Serie A | Remis im Spitzenduell: Neapel bleibt an Inter dran

Serie A

Am Samstagabend stand ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm: Die SSC Neapel empfing Inter. Das Duell zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenführer der Serie A endete 1:1 (1:0).

Neapel überlegen, Inter harmlos

Das Topspiel hielt direkt das, was es versprach. Keine vier Minuten waren rum, da kam Giovanni di Lorenzo aus dem Rückraum zum Abschluss, knallte die Kugel nur wenige Zentimeter am Tor vorbei. Allerdings wurde der Napoli-Rechtsvertediger vor der Szene von Stefan de Vrij am Fuß getroffen – und das im gegnerischen Strafraum. Folglich entschied der Schiedsrichter nach VAR-Intervention auf Strafstoß. Den ließ sich Lorenzo Insigne nicht nehmen, wuchtete den Ball ins linke Eck (7.). Nur wenige Minuten später konnte die SSC Neapel fast nachlegen. Victor Osimhen ließ eine Hereingabe durch, setzte so Piotr Zielinski in Szene, der jedoch nur den Außenpfosten traf (12.). Es war jede Menge Tempo in der Partie – Topspiel stand drauf, Topspiel war drin.

Die Hausherren hatten das Spielgeschehen dabei weitestgehend im Griff, ließen Inter kaum zur Geltung kommen. Offensiv setzte der Tabellenzweite derweil immer wieder gefährliche Nadelstiche. Osimhen versuchte es mit viel Wucht aus spitzem Winkel, traf jedoch nur das Außennetz (27.). Zwei Minuten später hatte Insigne die Riesenchance, seinen Doppelpack zu schnüren, setzte den Ball per Seitfallzieher jedoch über den Kasten. Auch in der Folge wurde es selten ruhig für die Gäste-Defensive, immer wieder kamen die Hausherren gefährlich nah vor das Tor. Die „Nerazzurri“ derweil näherten sich lediglich sporadisch durch Bälle in die Tiefe dem gegnerischen Gehäuse.

Neapel Inter

Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)

Aktuelle News und Storys rund um die Serie A

Inter mit dem Blitz-Ausgleich – Risikominimierung auf beiden Seiten

Direkt nach Wiederanpfiff wendete sich das Blatt allerdings. Nach einem Einwurf landete der Ball im Strafraum bei Edin Dzeko, der den Ball mit etwas Glück kontrollierte und zum Ausgleich einnetzte (47.). Und das hinterließ Wirkung bei den Gastgebern. Die Neapolitaner standen zwar nach wie vor sicher, ließen sich in der Folge aber im eigenen Ballbesitz einiges zu Schulden kommen. Dann ergab sich plötzlich für Osimhen die Riesenchance zur erneuten Führung. Nach einem Missverständnis zwischen Nicolo Barella und Marcelo Brozovic war die Nummer 9 durch, traf jedoch nur das Außennetz (55.).

Mit der Zeit versuchten beide Mannschaften, Risiko zu vermeiden, um nicht in einen Gegenangriff zu laufen. Folglich begnügten sich die Spitzenreiter mit kleineren Tormöglichkeiten. Eljif Elmas scheiterte per Direktabnahme an Samir Handanovic (69.), ansonsten spielte sich das meiste im Mittelfeld ab. Auf weitere Torchancen und spektakuläre Szenen hofften die Zuschauer im Stadio Diego Armando Maradona vergeblich, womit es beim 1:1 blieb. Am meisten wird sich wohl die AC Milan darüber freuen, die sich damit weiterhin mitten im Titelrennnen befinden. Inter verpasst es derweil, den Punktevorsprung auf Neapel und den Stadtrivalen auszubauen.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Serie A: Spektakel in Rom, Juventus und Atalanta verlieren

Serie A: Spektakel in Rom, Juventus und Atalanta verlieren

21. Mai 2022

News | Am Samstagabend fanden drei Spiele in der Serie A statt. Atalanta, Lazio und Juventus waren dabei im Einsatz. Und vor allem in Rom, beim Heimspiel gegen Hellas, ging es sehr ordentlich zur Sache.  Serie A: Spektakel in Rom Die Serie A hat ihren letzten Spieltag in diversen Päckchen terminiert. Am Samstagabend spielten deswegen […]

Positive Gespräche zwischen Juventus und Pogba – endgültige Entscheidung steht aus

Positive Gespräche zwischen Juventus und Pogba – endgültige Entscheidung steht aus

21. Mai 2022

News | Es ist ein Dauerthema: Seit Wochen halten sich die Gerüchte, wonach es Paul Pogba zurück zu Juventus zieht. Mittlerweile befinden sich die Verhandlungen auf den Zielgeraden. Einen endgültigen Entschluss hat der Franzose aber noch nicht gefasst. Trotz Einigung: Pogba lehnte Wechsel zu ManCity ab Die Vertreter von Paul Pogba (29) sollen unter der […]

Lazio: Matias Vecino von Inter soll kommen – mehrere Neuzugänge geplant

Lazio: Matias Vecino von Inter soll kommen – mehrere Neuzugänge geplant

21. Mai 2022

News | Die erste Saison von Lazio unter Trainer Maurizio Sarri verlief ordentlich. Nun wollen die Laziali den Kader im Sommer weiter verstärken, um dem Trainer die Implementierung seines „Sarri-Ball“ zu ermöglichen.  Vecino im Anflug auf Lazio Marcos Antonio (21) von Shakhtar soll beispielsweise in die Hauptstadt wechseln. Er ist aber nicht der einzige Spieler, […]


'' + self.location.search