Mittwoch, November 25, 2020

Lyon vs. Monaco: Wem gelingt der Sprung in die Spitzengruppe?

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga-Teams vor dem vierten Europapokalspieltag: Erste (Vor-)Entscheidungen in Sicht!

In dieser Woche findet der vierte Gruppenspieltag in der UEFA Champions League und Europa League statt. Gleich...

Immer das Gleiche zwischen Tottenham & ManCity, Liverpool auf dem Zahnfleisch zum Rekord

7 Awards - Premier League | Manchester City erlebte am neunten Spieltag gegen Tottenham ein Déjà-vu. Liverpool...

Bundesliga | Golden Boy Haaland, Verzweiflung auf Schalke und Spektakel in Hoffenheim

Der achte Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und nach der Länderspielpause war gleich einiges geboten! Das...

Vorschau | Olympique Lyon empfängt die AS Monaco und beide Mannschaften haben vor diesem Duell etwas gemeinsam: Große Ambitionen. Doch wer wird diesen Ambitionen gerecht?

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21:00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Lyon will raus aus dem Mittelfeld
  • Beiden fehlt noch die Konstanz
  • Kann Monaco in Lyon überraschen?

Lyon will unbedingt den Heimsieg

Die bisherige Saison von Olympique Lyon läuft nicht gerade ideal. Der ein oder andere Leistungsträger wurde im Sommer abgegeben, der Saisonstart ist eher holprig. Und das, obwohl OL in dieser Saison nicht am internationalen Wettbewerb teilnimmt und sich eigentlich auf die Ligue 1 konzentrieren kann. Immerhin: In der Spitzengruppe ist alles eng beisammen, sodass Platz zehn vor dem Spieltag noch kein Drama darstellt.

Vier Remis in sieben Spielen: Der Grund dafür, warum Lyon im Mittelfeld der Tabelle steht, ist schnell gefunden. Die Mannschaft von Trainer Rudi Garcia (56) schaffte es bisher nicht, Konstanz zu entwickeln. Und das, obwohl nicht so viele neue Spieler im Kader dabei sind. Zuletzt gab es einen 3:2-Sieg für Olympique in Straßburg. Das Spiel war allerdings über weite Strecken sehr offen – und auch sehr wild. 

(Photo by FRED TANNEAU/AFP via Getty Images)

Dreimal spielte OL mit einer Viererkette, viermal spielte die Mannschaft mit drei Spielern in der Defensive. Flexibilität ist natürlich etwas Positives, allerdings wirken beide Systeme derzeit noch nicht ideal. Die Abstimmung auf dem Platz ist weiterhin zu verbessern, Automatismen, so wirkt es zumindest, sind nicht vollumfänglich in den Köpfen der Spieler integriert. 

Und trotzdem bleibt festzuhalten, dass die Qualität im Team hoch ist und dass einzelne Spieler den Unterschied ausmachen können. Und so steht wieder einmal Memphis Depay (26) im Mittelpunkt der Offensive. Der Niederländer ist mit vier Toren bisher bester Schütze von OL, zudem hat er noch drei Tore vorbereitet. 

Personell gibt es kaum nennenswerte Sorgen. Die Frage ist lediglich, ob OL mit einer Dreier- oder Viererkette auflaufen wird. Gegen technisch starke Monegassen würde sich die Variante mit drei Innenverteidigern jedenfalls anbieten.

Monaco will “einen Großen” schlagen

Unter dem neuen Trainer Niko Kovac (49) läuft für die AS Monaco noch nicht alles nach Plan. Solide Ansätze sind erkennbar, aber vieles ist auch noch Stückwerk. Der letzte Auftritt gegen Montpellier (1:1) offenbarte, dass offensiv noch die ein oder andere Schippe draufgelegt werden muss, um defensiv kompakte Teams zu bespielen. Insgesamt ist die Bilanz aber ordentlich, elf Punkte aus sieben Spielen sind eine solide Basis. 

Dennoch ist mehr drin. Vor allem auswärts. Hier gab es nur einen Sieg in drei Spielen, bei Stade Rennais und Stade Brest verloren die Monegassen. Diese fehlende Konstanz ist es auch, die bisher verhindert, dass die Südfranzosen ganz vorne in der Tabelle stehen. Man befindet sich aber – ähnlich wie OL – in Schlagdistanz zu den europäischen Plätzen.

(Photo by VALERY HACHE/AFP via Getty Images)

Niko Kovac setzt in der Regel auf ein 4-3-3-System, von dem er nur beim Heimsieg gegen Nantes abwich. Der Kader gibt eine derart offensive Ausrichtung her, die Mischung aus technisch begabten Offensivspielern und dynamischen, physisch starken Absicherungen im Defensivbereich passt sehr gut. Im Fokus steht vor allem Wissam Ben Yedder (30), der schon vier Ligatore erzielen konnte. Er harmoniert gut mit Neuzugang Kevin Volland (28), beide ergänzen sich auf dem Feld sehr gut. 

Personelle Probleme gibt es nicht wirklich, mit Fodé Ballo-Touré (23) und Aleksandr Golovin (24) fehlen lediglich zwei Spieler. Der erfahrene Cesc Fabregas (33) könnte in die Anfangsformation rutschen, um mehr Kontrolle im Mittelfeld zu generieren. Volland und Ben Yedder werden offensiv vermutlich vom jungen Willem Geubbels (19) unterstützt.

Prognose

Beide Mannschaften verfügen über viel Potenzial, haben aber noch Luft nach oben. Ein interessantes Spiel mit Fehlern auf beiden Seiten könnte die Folge sein. Wer weniger Fehler macht, gewinnt diese Partie im Endeffekt.

Mögliche Aufstellungen:

Olympique Lyon: Lopes – Marcelo, Denayer, Diomandé (Dembele) – Dubois, Mendes, Paqueta, Cornet – Aouar, Depay – Toko Ekambi

AS Monaco: Lecomte – Aguilar, Maripan, Badiashile, Sidibe – Florentino, Fabregas, Tchouameni – Volland, Geubbels, Ben Yedder

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by FREDERICK FLORIN/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

“The Best Awards” der FIFA: Lewandowski und Thiago streiten um Titel des Weltfußballers

News | Die FIFA hat ihre Nominierungen für die „The Best“-Awards bekanntgegeben. Die Triple-Saison des FC Bayern München macht sich dabei bemerkbar. 

Schalke 04: Nachfolger von Michael Reschke gefunden? Sascha Riether steht bereit

News | Nach übereinstimmenden Medienberichten soll Sascha Riether der Nachfolger von Michael Reschke bei Schalke 04 werden.  Schalke:...

PSG | Thomas Tuchel platzt der Kragen: “Stell die Frage in der Kabine, wenn du die Eier dazu hast”

News | Mit einer defensiven Leistung und der nötigen Portion Glück hat Paris Saint-Germain einen wichtigen Sieg gegen RB Leipzig in der...

FC Bayern | Zweifel an Süle: Vertragsverlängerung unsicher

News | Der FC Bayern München plant derzeit seine Zukunft und insbesondere in der Defensive gibt es einige Personalien, um die sich...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen