Juventus Turin: Di Maria-Verhandlungen auf Eis, was wird aus Morata?

Transferticker: Angel di Maria zu Juventus Turin? Die Spur hat sich abgekühlt.
News

News | Interessante Tage bei Juventus Turin. Die Spur zu Angel di Maria konkretisiert sich einem Bericht zufolge erstmal nicht. Leihspieler Morata wäre sehr teuer – aber bald auch ablösefrei.

Juventus Turin: Das spricht gegen di Maria

Mit Angel di Maria ist ein zwar schon 34-jähriger aber nach wie vor auf europäischem Top-Niveau spielender Flügelflitzer ablösefrei zu haben. Klar, dass es da Gerüchte um Top-Klubs gibt. Juventus Turin etwa. „SkySport“ zufolge liegen die Verhandlungen jedoch erst einmal auf Eis. Als Grund nennt das Portal die Vertragsmodalitäten. Di Maria stellt sich ein Arbeitspapier über ein Jahr vor, das will Juve wohl nicht. Dazu sollen Aussagen, er wolle nach der WM in Katar zurück nach Argentinien wechseln, nicht gut angekommen sein. Der FC Barcelona soll ebenfalls dran sein.

Juventus Turin und Atletico Madrid: Munteres Wechselspiel ist möglich

Spannend wird es auch im Sturmzentrum, wo Alvaro Morata (29) zu Atletico Madrid zurückkehren wird. Allein der Leihspieler wolle gern in Turin bleiben, wie die „Gazetta dello Sport“ weiß. Allerdings wäre er sehr teuer. 20 Millionen Euro Leihgebühr hat er bereits gekostet, 35 Millionen Euro Ablöse würden qua Vertrag hinzukommen. Sehr viel für einen Stürmer, der in einem Jahr ablösefrei wäre. Atletico müsste Juve hier entgegenkommen.

Im Gegenzug könnte etwa Moise Kean (22) zu den Colchoneros gehen. Der 22-Jährige ist aktuell an den FC Everton ausgeliehen, sieht bei Juve jedoch hinter Stammstürmer Dusan Vlahovic keine Zukunft. Von Atletico wiederum könnte Rodrigo de Paul (28), zumindest auf Leihbasis, nach Turin kommen. Er wäre, möglicherweise neben Paul Pogba, eine zweite hochkarätige Option im zentralen Mittelfeld.

Weitere News zur Serie A

Und auch Ateltico-Linksverteidiger Renan Lodi (24) könnte für Juve eine Option sein. Nämlich dann, wenn Alex Sandro gehen sollte. Die Spanier wiederum sollen an Paulo Dybala (28) interessiert sein. Bei einem möglichen Transfer hätte Juve aber nichts zu sagen, schließlich hat er keinen gültigen Vertrag mehr. Hier soll die Spur aber eher zu Inter Mailand führen.

 

Photo by Clive Rose/Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

All-Star-Spiel wird diskutiert: Auswahl aus der Premier League gegen Auswahl aus anderen Topligen?

All-Star-Spiel wird diskutiert: Auswahl aus der Premier League gegen Auswahl aus anderen Topligen?

29. September 2022

News | In Sportarten wie dem Basketball ist es nicht neu, dass am Ende einer Saison ein All-Star-Spiel ausgetragen wird. Im europäischen Fußball kann das auch bald der Fall sein, eine Auswahl der Premier League könnte dann gegen eine Auswahl aus anderen europäischen Ligen antreten.  Auswahl aus der Premier League gegen Resteuropa im All-Star-Spiel? Gibt […]

FC Barcelona | Messi-Rückkehr wird als „machbar“ angesehen

FC Barcelona | Messi-Rückkehr wird als „machbar“ angesehen

29. September 2022

News | Lionel Messi verließ den FC Barcelona in Richtung Paris St. Germain. Eine Rückkehr halten die Vereinsoffiziellen trotz finanzieller Schwierigkeiten für umsetzbar. FC Barcelona beschäftigt sich mit Messi-Transfer Im Sommer 2021 endete die Ära von Lionel Messi (35) beim FC Barcelona. Die katastrophale wirtschaftliche Situation der Katalanen machte eine weitere Zusammenarbeit unmöglich. Den Superstar zog […]

Udinese Calcio, FC Lorient, CA Osasuna: Europas kleine Überflieger

Udinese Calcio, FC Lorient, CA Osasuna: Europas kleine Überflieger

29. September 2022

Spotlight | Neben den üblichen Verdächtigen aus München und Dortmund bestimmen in Deutschland momentan vor allem Union Berlin und der SC Freiburg die Schlagzeilen. Doch welche kleinen Mannschaften überraschen eigentlich in den anderen Topligen? Wir stellen vor: Udinese Calcio, den FC Lorient und CA Osasuna. Udinese: Der Favoritenschreck aus Italien Fünf Siege in Serie, Platz […]


'' + self.location.search