Samstag, November 28, 2020

AC Milan vs AS Roma – Endlich wieder ganz oben

Empfehlung der Redaktion

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...
Marius Merck
Marius Merck
Chefredakteur

Vorschau | In der Serie A kommt es am Sonntagabend zu einer attraktiven Partie, wenn die AC Milan die AS Roma empfängt. Die Gastgeber befinden sich dabei in einer für sie mittlerweile fast schon ungewohnten Position.

Anpfiff der Partie ist am Montag, 20:45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Die AC Milan thront an der Tabellenspitze
  • Die Gastgeber sind europaweit das beste Team seit dem Restart
  • AS Roma: Verbesserte Auftritte in den letzten Wochen

AC Milan

Die “Rossoneri” gehören auf den Papier zu den allergrößten Vereinen der Fußballhistorie. Allerdings rutschte der Klub in der letzten Dekade aus dem Konzert der ganz großen Vereine heraus. Milan war das letzte Mal in der Saison 2012/13 (!) für die Königsklasse qualifiziert. Seitdem steckte die ruhmreiche Klub in vielen Umbrüchen unter noch mehr Übungsleitern. Heraus kam dabei selten etwas. Auch der aktuelle Coach Stefano Pioli (55), seit einem Jahr im Amt schien bereits Geschichte zu sein. So deutete alles auf eine (vollständige) Amtsübernahme von Ralf Rangnick (62) bei den “Rossoneri” hin.

Doch ausgerechnet zu jenem Zeitpunkt begann das Team nach dem Restart nach der Corona-Unterbrechung mit dem Gewinnen. Die “Rossoneri” eilten in der Serie A von Sieg zu Sieg und schafften durch diesen Schlussspurt noch die Qualifikation für die Europa League. Somit hatte auch Pioli die sportlichen Argumente auf seiner Seite (das Team stand sowieso zu dem Coach) und durfte im Amt bleiben. Diese Siegesserie hat bisher auch in der neuen Saison noch kein Ende gefunden. Nach Ende des Lockdowns hat keine andere Mannschaft eine bessere Ausbeute als die AC Milan (13 Siege in 16 Spielen, keine Pleite). Aus diesen Gründen stehen die Lombarden auch endlich mal wieder an der Tabellenspitze der Serie A: Vier Spiele, vier Siege, 9:1 Tore. Damit legte Milan den besten Start seit der Saison 1992/93 hin.

Das Team von Pioli ist dabei mit zahlreichen jungen Spielern gespickt, welche vor allem von einem unglaublichen Leitwolf angeführt werden: Zlatan Ibrahimovic (39). Seit seiner Ankunft im Januar ist diese positive Entwicklung im Klub spürbar. Natürlich spielt dabei die menschliche Komponente eine große Rolle, doch auch sportlich hat der schwedische Weltstar kaum abgebaut. So schoss Ibrahimovic in der vergangenen Woche Milan mit einem Doppelpack zum Sieg im Stadtderby gegen Inter. Mit dem Schweden als Torschützenkönig gewann Milan 2010/11 letztmals die Meisterschaft als bis heute letzte Mannschaft, vor der einsetzenden Serie von Juventus. Es wäre nur zu ikonisch, wenn Ibrahimovic an dem Ende dieser Dominanz maßgeblich beteiligt wäre. Piolo muss heute Abend auf Ante Rebic (27) und voraussichtlich ebenso auf Hakan Calhanoglu (26) verzichten.

Update: Auch Gianluigi Donnarumma und Jens Petter Hauge (beide 21) fehlen aufgrund eines positiven Coronatests.

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

AS Roma

Von einer solchen Entwicklung ist die AS Roma aktuell weit entfernt. Seit kurzem hat der Verein aus der italienischen Hauptstadt mit Dan Friedkin (55) neue Besitzer, die eine Umstrukturierung vorantreiben. Im Sommer musste im Zuge dessen Sportdirektor Frederic Massara (51) gehen, der dieses Amt erst im März von Monchi (52) übernommen hatte. Für diesen vakanten Posten soll ebenfalls HSV-Sportchef Jonas Boldt (38) in der Verlosung sein. Auch im Kader kam es in diesem Sommer zu zahlreichen Veränderungen. Viele (ehemalige) Leistungsträger wie Cengiz Ünder (23) oder Alessandro Florenzi (29) verließen die “Giallorossi” (dauerhaft), auf der anderen Seite verpflichtete der Klub vornehmlich bereits ausgeliehene Spieler wie Jordan Veretout (27) oder Gianluca Mancini (24) nun fest.

Unverändert ist nach wie vor die Besetzung des Trainerpostens, auch wenn Paulo Fonseca (47) den Fall aus der absoluten sportlichen Elite des Landes nicht stoppen konnte. Gehörte die AS Roma noch vor wenigen Jahren zum ständigen Inventar der Champions League, ist dies heute nicht mehr der Fall. Vereine wie Atalanta, Lazio und vor allem das wiederbelebte Inter liefen den Römern diesen Rang ab. Geht die Renaissance beim heutigen Gegner so weiter, dann gehört auch die AC Milan zu diesem Kreis. Unter Fonseca landete die Roma 2019/20 auf dem fünften Platz, was vor allem einem starken Schlussspurt geschuldet war.

Die aktuelle Saison deutet aber auf eine Besserung der Situation hin. Mit Ausnahme der 0:3 Pleite zum Auftakt bei Hellas präsentierte sich die Mannschaft durchaus ansprechend. Titelverteidiger Juventus rang man ein 2:2 ab, danach folgte unter anderem ein überzeugendes 5:2 gegen Aufsteiger Benevento. Besonders hervor stachen in den letzten Wochen Veretout, der in den letzten sechs Spielen fünf Treffer erzielte, sowie Neuzugang Pedro (33). Mit sieben Zählern nach vier Spielen liegt die AS Roma momentan auf dem neunten Platz in der Serie A. Die Champions-League-Plätze sind dabei aber noch in absoluter Reichweite. Fonseca muss heute Abend auf Chris Smalling (30) und Amadou Diawara (23) verzichten, während der Einsatz von Mancini noch auf der Kippe steht.

(Photo by TIZIANA FABI/AFP via Getty Images)

Prognose

Die Gäste blicken auf eine beeindruckende, die Gastgeber auf eine herausragende Form in den letzten Wochen zurück. Daher sollte es heute Abend ein Spiel auf Augenhöhe werden, in welchem sich Milan aber letztendlich durchsetzen sollte.

Mögliche Aufstellungen:

AC Milan: Tatarusanu – Calabria, Kjaer, Romagnoli, Theo Hernandez – Kessie, Bennacer – Saelemaekers, Brahim Diaz, Rafael Leao – Ibrahimovic

AS Roma: Mirante – Fazio, Kumbulla, Ibanez – Santon, Pellegrini, Veretout, Spinazzola – Mkhitaryan, Pedro – Dzeko

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Klopp: “Wijnaldum einer der besten Spieler, die ich je trainiert habe”

News | Der Vertrag von Georginio Wijnaldum läuft im Sommer aus und der Liverpool würde diesen gerne verlängern. Jürgen Klopp hat den...

Ajax: Einigung mit Tagliafico – Vertragsverlängerung steht kurz bevor

News | Nicolas Tagliafico wurde in der Vergangenheit immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Nun steht der Argentinier kurz vor...

Guardiola kritisiert Premier League und TV-Sender: “Trainer werden nicht involviert”

News | Die Premier League hat die Spieltermine für die kommenden Wochen veröffentlicht und Pep Guardiola blickt schon mit großen Sorgen auf...

Weghorst entscheidet Acht-Tore-Spektakel in Wolfsburg

News: Den 9. Spieltag der Fußball Bundesliga eröffneten der VfL Wolfsburg und der SV Werder. Beide Mannschaften sorgten für eine spannende und...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen