Samstag, Dezember 5, 2020

Arsenal gegen Leicester: Top-Four-Ansprüche untermauern

Empfehlung der Redaktion

Ole Gunnar Solskjaer und Manchester United: Eine Zusammenarbeit mit Ablaufdatum

"Ole's at the wheel" war ein Song, der hohe Wellen schlug. Fans von Manchester United schmetterten ihn...

Dreimal Derbyfieber, Topteams wie Real und PSG drohen Patzer: Das Programm am Wochenende

Im Dezember geht es Schlag auf Schlag, eine englische Woche folgt auf eine andere. Auch an diesem...

Ismael Bennacer im Porträt: Einer der Schlüssel zum Erfolg von Milan

Blickt man auf die Tabelle der Serie A, dann reibt man sich ein wenig verwundert die Augen....
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur

Vorschau | Im direkten Aufeinandertreffen am sechsten Spieltag der Premier League wollen sowohl der FC Arsenal als auch Leicester City ihre Top-Four-Ansprüche untermauern.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 20.15 Uhr, Live bei Sky.

  • Arsenal auf Top-Four-Kurs?
  • Geht Leicester schon wieder die Puste aus?
  • Beide Teams mit neun Punkten

Arsenal

Am vergangenen Spieltag verlor der FC Arsenal mit 0:1 bei Manchester City. Schon wieder nicht auswärts gegen einen Top-Sechs-Gegner gewonnen, das letzte Mal war 2015. Und dennoch nahm Mikel Arteta etwas Positives aus dem Spiel mit.

Wurde Arsenal in den letzten Jahren auswärts gegen die Top-Six noch regelrecht abgeschossen, machten dieses Mal aber lediglich Nuancen den Unterschied. Am Ende waren die Gunners im letzten Drittel nicht präzise genug. Gegen eine Mannschaft dieses Kalibers ist das nach den letzten miserablen Jahren durchaus ein Fortschritt. Und so dürfte man im Norden Londons relativ zufrieden mit dem Saisonstart sein: Drei Siege sowie zwei Niederlagen, gegen Liverpool und eben ManCity, gleichbedeutend mit Rang fünf und nur vier Zähler von Platz eins entfernt.

In den kommenden Wochen gilt es nun die Top-Four-Ansprüche zu untermauern. Die kommenden Aufgaben gegen Leicester City und Manchester United dürften dabei wegweisend sein. Während die Offensive noch etwas statisch wirkt, ist es anders als in Jahren zuvor ausnahmsweise die Defensive, die Hoffnung macht. Neuzugang Gabriel (23) ist in der Innenverteidigung voll eingeschlagen und maßgeblich daran beteiligt, dass Arsenal mit sechs Gegentoren die zweitwenigsten der Premier League gefangen hat.

Gegen ein konterstarkes Leicester wird der Brasilianer erneut gefordert sein. Nebenmann Rob Holding vergrößert das Lazarett um Pablo Mari, Calum Chambers und Gabriel Martinelli. David Luiz (33) dürfte in die Innenverteidigung nachrücken. Im Mittelfeld hofft Thomas Partey (27) nach seiner Ankunft von Atlético Madrid auf sein Startelf-Debüt in der Liga. Die Ansätze, die der Mittelfeld-Dynamo beim 2:1-Erfolg über Rapid Wien in der Europa League zeigte, waren sehr vielversprechend. Kein Platz dagegen ist bekanntlich für Mesut Özil. Der Ex-Nationalspieler wurde nicht Mal für den Wettbewerb gemeldet.

Leicester City

Drei Spieltage sah es so aus, als würde Leicester City ähnlich fulminant in die Saison starten wie vor einem Jahr. 2019/2020 holte nur Liverpool in der Hinrunde mehr Punkte als die Foxes, am Ende ging in der Rückrunde die Puste aus und die Champions League wurde knapp verpasst.

2020/2021 droht die Luft schon früher auszugehen. Auf torreiche Siegen gegen West Brom (3:0), Burnley (4:2) und Manchester City (5:2!) folgten zwei ernüchternde Niederlagen gegen West Ham (0:3) und Aston Villa (0:1). Für Selbstbewusstsein sorgte unter der Woche nun der 3:0-Erfolg in der Europa League gegen Zorya Luhansk. Insbesondere für die Offensivspieler James Maddison (23), Harvey Barnes (22) and Kelechi Iheanacho (24), die allesamt trafen. Am Sonntag muss die Mannschaft von Trainer Brendan Rodgers (47) nun allerdings gegen ein anderes Kaliber ran.

Seit 1973 hat Leicester City nicht mehr beim FC Arsenal nicht mehr gewonnen und das obwohl Torgarantie Jamie Vardy (33) gegen kein Team öfters traf (zehn Tore in zehn Spielen). Der Engländer dürfte nach überstanden Wadenproblemen wieder in der Startelf stehen und versuchen, die pfeilschnellen und direkten Gegenangriffe der Foxes zu vollenden.

Nicht mit dabei sein werden dagegen weiterhin die wichtigen Stammspieler Ricardo Pereira (27), Wilfred Ndidi (23), Caglar Söyüncü (24) sowie Daniel Amartey (25).

Photo: Imago

Prognose

Der FC Arsenal wirkt defensiv gefestigter, muss sich dennoch vor den schnellen Gegenagriffen der Leicester-Offensive in Acht nehmen. Die Gäste sind nicht in Top-Form, aber dennoch ein schwerer Gegner. Die Gunners sollten sich im eigenen Stadion knapp durchsetzen.

Mögliche Aufstellungen:

Arsenal: Leno – Luiz, Gabriel, Tierney – Bellerin, Ceballos, Xhaka (Thomas), Maitland-Niles – Aubameyang, Nketiah, Willian

Leicester: Schmeichel – Castagne, Fofana, Evans, Justin – Mendy, Praet, Maddison (Tielemans) – Barnes, Vardy, Perez

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Piatek entscheidet Berlin-Derby zugunsten der Hertha – Labbadia beweist goldenes Händchen

News: Der 10. Spieltag der Fußball Bundesliga brachte zur Eröffnung gleich einen echten Knaller mit. Im Berlin-Derby zwischen Union und der Hertha...

RB Leipzig – Kampf um Szoboszlai – Real Madrid mischt sich ein

News: Dominik Szoboszlai gilt als hochgehandeltes Talent. RB Leipzig und der FC Bayern sollen aus der Bundesliga interessiert sein, aus Spanien bekundet...

SSC Napoli: “Stadio San Paolo” wird nach Maradona umbenannt

News: Diego Armando Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Die SSC Napoli benennt, dem Argentinier zu Ehren, ihr Stadion um....

RB Leipzig: “Bei mir hat niemand von Bayern angerufen” – Krösche dementiert Anfrage für Upamecano

News: Der FC Bayern muss sich im nächsten Sommer wohl auf der Innenverteidiger-Position verstärken. David Alaba und Jerome Boateng könnten den Verein...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Ronaldos Ego zu groß für Juventus?

Am Wochenende ging wieder einmal ein spannender Spieltag mit zahlreichen Überraschungen in der Serie A zu Ende. Für die größte Überraschung sorgte...

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...
600FollowerFolgen
12,340FollowerFolgen