Kean-Doppelpack: Juventus bezwingt harmloses Lazio deutlich

Serie A: Juventus ließ Lazio keine Chance.
News

News | Die letzte Serie-A-Begegnung vor der WM-Pause bestritten Juventus und Lazio. In einer erstaunlich einseitigen Partie setzten sich die Hausherren mit 3:0 durch.

Juventus nutzt die erste klare Möglichkeit

Im ersten Abschnitt hielten sich die aufregenden Szenen arg in Grenzen. Die Gäste ergatterten besonders in der Anfangsphase mehr Feldanteile, konnten diese jedoch nicht in nennenswerte Abschlüsse umwandeln. Ebenso hielt sich die Bianconeri zurück, weshalb drei Gelbe Karten binnen drei Minuten, allesamt korrekt gezogen von Schiedsrichter Davide Massa, noch das größte Gesprächsthema darstellten.

Dies änderte sich kurz vor der Pause. Zunächst flog ein abgefälschter Versuch von Pedro nur knapp am Juventus-Gehäuse vorbei. Nahezu im Gegenzug beförderte Adrien Rabiot den Ball über die Lazio-Defensive, Moise Kean kam vor dem überhastet herauseilenden Ivan Provedel an das Spielgerät und netzte zum 1:0-Halbzeitstand ein (43.).

Juventus schafft klare Verhältnisse

Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren endgültig das Kommando inne – und profitierten erneut von einem Provedel-Fehler. Einen Schuss von Filip Kostic aus 17 Metern wehrte er nämlich in die Mitte, wo Kean goldrichtig stand und mühelos aus kurzer Distanz abstaubte – 2:0 (54.).

Zumindest in Minute 62 ging der Schlussmann der Laziali dann als Sieger aus dem Duell mit Kean hervor, indem er seinen Abschluss von der Strafraumgrenze festhielt. Ansonsten hatte er jedoch keinen Grund zur Freude. Seine Vordermänner kreierten keinerlei hochkarätige Möglichkeiten, obwohl Maurizio Sarri schon nach 70 Minuten vier Wechsel vollzogen hatte.

Die Partie war damit frühzeitig gelaufen. Einen sehr souveränen Juventus-Auftritt spiegelte sich 60 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit auch im Resultat wider. Arkadiusz Milik verwertete eine scharfe Hereingabe des eingewechselten Federico Chiesa zum 3:0, gleichbedeutend mit dem Endstand.

Zur Tabelle der Serie A

Juventus – Lazio 3:0 (1:0)

Juventus: Szczesny,-Gatti, Bremer, Danilo,-Cuadrado, Fagioli, Locatelli (85. Paredes), Rabiot, Kostic (64. Chiesa),-Kean (62. Di Maria), Milik

Lazio: Provedel,-Hisaj (69. Gila), Casale, Romagnoli, Marusic,-Milinkovic-Savic (78. Antonio), Cataldi (58. Vecino), Basic (58. Luis Alberto),-Romero (69. Cancellieri), Anderson, Pedro

(Photo by Marco Rosi – SS Lazio/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Serie A | Juve beendet Negativserie dank Vlahovic-Doppelpack

Serie A | Juve beendet Negativserie dank Vlahovic-Doppelpack

7. Februar 2023

Spielbericht | Am Dienstagabend kam es in der Serie A zum Duell zwischen Salernitana und Juventus Turin. Im Duell der beiden kriselnden Mannschaften setzte sich Juve souverän mit 3:0 dank zweier Tore von Dusan Vlahovic durch. Vlahovic und Kostic treffen – Sorgen um Miretti Während es im Pokal mit dem Halbfinaleinzug für Juve nach Plan […]

AS Rom | Zaniolo zu Galatasaray? Daran hakt es aktuell

AS Rom | Zaniolo zu Galatasaray? Daran hakt es aktuell

6. Februar 2023

News | Mit der AS Rom befindet sich Nicolo Zaniolo eigentlich auf Kurs Champions League, war bis vor kurzem sogar Stammmspieler. Aber das Tuch zwischen Spieler und Verein riss, der Offensivmann will den Serie-A-Klub verlassen. Zaniolo will die Roma verlassen Nachdem die AS Rom ein erstes Angebot in Höhe von 22 Millionen Euro abgelehnt hat, gehen die Verhandlungen mit […]

Serie A | Milano rimane Nerazzurro! Lautaro Martínez sorgt für Inters nächsten Derbysieg

Serie A | Milano rimane Nerazzurro! Lautaro Martínez sorgt für Inters nächsten Derbysieg

5. Februar 2023

News | Am Sonntagabend des 21. Serie-A-Spieltags stand das Derby della Madonnina an, Inter gegen AC Milan. Lautaro Martínez erzielte den einzigen Treffer des Tages für ein hochüberlegenes Inter. Lautaro Martínez belohnt hochüberlegenes Inter im dritten Versuch Buonasera e Benvenuti dall’Opera del Calcio, il San Siro di Milano! Inter befand sich zuletzt im Aufwind. Im […]