Samstag, September 26, 2020

Real Madrid zu Gast in Granada – Der Meistertitel rückt näher

Empfehlung der Redaktion

Was wurde eigentlich aus..? Teil 18: Alexandre Pato

Spotlight | Ein guter Antritt, schnelle Haken und jede Menge Spielfreude. So könnte man Stürmer Alexandre Pato...

Borussia Dortmund: Felix Passlack – Auf der Suche nach Kontinuität

Spotlight | Felix Passlack gelang der Sprung aus der BVB-Jugend zu den Profis und zählte einst zu...

UEFA Supercup: Gute Absichten zur falschen Zeit

Am Donnerstag treffen der FC Bayern und der FC Sevilla im UEFA Supercup aufeinander. Doch die Entscheidung,...

Vorschau | Zum Abschluss des 36. Spieltags empfängt Aufsteiger Granada den möglichen Meister aus Madrid. Doch für die zuletzt minimalistischen Gäste wird es heute keinesfalls leicht, immerhin ist für Granada die Europa League in Reichweite…

Anpfiff der Partie ist am Montag, 22:00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Real Madrid seit dem Re-Start ohne einen einzigen Punktverlust
  • Schlussmann Courtois (28) ist seit 5 Spielen ohne Gegentreffer
  • Granada als Aufsteiger mit Chance auf die internationalen Plätze

FC Granada – Aufsteiger mit Chance auf Europa?

Der FC Granada spielt als Aufsteiger eine richtig gute Rolle. Nach 35 Spielen liegt die Truppe von Trainer Diego Martinez (39) auf dem zehnten Rang, hat 50 Zähler auf dem Konto und ein Torverhältnis von 45:42. Der Klassenerhalt ist dadurch bereits seit langer Zeit in trockenen Tüchern und der Blick der Andalusier geht dementsprechend nach oben. Der Rückstand auf die internationalen Plätze beträgt lediglich drei magere Pünktchen, die Hoffnung auf eine Qualifikation zur Europa League also berechtigt.

In den jüngsten Auftritten zeigte sich Granada nervenstark. Im Duell mit der direkten Konkurrenz um Europa behielt man jeweils die Nerven, holte gegen Valencia ein 2:2 Unentschieden und gewann gegen San Sebastian mit 3:2. Dank dieser Auftritte darf man in Granada vom internationalen Geschäft träumen und das als Aufsteiger. Doch reicht ein engagiertes und couragiertes Auftreten – wie man es von Granada oftmals gewohnt ist – auch, um Real Madrid gefährlich zu werden?

Trainer Diego Martinez muss heute verletzungsbedingt auf Lozano, Martinez, Quini und Gonalons verzichten. Auf die heutige Aufstellung wird das aber kaum Auswirkungen haben, bereits am Freitag kam keiner der genannten Akteure zum Einsatz.

Real Madrid – Weiterer Schritt in Richtung Meistertitel?

Real Madrid ist auf dem besten Wege endlich wieder einen Meistertitel feiern zu können. Seit 2012 ist es erst die dritte Meisterschaft, die die Königlichen feiern dürfen, zuletzt war es im Sommer 2017 der Fall – ebenfalls unter Zinedine Zidane (48). Im Moment stehen die Hauptstädter mit 80 Punkten auf dem Platz an der Sonne und haben ein Torverhältnis von 64:21. Hinzu kommt der gewonnene direkte Vergleich mit den Katalanen aus Barcelona, die die Einzigen sind, die den Madrilenen den Meistertitel noch streitig machen können.

Grund für die gute Ausgangslage ist auch die makellose Bilanz seit dem Re-Start. Jedes der acht Spiele seit Wiederbeginn wurde von den Königlichen gewonnen, dazu spielte man zuletzt fünfmal in Folge zu Null. Das minimalistische Auftreten ist zwar nur selten attraktiv zu verfolgen, doch das dürfte den Fans derweil egal sein. Bereits jetzt holte Real genau so viele Punkte wie in der gesamten Hinrunde, heute könnten schon die nächsten hinzu kommen – welche die Meisterschaft noch näher rücken lassen würden. Gibt es nun den nächsten Grund zum Feiern?

Zinedine Zidane kann heute wieder auf die zuletzt gesperrten Ramos und Carvajal zurückgreifen. Allerdings fällt Nacho weiterhin verletzungsbedingt aus, zudem hat sich Marcelo vor der Partie am Freitag eine Muskelverletzung zugezogen und muss bis auf weiteres passen. Angreifer Jovic steht weiter unter Quarantäne und wird ebenfalls im Aufgebot fehlen.

Prognose

Real Madrid befindet sich derzeit in bestechender Form und es deutet nichts daraufhin, dass sich das heute ändern wird. Ohne das besondere Extra, dafür aber mit einer Menge Kaltschnäuzigkeit erspielte man sich jüngst einen Sieg nach dem anderen und kann heute einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Meistertitel machen.

Mögliche Aufstellungen:

FC Granada: Silva – Foulquier, Duarte, Vallejo, Diaz, Neva – Brice, Herrerra – Fernandez, Puertas – Soldado

Real Madrid: Courtois – Carvajal, Ramos, Varane, Mendy – Modric, Casemiro, Kroos – Rodrygo, Benzema, Asensio

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Angel Martinez/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Bundesliga: Eintracht Frankfurt schockt Hertha im Freitagsspiel

Am Freitagabend haben Hertha BSC und Eintracht Frankfurt den 2. Spieltag der Bundesliga eröffnet. Die Gäste aus Hessen haben mit einem 1:3-Auswärtserfolg drei Punkte aus Berlin entführen können.

Leicester bot über 33 Millionen für Burnleys Tarkowski!

News | Leicester City will einen neuen Innenverteidiger verpflichten. Ein Kandidat ist James Tarkowski vom FC Burnley. Für den 27-Jährigen soll man...

Arsenal | Einigung mit Aouar von Lyon!

News | Der FC Arsenal hat sich offenbar mit Houssem Aouar von Olympique Lyon über eine zukünftige Zusammenarbeit geeinigt. Der 22-Jährige soll...

RB Leipzig: Lookman-Ausleihe zu Fulham vor Abschluss

News | Ademola Lookman steht kurz davor, RB Leipzig zu verlassen. Der 22-Jährige soll an den FC Fulham verliehen werden. Der Deal...

90PLUS On Air - Der Podcast

CSN blickt auf den Serie-A-Mercato: Morata kehrt zurück, Balotelli zum Tabellenführer?

On Air | Die höchste italienische Spielklasse hat am vergangenen Wochenende wieder ihren Spielbetrieb aufgenommen. Doch während die meisten Profis wieder ihrem...

Serie A | So kann die Roma den Ausfall von Zaniolo auffangen

Nicolo Zaniolo gehört zweifellos zu den aufregendsten Talenten in Italiens höchster Spielklasse. Doch leider erlitt der 21-jährige Italiener von der Roma in...

Tonali, Suarez, Vidal – der Mercato läuft warm!

In der Serie A dreht sich in der Sommerpause das Transferrad und sorgt für das ein oder andere spektakuläre Gerücht: Wir schauen...
600FollowerFolgen
12,145FollowerFolgen