Serie A | Juventus Turin enttäuscht gegen Benevento – Bittere Niederlage für die alte Dame

News

News | Beim italienischen Dauermeister Juventus Turin läuft es in diesem Jahr nicht wirklich rund. Nun musste die alte Dame gegen Benevento ran und enttäuschte. Am Ende musste sich die alte Dame mit 0:1 (0:1) gegen den Underdog geschlagen geben.

Juventus Turin startet gegen Benevento behäbig

Juventus Turin stand vor Anpfiff des Spiels gegen Benevento auf Platz Drei der Tabelle in der Serie A. Eine ungewohnte Position für den Dauermeister Italiens, der in dieser Saison auf einmal in die Verfolgerposition gerutscht ist. Ein Punktgewinn im heutigen Duell könnte die alte Dame zumindest wieder auf Platz Zwei voranbringen. Doch selbst mit einem Sieg wäre Tabellenführer Inter Mailand weiterhin sieben Punkte vorne. Ausrutscher kann man sich bei Juve also auf keinen Fall mehr leisten, wenn man doch noch den Scudetto erringen will. Doch wie so oft in dieser Saison tat sich der Rekordmeister in der Partie von Beginn an schwer, die Spielkontrolle komplett zu erringen. Benevento spielte durchaus mit, richtige Druckphasen des Favoriten blieben erst einmal aus.

Erst nach rund 30 Minuten erstarkten die Turiner so langsam und begannen, den Druck auf Benevento zu erhöhen. Auftakt zu dieser kleinen Offensivphase war der Abschluss von Alvaro Morata. Der spanische Angreifer setze den ersten Abschluss Juve aufs Tor ab. im Anschluss gab es dann gute Chancen für Morata und Kulusevski sowie einen Abseitstreffer von Cristiano Ronaldo. Belohnt werden sollte die Tempoerhöhung der alten Dame allerdings erst einmal nicht, es ging torlos in die Halbzeitpause.

Photo Marco Alpozzi/LaPresse

Arthurs Fehlpass sorgt für Juventus-Niederlage

Wer gehofft hatte, dass die ansehnliche Phase vor dem Halbzeitpfiff der Auftakt für eine ebenso ansehnliche, zweite Halbzeit sei, der wurde enttäuscht. Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich wieder der Spielverlauf, den man auch zu Beginn des ersten Durchganges beobachten musste. Der erste richtige Torabschluss kam dann in der 65. Spielminute von Superstar Cristiano Ronaldo, doch der Portugiese setzte den Ball aus rund 20 Metern links neben das Tor. Teilweise beherrschte sogar Benevento die Partie, immer wieder konnte man sich Ballbesitzphasen in der Hälfte des Favoriten erspielen. Doch so wirklich zwingend agierte auch der Gast nicht. Bis in die 69. Minute.

Denn dann leistete sich Arthur einen horrenden Fehlpass in den eigenen 16er, der von Adolfo Gaich abgefangen wurde. Die gute Gelegenheit ließ sich der Angreifer nicht nehmen und schob zur Führung für den Underdog ein. Gänzlich unverdient war dies zu diesem Zeitpunkt nicht. In der Schlussphase des Spiels wurde der enorme Kraftaufwand Benevento immer offensichtlicher, mehrere Spieler gingen mit Krämpfen zu Boden, während Juventus Turin noch einmal alles nach vorne warf. Die Hausherren schnürten die erschöpften Gäste ein, doch ein Tor wollte einfach nicht gelingen. Ein enttäuschendes Ergebnis für die Mannschaft von Andrea Pirlo, die mit dieser Niederlage auch den Sprung auf Platz Zwei der Tabelle verpasst.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Photo by Marco Alpozzi / LaPresse via Imago

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Später Elfmeter rettet Juventus einen Punkt bei Inter

Später Elfmeter rettet Juventus einen Punkt bei Inter

24. Oktober 2021

News | Am Sonntagabend stieg das Derby d’Italia zwischen Inter und Juventus. Über weite Strecken hatte die Nerazzurri die Nase vorn, doch ein Strafstoß sorgte letztlich für den 1:1-Endstand. Calhanoglu an den Pfosten, Dzeko staubt zur Inter-Führung ab Eine der bedeutendsten Begegnungen Italiens erlebte einen couragierten Auftakt der Hausherren, die direkt den Weg nach vorne suchten. Doch […]

Kuriosität bei AS Rom gegen Neapel: Beide Trainer mit Platzverweisen

Kuriosität bei AS Rom gegen Neapel: Beide Trainer mit Platzverweisen

24. Oktober 2021

News | Die AS Roma und die SSC Neapel trennten sich im Topspiel der Serie A Remis. Beim 0:0 war auf dem Feld nicht allzu viel los, allerdings an der Seitenlinie.  Beide Trainer sehen die rote Karte bei Roma vs. Neapel José Mourinho (58) und Luciano Spalletti (62) haben eines gemeinsam. Sie sind beide sehr […]

Erster Neapel-Patzer bei der Roma – Mourinho fliegt per Ampelkarte!

Erster Neapel-Patzer bei der Roma – Mourinho fliegt per Ampelkarte!

24. Oktober 2021

News | Am Sonntag empfing die Roma die bislang noch verlustpunktfreie SSC Neapel zum Duell im Stadio Olimpico. Am Ende trennten sich beide verdientermaßen mit 0:0.  Remis in Rom – Mourinho fliegt! Der überragende Start der SSC Neapel sorgte natürlich für viel Selbstvertrauen bei den Gästen. Die ganz großen Chancen konnte sich Neapel zu Beginn […]


'' + self.location.search