Juventus feiert zweiten Saisonsieg – Zitterpartie am Ende

Juventus jubelt
Serie A

News | Am frühen Sonntagmittag hatte Juventus in der italienischen Serie A Sampdoria zu Gast. Die Gastgeber feierten am Ende einen nur kurz gefährdeten Sieg ein und gewannen mit 3:2 (2:1).

Juventus beginnt souverän, doch pennt dann

Die Gastgeber, die nur schleppend in die neue Saison kamen, erwischten im Spiel gegen Sampdoria einen recht schwungvollen Start und trugen gleich einige Angriffe nach vorne. Inmitten der ersten Druckphase erzielte Paulo Dybala den Treffer zum 1:0 für die Bianconeri. Vorher versuchte es bereits Manuel Locatelli, nach einem Abpraller kam der Ball zu Dybala, der mit einem sehr platzierten Linksschuss das Führungstor erzielte. Nur wenig später hätte Federico Chiesa nach einem guten Konter beinahe nachlegen können. Sein Schuss traf aber nur das Außennetz. Auch Alvaro Morata versuchte es in der 14. Minute, scheiterte aber ebenfalls.

Dybala bringt Juventus in Führung

Photo by Imago

Nach 18 Minuten hatte Sampdoria eine Möglichkeit, als Francesco Caputo sehr frei zum Abschluss kam. Der Schuss ging aber über das Tor. Bitter für Juventus: In der 22. Minute musste Dybala verletzt vom Platz, Dejan Kulusevski ersetzte den Angreifer. In der Folge schlief das Spiel fast schon ein wenig ein. Juventus kontrollierte die Partie zwar, Sampdoria verteidigte aber etwas besser und vor allem konsequenter. Als alles nach einem 1:0 zur Halbzeit aussah, wurde den Gastgebern ein Handelfmeter zugesprochen. Leonardo Bonucci trat an und traf platziert in die linke Ecke, 2:0.

Allerdings kam Sampdoria quasi im Gegenzug zurück. Nach einem ruhenden Ball köpfte Maya Yoshida völlig freistehend zum 2:1 ein. Das war auch gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand.

Weitere News und Berichte rund um die italienische Serie A

Locatelli erhöht, Candreva antwortet

Zu Beginn der zweiten Halbzeit tat sich auf beiden Seiten noch recht wenig. Eine komplett souveräne Vorstellung der Bianconeri war es auch in diesem Spiel nicht, immer wieder gab es kurze Phasen, in denen die Gäste sich Chancen erspielen konnten. In einer eher ausgeglichenen Spielphase erzielte Juventus dann aber das 3:1. Zunächst wurde Chiesa im Strafraum von den Beinen geholt, einen Elfmeter gab es aber nicht. In einer etwas undurchsichtigen Situation reagierte Kulusevski schnell, bediente Locatelli und der schob in das leere Tor ein.

Die Gäste aus Genua gaben sich aber noch nicht geschlagen. Sampdoria versuchte, den Gastgeber immer wieder unter Druck zu setzen und brachte auch Offensiv-Shootingstar Mikkel Damsgaard. Doch Juventus verwaltete mittlerweile recht clever. Eine gute Viertelstunde vor dem Ende hätte Rodrigo Bentancur den Ball beinahe zum vierten Mal im Tor der Gäste untergebracht, doch er scheiterte am starken Emil Audero im Tor.

Morata hätte wenig später auch beinahe dafür gesorgt, dass das Ergebnis noch besser ausgesehen hätte. Doch er verzog nach einem schnellen Gegenangriff deutlich, wurde kurz danach ebenfalls angeschlagen ausgewechselt. Es rächte sich erneut, dass die Alte Dame das Spiel nicht entschied. Antonio Candreva sorgte wieder für Spannung, als er knapp zehn Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer erzielte.

In der Schlussphase musste Juventus sogar noch einmal zittern, auch wenn Sampdoria keinen unglaublichen Druck entfachte. Bei jedem Ball, der in Richtung Tor flog, wurde es allerdings unruhig.

Photo by Imago

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Inter | Marotta gibt Updates zu Verhandlungsstand bei Brozovic, Martinez und Barella

Inter | Marotta gibt Updates zu Verhandlungsstand bei Brozovic, Martinez und Barella

23. Oktober 2021

News | Inter erlebte im Sommer einen großen Umbruch. Vorstandschef Guiseppe Marotta will den Verlust weiterer Leistungsträger wie Marcelo Brozovic, Lautaro Martinez oder Nicoló Barella verhindern. Inter-Boss Marotta über personelle Zukunft: „Ich bin zuversichtlich“ Mit Romelu Lukaku (28) und Achraf Hakimi (22) verlor Inter im Sommer zwei prägende Figuren. Die Verkäufe waren angesichts der finanziellen Lage jedoch […]

Inter | Dzeko über geplatzten Juventus-Wechsel: „Wusste nichtmal, dass verhandelt wurde“

Inter | Dzeko über geplatzten Juventus-Wechsel: „Wusste nichtmal, dass verhandelt wurde“

23. Oktober 2021

News | Am Sonntag trifft Inter im Derby d’Italia auf Juventus. Beinahe für den ewigen Kontrahenten aufgelaufen, wäre Edin Dzeko, der einen tollen Start bei der Nerazzurri hinlegte. Dzeko blieb 2020 bei der Roma, „weil sie keinen Ersatz fand“ Edin Dzeko (35) folgte bei Inter auf Romelu Lukaku (28) und legte einen prächtigen Start hin. Er […]

Inter-Chef Marotta: Lautaro Martinez „wird seinen Vertrag verlängern“

Inter-Chef Marotta: Lautaro Martinez „wird seinen Vertrag verlängern“

22. Oktober 2021

News | Nach dem Abgang von Romelu Lukaku im Sommer soll Lautaro Martinez mit einer Vertragsverlängerung an Inter Mailand gebunden werden. Der Geschäftsführer der Mailänder gibt sich überaus optimistisch. Marotta sieht Verlängerung von Lautaro Martinez als sicher an In der letzten Saison konnte Inter Mailand endlich die Vorherrschaft von Juventus Turin in der Serie A […]


'' + self.location.search