Samstag, August 15, 2020

PSG trifft auf Lyon: Pokalfinale 2.0!

Empfehlung der Redaktion

Olympique Lyon will mit Talenten für Furore sorgen: Caqueret, Cherki & Co

Olympique Lyon ist grundsätzlich dafür bekannt, immer wieder sehr spannende junge Spieler in den eigenen Reihen zu...

Champions League | FC Bayern vor ManCity – Das Powerranking

Spotlight | Nach den letzten Entscheidungen im Achtelfinale ist das Teilnehmerfeld für die Champions-League-Endrunde in Lissabon komplett....

Verbleib von Jadon Sancho beim BVB: Ein Paukenschlag

Nachspielzeit - Die 90PLUS-Kolumne | Mitten in der von Uli Hoeneß wieder angestoßenen Diskussion über die Transferpolitik...

Vorschau | Mit einem unspektakulären 1:0 gegen Saint-Etienne sicherte sich PSG am vergangenen Wochenende den Titel im Coupe de France. Im Coupe de la Ligue soll gegen Olympique Lyon nun der nächste Streich folgen.

Anpfiff der Partie ist am Freitag, 21:10, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

PSG: Nationaler Titel Nummer drei soll her

Gegen Saint-Etienne konnte PSG beim 1:0-Erfolg, als man lange in Überzahl spielte, nicht besonders glänzen. Das war am Ende nach einer langen Zeit ohne Pflichtspiel aber egal. Der Titel sollte her und der Titel wurde auch gewonnen. Nun geht es für den Klub darum, nach der Meisterschaft und dem Coupe de France auch den dritten Titel in Frankreich zu holen – und das gegen einen Gegner, der PSG durchaus gefährlich werden kann.

Trainer Thomas Tuchel (46) wird wissen, dass man bei OL sehr genau verfolgt hat, wie sich Saint-Etienne in den ersten Minuten einige Chancen erspielte und den Finger in die Wunde legen konnte. Defensiv muss sich PSG also stabilisieren, Lyon ist noch einmal gefährlicher in der Offensive. Zudem ist dieses Spiel der letzte Härtetest vor der Champions League und dort geht es gegen Atalanta, eine der stärksten Offensivreihen im europäischen Fußball.

(Photo by GEOFFROY VAN DER HASSELT/AFP via Getty Images)

Während die Defensive also Sorgen bereitete, war es die Offensive, die mit einigen guten Aktionen zu begeistern wusste. Neymar (28), der das Spiel mit seinem Tor entschied, zeigte sich besonders in Spiellaune. Dass PSG schon ein Pflichtspiel – und eines mit einer solchen Bedeutung – absolviert hat, dürfte definitiv ein Vorteil sein.

Zuletzt ließ Trainer Tuchel seine Mannschaft in einem 4-4-2-System auflaufen, nun muss der französische Topklub aber auf Topstar Kylian Mbappe (21) verzichten, der gegen Saint-Etienne eine Verletzung davontrug. Eine positionsgetreue Lösung wäre Eric Maxim Choupo-Moting (31), der flexiblere Pablo Sarabia (28) dürfte aber in die Mannschaft rücken. Auch Marco Verratti (27) bewirbt sich im Mittelfeld um einen Platz in der ersten Elf.

Ol. Lyon: Mit Kontern zum Erfolg?

Olympique Lyon spielte in der Ligue 1 in der abgebrochenen Saison keine Hauptrolle. Am Ende verpasste OL sogar die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb. Der Sieg im Coupe de la Ligue wäre deswegen ein enormer Erfolg für den Klub. Und die Chancen gegen PSG stehen zumindest nicht allzu schlecht.

Denn Olympique Lyon ist ein sehr unangenehmer Gegner, der an einem guten Tag jeden Klub schlagen kann. Das musste in der Champions League bereits Juventus Turin lernen, die Vecchia Signora verlor knapp in Lyon. Und auch PSG strauchelte in den letzten Jahren immer mal wieder gegen diesen Klub.

 (Photo by JEFF PACHOUD/AFP via Getty Images)

Im Vergleich zu den letzten Ligaspielen kann Olympique zudem wieder auf Memphis Depay (26) zurückgreifen, der von einer langen Verletzungspause genesen ist. Der Niederländer könnte sogar auf Anhieb wieder in der Startformation stehen und würde für einen gewissen Funken mehr Extravaganz in der Offensive sorgen.

Mit ihm, Bertrand Traore (24) und Maxwel Cornet (23) steht entsprechendes Personal zur Verfügung, um eine wohl um Dominanz bemühte PSG-Elf vor Probleme zu stellen. Gegen PSG wird es aber vor allem auch auf die Defensive ankommen, die über die gesamte Spieldauer extrem aufmerksam agieren muss. Lucas Tousart (23) steht dabei nicht mehr zur Verfügung, er ist bereits bei seinem neuen Klub Hertha BSC.

Prognose

Zwischen PSG und Olympique Lyon könnte sich durchaus ein offener Schlagabtausch entwickeln. PSG ist sehr offensivstark, OL verfügt über Qualitäten im Konterspiel. Nuancen könnten entscheiden, wenn der Plan von OL aufgeht, auch wenn PSG natürlich als Favorit in das Spiel geht.

Mögliche Aufstellungen:

PSG: Navas – Dagba, Thiago Silva, Marquinhos, Kurzawa – Gueye, Verratti, Di Maria, Neymar – Pablo Sarabia, Icardi

Lyon: Anthony Lopes – Dubois, Andersen, Denayer, Koné – Thiago Mendes, Bruno Guimaraes, Aouar – Depay (Toko Ekambi), Cornet, Bertrand

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Arsenal will Aouar – Tauschgeschäft mit Guendouzi

News | Arsenal will nach einer schwachen Spielzeit im nächsten Jahr angreifen. Houssem Aouar soll der neue Mann für das Mittelfeld werden.

HSV vor Verpflichtung von Simon Terodde

News | Beim 1.FC Köln wird Simon Terodde nicht mehr gebraucht, weshalb sich der HSV Chancen auf eine Verpflichtung ausrechnet und die...

Nach Debakel gegen Bayern | Barcelona trennt sich von Quique Setien

News | Das 8:2 Debakel am gestrigen Abend gegen den FC Bayern war historisch für den FC Barcelona. Die Pleite wird Konsequenzen...

Stimmen | FC Bayern deklassiert Barca: Kein Mitleid mit Messi, Erinnerungen an Brasilien

News | Durch ein 8:2 über den FC Barcelona hat der FC Bayern das Halbfinale der Champions League erreicht. Die Stimmen zum...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Das sind die wahren Gründe für Sarris Entlassung

On Air | Nach dem vorzeitigen Ausscheiden aus der Königsklasse beurlaubte Juventus Turin Cheftrainer Maurizio Sarri mit sofortiger Wirkung und ersetzte diesen...

Serie A | Provoziert Conte seinen Inter-Abschied?

On Air | Am vergangenen Wochenende stand der letzte Spieltag der Serie A an und es ging eigentlich nur noch darum, welches...

Serie A | Francesco Caputo – Ein Mann für die Squadra Azzurra?

Zwar krönt die Serie A zum neunten Mal in Folge Juventus zum Meister, jedoch hat das Wettrüsten der Konkurrenz begonnen und die...
600FollowerFolgen
12,032FollowerFolgen