„Lazio ist faschistisch“ – römische Ultras im Streit mit Hysaj

News

News | In Rom spielt sich zwischen Ultras von Lazio Rom und Neuzugang Elseid Hysaj ein Konflikt ab, der offenlegt wie rechtsextrem die Fanszene ist.

Lazio-Fans wegen Gesanges wütend auf Hysaj

Elseid Hysaj (27) ist seit diesem Sommer Teil des Kaders von Lazio Rom. Der albanische Defensivmann spielte zuvor beim SSC Neapel. Zur Ankunft in seine neue Mannschaft musste der Spieler dann Singen. Ein gewöhnliches Ritual, welches bei vielen Vereinen und Neuzugängen zu beobachten ist. Hysajs Gesang sorgt nun allerdings für einen Konflikt mit der Fanszene von Lazio Rom. Denn der Verteidiger sang „Bella Ciao“, einen Song der neue, breite Bekanntheit durch die Netflix-Serie „Haus des Geldes“ gewann. Doch im Grunde ist das Lied eine antifaschistische und kommunistische Hymne aus den Zeiten des zweiten Weltkrieges. Grund genug, für die Ultras des Klubs den Spieler massenhaft mit Beleidigungen auf den sozialen Medien zu überfluten.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Warum das Lied für so viel Aufruhr bei den Anhängern sorgt? Diese Frage beantworten die Ultras selber, mit einem Banner auf der Corsia-Francia-Brücke. Auf diesem steht: „Hysaj du Wurm, Lazio ist faschistisch.“ Einer der führenden Köpfe der Lazio-Ultras mit dem Spitznamen Franchino ist sich dann auch nicht zu schade, dass ganze noch einmal in einem Interview weiter auszuführen: „Wir sind historisch gesehen rechtsextreme Anhänger und das erkläre ich auch mit Stolz.“ Der Verein selber gab erst nur ein sehr formelles Statement ab, in dem es hauptsächlich um den sportlichen Erfolg des Vereines und ein gewünschtes „Klima der Gelassenheit“ geht. Mittlerweile gibt es aber ein weiteres, deutliches Statement des Klubs. „Society Sportive Lazio verurteilt das beschämende Banner gegen Elseid Hysaj aufs Schärfste;“, heißt es dort. „Es ist nicht das erste Mal, dass so etwas passiert. Wir werden nie auf der Seite derer sein, die die Werte des Sportes abstreiten.“

Foto: Antonietta Baldassarre Insidefoto

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sensi in der Verlängerung – Inter gegen Empoli mit viel Glück in der Coppa Italia

Sensi in der Verlängerung – Inter gegen Empoli mit viel Glück in der Coppa Italia

19. Januar 2022

Spielbericht | Im Coppa-Italia-Achtelfinale empfing Inter Mailand am Mittwochabend den FC Empoli. In einer ausgeglichenen Partie setzten sich die Gastgeber mit 3:2 n.V. (2:2, 1:0) durch und zogen ins Viertelfinale ein. Stefano Sensi erzielte das entscheidende Tor. Inter mit verhaltener Leistung gegen Empoli Das stark durcheinandergewirbelte Inter-Team war von Beginn an die bessere Mannschaft. Erstmals […]

AC Milan | Tanganga könnte Lücke in der Innenverteidigung schließen

AC Milan | Tanganga könnte Lücke in der Innenverteidigung schließen

19. Januar 2022

News | Die AC Milan sucht derzeit fieberhaft nach einem Innenverteidiger. Wunschspieler Sven Botman ist nur schwer zu bekommen, weshalb Japhet Tanganga in den Vordergrund rückte. AC Milan nimmt wegen Tanganga Kontakt zu Tottenham auf Die AC Milan muss bis Saisonende auf den unter einem Kreubandriss leidenden Abwehrchef Simon Kjaer (32) verzichten. Daher fahndet der aktuelle Zweitplatzierte der […]

Bayer Leverkusen: Verteidiger Retsos vor Wechsel nach Italien

Bayer Leverkusen: Verteidiger Retsos vor Wechsel nach Italien

19. Januar 2022

News | Panagiotis Retsos spielt bei Bayer 04 Leverkusen aktuell keine große Rolle. Der Verteidiger könnte den Verein im Winter verlassen, Hellas Verona hat Interesse angemeldet.  Bayer Leverkusen: Retsos nach Verona? Panagiotis Retsos (23) spielt bei Bayer Leverkusen keine allzu große Rolle mehr. Der Verteidiger, der seit 2017 für die Werkself spielt, könnte den Klub […]


'' + self.location.search