(Photo by Valerio Pennicino/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: RB Leipzig an Sesko interessiert, Angelino vor Wechsel nach Hoffenheim

90PLUS-Transferticker: RB Leipzig an Sesko interessiert, Angelino vor Wechsel nach Hoffenheim

7. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Manchester United mit Angebot für Arnautovic – Bologna lehnt ab

Manchester United mit Angebot für Arnautovic – Bologna lehnt ab

7. August 2022

News | Der Kader von Manchester United ist aktuell durchaus noch unfertig. Auf der ein oder anderen Position kann und muss sich noch etwas tun. Im Angriff haben die Red Devils offenbar Marko Arnautovic als Lösung auserkoren.  Bologna lehnt Angebot für Arnautovic ab Zieht es Marko Arnautovic (33) wieder zurück nach England? Seit 2021 spielt der […]

20 Millionen Euro Ablöse? Chelsea bemüht sich um Inter-Youngster Casadei

20 Millionen Euro Ablöse? Chelsea bemüht sich um Inter-Youngster Casadei

6. August 2022

News | Cesare Casadei absolvierte noch kein Pflichtspiel für die Profimannschaft von Inter und könnte dennoch für eine beträchtliche Summe zum FC Chelsea wechseln. Chelsea mit großem Interesse an Casadei Seit 2018 durchlief Cesare Casadei (19) die Jugendmannschaften von Inter, gehörte dabei stets zu den Leistungsträgern, weshalb er zum Stamm der italienischen U19-Nationalmannschaft zählte. In der kommenden Saison […]


'' + self.location.search