U21-EM: Starke Schweizer bezwingen England

U21-EM 2021

News | Den zweiten Turniertag der U21 eröffneten England und die Schweiz. Im Auftaktspiel der Gruppe D suchten beide Mannschaften die Offensive, den besseren Eindruck hinterließ überraschenderweise die Nati, die am Ende verdient mit 1:0 gewann.

Die Schweiz besitzt die etwas besseren Möglichkeiten

Bei strahlendem Sonnenschein entwickelte sich im slowenischen Koper direkt eine intensiv geführte Partie. Die erste Chance ergab sich nach einer Viertelstunde. Ben Godfrey leistete sich einen herben Aussetzer im Aufbauspiel, die Schweizer schalteten in Person von Jeremy Guillemnot blitzschnell um, sodass Andi Zeqiri frei vor Aaron Ramsdale auftauchte, sein Abschluss fiel aber erstaunlich harmlos aus und bereitete dem Schlussmann keine Probleme. Im direkten Gegenzug landete ein Distanzschuss von Tom Davies auf dem Tornetz. Die Three Lions fanden im Anschluss mehr Spielkontrolle. Nach 20 Minuten trat erstmals Callum Hudson-Odoi in Erscheinung, doch sein Schuss aus 13 Metern flog deutlich am Tor vorbei.

Die Nati versteckte sich jedoch keineswegs. Erst lenkte Ramsdale einen Versuch von Dan Ndoye um den Pfosten, die anschließende – kurz ausgeführte – Ecke endete bei Zeqiri, dessen Kopfball nur knapp das Gehäuse verfehlte (28.). Fünf Zeigerumdrehungen später näherte sich infolge einer Ecke, Lloyd Kelly per Kopf der englischen Führung. Diese Szene stellte den letzten Höhepunkt einer ausgeglichenen sowie anschaulichen ersten Spielhälfte dar.

(Photo: Imago/Lukas Stanzl)

Mit etwas Glück: Ndoye belohnt die Nati

Die Schweizer blieben ihrer Ausrichtung nach dem Seitenwechsel treu und kamen in der 50.Minute zur bislang aussichtsreichsten Gelegenheit. Erneut leitete sie Guillemenot ein, seine Hereingabe fiel am zweiten Pfosten dem heran sprintenden Bastien Toma vor die Füße, der aus etwa elf Metern das Aluminium traf. Die mit mehr Ballbesitz ausgestatteten Engländer fanden hingegen kaum Lücken in der Nati-Defensive. Mittelstürmer Edward Nketiah nahm daher keinen Einfluss aufs Geschehen. In Minute 64 holte er dennoch einen Freistoß in gefährlicher Position. Hudson-Odoi visierte aus 20 Metern das Torwarteck an, doch der aufmerksame Anthony Racioppi wehrte ab.

Danach verflachte die Begegnung kurzzeitig. Auf Seiten der Insulaner zeigte die Einwechslung von Curtis Jones keine Wirkung. Bei der Nati setzte dagegen der frische Kastriot Imeri sofort Akzente. Seinem abgefälschter Fernschuss aus halblinker Position parierte Ramsdale hervorragend (74.). Doch 180 Sekunden später war der Keeper geschlagen. Die Schweizer spielten sich bis an den Strafraum vor, wo Ndoye abzog, dabei aber ausrutschte, weshalb der Ball aus Bogenlampe über Ramsdale hinweg ins rechte Eck flog – 0:1. Die Führung brachte die Schweiz souverän über die Ziellinie. Denn die Three Lions erarbeiteten sich in der Endphase keine annähernd gefährliche Torszene mehr.

Heute Abend (21.00 Uhr) starten die Gruppengegner Kroatien und Portugal ins Turnier. Die Schweiz misst sich dann am Sonntag (18.00) mit Kroatien, während das unter Druck stehende England im Anschluss auf Portugal trifft.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago/Lukas Stanzl)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

U21-Auswahl triumphiert bei der EM: Elf „Hyänen“ sollt ihr sein

U21-Auswahl triumphiert bei der EM: Elf „Hyänen“ sollt ihr sein

8. Juni 2021

Spotlight | Am Sonntagabend wurde Deutschland dank eines Treffers von Lukas Nmecha im Finale gegen Portugal zum dritten Mal U21-Europameister. Gerade dieser Sieg zeigt, dass in einem Turnier nicht alles so laufen muss, wie erwartet, aber alles für einen laufen kann, wenn man es erzwingt. Wie Stefan Kuntz die Mannschaft zum Erfolg führte. Von Favoriten […]

Mit sechs DFB-Spielern: UEFA gibt Team der U21-EM bekannt

Mit sechs DFB-Spielern: UEFA gibt Team der U21-EM bekannt

7. Juni 2021

News | Am Sonntagabend hat die U21-Nationalmannschaft des DFB Portugal mit 1:0 bezwungen und sich die Krone bei der U21-EM aufgesetzt. Einen Tag später gab die UEFA das offizielle Team des Turniers bekannt.  U21-EM: Team des Turniers mit sechs DFB-Spielern Es war ein sehr unterhaltsames Juniorenturnier, das erstmals in zwei Phasen stattfand. Die Europameisterschaft der […]

„DFB-Junioren machen Wunder perfekt“ – Pressestimmen zum EM-Triumph der deutschen U21

„DFB-Junioren machen Wunder perfekt“ – Pressestimmen zum EM-Triumph der deutschen U21

7. Juni 2021

News | Deutschland hat sich nach 2009 und 2017 erneut zum U21-Europameister gekrönt, die internationalen Pressestimmen:  „DFB-Junioren machen Wunder perfekt“ Stimmen aus Deutschland kicker: „Nmecha trifft entscheidend: Deutschlands U21 ist Europameister“ – „Gegen Portugal reichte der stark verteidigenden Kuntz-Elf ein Treffer von Torschützenkönig Nmecha zum Sieg“ – „Nach dem Schlusspfiff lagen sich die Akteure dementsprechend […]


'' + self.location.search