Milan vs. Atalanta: Große Aufgabe für die Rossoneri

Vorschauen

Vorschau | Die AC Milan grüßt in der italienischen Serie A derzeit vom ersten Platz. Die Rossoneri spielen eine großartige Saison, jetzt geht es aber gegen Atalanta. Die Gäste aus der Lombardei wollen den Tabellenführer nun ärgern. 

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:00 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • AC Milan: Ibrahimovic heiß auf das Topspiel
  • Atalanta befindet sich im Aufwind
  • Tore sind garantiert

Milan: Der nächste Schritt in Richtung Titel

Die AC Milan ist nicht nur Tabellenführer, sondern sehr stabil. Auch ohne einige wichtige Akteure hielt man in den letzten Wochen das Niveau konstant hoch. Und mit Zlatan Ibrahimovic (39) meldete sich ein elementar wichtiger Spieler kürzlich zurück, erzielte prompt einen Doppelpack. Die Rossoneri greifen nach dem ersten Scudetto seit einer gefühlten Ewigkeit.

Der Sieg am Montag im Spiel bei Cagliari war enorm wichtig. Der Meister von 2011 steht mit 43 Punkten weiterhin auf Platz eins in der Serie A und hat drei Punkte Vorsprung vor dem Stadtrivalen Inter, gegen den man in der kommenden Woche in der Coppa Italia spielt. Doch zuvor muss man sich auf diese Partie gegen Atalanta konzentrieren. Das wird nämlich schwer genug.

Trainer Stefano Pioli (55) weiß um die Bedeutung dieser Partie. Es ist das schwerste Spiel der kommenden Wochen, denn mit Spezia, Bologna und Crotone folgen Gegner, die man schlagen kann und vor allem muss. Ein Patzer würde den Druck vor diesen Spielen unnötig erhöhen. Doch Vorsicht ist geboten, Atalanta ist vor allem offensiv sehr stark. Milan benötigt eine kompakte Defensive, Kontrolle im Mittelfeld und Lösungen im Spiel nach vorne. Neben Ibrahimovic wird dabei vor allem Brahim Diaz (21) im Mittelpunkt stehen, der zuletzt viele Angriffe initiierte und von Milan sehr wahrscheinlich gekauft wird.

Schwierig ist die Personalsituation in der Defensive. Alessio Romagnoli (26) ist gelbgesperrt, Matteo Gabbia (21) verletzt. Mit Ismael Bennacer (23) fehlt ein wichtiger Mittelfeldspieler, offensiv steht Hakan Calhanoglu (27) nicht zur Verfügung. Aber wie bereits erwähnt: Ausfälle zu verkraften scheint für diese Mannschaft in dieser Saison nicht das große Problem zu sein.

Atalanta seit Wochen ungeschlagen

Atalanta hatte in dieser Saison durchaus mit einem kleinen Durchhänger zu kämpfen. Seit Wochen befinden sich die Bergamasci aber im Aufwind. Das Theater rund um Papu Gomez (32) hat die Mannschaft offenbar nicht nachhaltig belastet, die spielerischen Fortschritte sind sichtbar. Zuletzt gab es in der Liga allerdings zwei Remis in Folge. Die guten letzten Wochen sorgten dafür, dass die Lombarden mittlerweile auf dem fünften Platz stehen.

Auch die Offensive, für die Atalanta bekannt ist, hat in den letzten Wochen wieder große Fortschritte gemacht. Mittlerweile steht die Elf von Trainer Gian Piero Gasperini (62) bei 41 eigens erzielten Toren, das ist der zweitbeste Wert in der gesamten Liga. Zudem ist man nun seit neun Ligaspielen geschlagen, also genau rechtzeitig in absoluter Topform. Allerdings war das 0:0 gegen Udinese Calcio keine Glanzleistung, Atalanta muss zulegen.

(Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Zudem sind die Bergamasci auswärtsstark, verloren nur eines von neun Spielen in der Fremde. Das macht vor dem Spiel gegen Milan natürlich Mut. An der typischen Herangehensweise wird sich indes nichts ändern. Atalanta will und wird nach vorne Spielen. Die Gäste wollen Milan mit hohem Druck beschäftigen, immer wieder über die Außenbahn angreifen. Zudem sitzen unabhängig von der Startelf hochkarätige Spieler auf der Bank.

Verzichten muss Trainer Gasperini auf Mario Pasalic (25), der verletzt ist. Weil Atalanta unter der Woche spielte, könnte auf der ein oder anderen Position etwas rotiert werden.

Prognose

Milan ist der Favorit in diesem Spiel. Die Rossoneri spielen eine fantastische Saison und haben auch in einigen Topspielen gute Leistungen gezeigt. Allerdings ist Atalanta ein brandgefährlicher Gegner, der jederzeit in der Lage ist, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Ein knapper Heimsieg oder ein torreiches Remis sind sehr gut vorstellbar. 

Mögliche Aufstellungen:

AC Milan: Donnarumma – Calabria, Musacchio, Kjaer, Theo Hernandez – Kessie, Tonali, Brahim, Saelemaekers, Rebic – Ibrahimovic 

Atalanta: Gollini – Caldara, Toloi, Palomino – Hateboer, de Roon, Freuler, Gosens – Ilicic, Malinovskyi – Zapata

 

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Marko Arnautovic vor Wechsel in die Serie A

Marko Arnautovic vor Wechsel in die Serie A

23. Juli 2021

News | Marko Arnautovic steht vor einer Rückkehr nach Europa. Ihn wird es wohl zum FC Bologna in die Serie A ziehen. Arnautovic: Bologna und Shanghai kurz vor Einigung Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, soll Marko Arnautovic kurz vor einem Wechsel zum FC Bologna stehen. Die Italiener sollen bereits seit Januar am österreichischen Nationalspieler […]

Roma offenbar an Genuas Shomurodov interessiert

Roma offenbar an Genuas Shomurodov interessiert

23. Juli 2021

News | Die AS Roma will anscheinend im Angriff nachlegen und soll an Eldor Shomurodov interessiert sein. Bereits 2019 soll es ein Treffen des Usbeken mit dem damaligen Tottenham und jetzigen Roma-Coach Mourinho gegeben haben.  Shomurodov auf dem Zettel der Roma? Eldor Shomurodov (26) ist offenbar das neue Transferziel der AS Roma. Der Usbeke spielt […]

Das Spitzenspiel zum Auftakt – Schalke 04 empfängt den HSV

Das Spitzenspiel zum Auftakt – Schalke 04 empfängt den HSV

23. Juli 2021

Vorschau | Das lange Warten hat ein Ende, die 2. Bundesliga geht wieder los – und das mit dem absoluten Topspiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem HSV. Während die Gastgeber die große Favoritenrolle innehaben, will der Hamburger SV nun im vierten Anlauf den ersehnten Aufstieg schaffen. Anpfiff der Partie ist am Freitag, 20:30 […]


'' + self.location.search