Meister Inter mit idealem Start: Erfolg zum Auftakt gegen Genoa

Inter jubelt gegen Genoa
Serie A

News | Meister Inter gab sich zum Auftakt gegen Genoa keine Blöße. Die Nerazzurri dominierten das Spiel und setzten sich mit 4:0 (2:0) durch. 

Inter dominiert und trifft

Inter startete dominant in die Partie. Gleich zu Beginn hatte der Meister einige Standardsituationen. Nach einer solchen fiel auch das 1:0. Hakan Calhanoglu war es, der das Tor vorbereitete und Milan Skriniar, der Innenverteidiger, köpfte aus kurzer Distanz eiskalt ein. Der Meister wollte direkt nachlegen. Inter dominierte und Marcelo Brozovic versuchte es nach elf Minuten aus der Distanz. Doch sein Schuss konnte gut gehalten werden. Der Auftakt wurde noch besser. Nach 14 Minuten spielte sich Inter locker durch das Zentrum und Calhanoglu schloss mit rechts perfekt in die rechte untere Ecke ab – 2:0. Inter blieb auf dem Gaspedal. Ein abgefälschter Schuss von Edin Dzeko traf nach 24 Minuten die Latte.

Inter bejubelt das 1:0 gegen Genoa

Photo by Imago

Die nachfolgende Ecke war überraschend ungefährlich, aber insgesamt hinterließ der Meister einen absolut starken Eindruck. Die Nerazzurri strahlten Spielfreude aus, Brozovic hatte den nächsten Abschluss in petto. Die Abläufe im Spiel des Meisters funktionierten sehr gut. Alessandro Bastoni übernahm eine gute Rolle im Spielaufbau, Nicolo Barella wirbelte im Mittelfeld und Stefano Sensi übernahm eine Hybridrolle im Angriffsbereich. Mit dem 2:0 ging es auch in die Pause, kurz zuvor erzielte Ivan Perisic noch einen Treffer, der aber aufgrund einer Abseitsstellung nicht zählte. Das Ergebnis ging in jedem Fall in Ordnung.

Weitere Informationen rund um den italienischen Fußball 

Vidal und Dzeko erhöhen für Inter

In der zweiten Halbzeit zeigte sich von Beginn an eine ähnliche Dynamik wie zu Beginn des Spiels. Inter hatte auch im zweiten Durchgang die erste Möglichkeit, zudem wirkte die Mannschaft weiterhin sehr spritzig und spielfreudig. Die Gäste zeigten in Ansätzen, dass sie Qualität im Kader haben, aber vieles blieb Stückwerk. Trotzdem war Genoa längst nicht so überfordert, wie es in der ersten Halbzeit der Fall war. Inter setzte aber weiter mehr Akzente, so schloss Perisic nach 67 Minuten ab.

Stürmer Dzeko hatte nach einem Eckball wenig später eine große Chance, doch sein Kopfball aus sehr kurzer Distanz fand nicht den Weg in das Tor. Kurz danach war es dann doch geschehen, Arturo Vidal staubte ab, als Dzeko schon wieder scheiterte und Barella einen cleveren Pass zu dem Chilenen spielte. Inter erhöhte auf 3:0. Das war noch nicht der Schlusspunkt, denn Dzeko belohnte sich doch noch für seine gute Leistung und traf per Kopf zum 4:0. Das war auch der Endstand, der Sieg ging auch in der Höhe völlig in Ordnung.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Juve vs. Milan: Der italienische Klassiker mit anderer Rollenverteilung

Juve vs. Milan: Der italienische Klassiker mit anderer Rollenverteilung

19. September 2021

Vorschau | Am vierten Spieltag der Serie A kommt es zum Klassiker zwischen Juve und der AC Milan. Zum ersten Mal seit einer langen Zeit dürften die Rossoneri als Favorit gehandelt werden.  Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 19.45 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Juventus Turin: […]

Serie A: Meister Inter feiert Kantersieg gegen den FC Bologna!

Serie A: Meister Inter feiert Kantersieg gegen den FC Bologna!

18. September 2021

News | Meister Inter hatte es am Samstag in der Serie A mit dem FC Bologna zu tun. Die Gastgeber feierten einen deutlichen Sieg und gewannen mit 6:1 (3:0).  Inter gibt sich keine Blöße Inter wollte nach dem 0:1 in der Champions League gegen Real Madrid eine Reaktion zeigen. Und früh brachte Lautaro Martinez den Meister auf […]

Raiola über Ibrahimovic: Nach Karriereende „Kapitel als Klubdirektor“

Raiola über Ibrahimovic: Nach Karriereende „Kapitel als Klubdirektor“

18. September 2021

News | Mino Raiola ist zweifelsohne kein Berater, der im Schatten agiert. Nun äußerte er sich zur Zukunft seine Klienten Zlatan Ibrahimovic.  Dauerbrenner Ibrahimovic bald Klubdirektor? Zlatan Ibrahimovic (39) ist trotz seines vergleichsweise hohen Fußballeralters noch topfit. Darüber hinaus hat der Schwede bewiesen, wie wichtig er noch für seine Mannschaft sein kann. Sein Vertrag bei […]


'' + self.location.search