Was ist dran? „RB Leipzig an Weiser, Toljan und Amiri interessiert“

Was ist dran?

Aufsteiger Leipzig spielt eine fantastische Saison und steht derzeit bekanntermaßen auf dem zweiten Tabellenplatz. 14 Spieltage vor dem Saisonende hat RB bereits acht Punkte Vorsprung auf Platz 4 und zehn Punkte auf Platz 7. Da darf man sich schon mal mit der Planung für einen europäischen Wettbewerb beginnen. Die „Sport Bild“ bringt schon mal drei Namen ins Spiel. Was ist dran?

 

Gerücht

Laut der „Sport Bild“ hat RB Leipzig Herthas Mitchell Weiser (22), sowie das Hoffenheimer Duo Nadiem Amiri (20) und Jeremy Toljan (22) als Haupt-Transferziele für den kommenden Sommer identifiziert. Zudem sei auch die Verpflichtung eines Torhüters ein weiteres Ziel für den Sommer. Hier seien Bernd Leno und Timo Horn mögliche Alternativen.

 

Quelle

Die „Sport Bild“ ist in der Regel gut informiert und schnell mit aktuellen Meldungen, in der Vergangenheit hatten sie auch schon den einen oder anderen Treffer, insgesamt war die Trefferquote aber eher durchschnittlich.

 

Analyse

Die genannten Namen sind alle nicht neu im Umfeld von RB, Weiser, Toljan und Amiri galten auch schon im vergangenen Sommer als Wunschkandidaten Leipzigs. Sie passen bestens in das Leipziger Konzept und haben auch in dieser Saison bisher eine sehr positive Entwicklung genommen, wie auch RB selbst.

 

Weiser

Mitchell Weiser kommt bei der Hertha auf dem rechten Flügel sowohl offensiv, als auch defensiv zum Einsatz. Bei RB würde man ihn wahrscheinlich eher als Rechtsverteidiger einplanen. Er ist schnell, technisch stark und taktisch gut ausgebildet. Im Vergleich zu Bernardo, der in dieser Saison vorwiegend auf dieser Position zum Einsatz kommt, wäre er die deutlich offensivere Variante und könnte für noch mehr Offensivimpulse sorgen. Zudem verfügt Weiser bereits über die Erfahrung von 58 Bundesligaspielen. Ein weiteres Plus im Vergleich zu seinen möglichen Konkurrenten. Weiser hat allerdings erst am Saisonbeginn seinen Vertrag in Berlin bis 2020 verlängert, was einen Transfer somit äußerst kostspielig machen würde (es wird über eine Ausstiegsklausel über 11 Millionen Euro spekuliert. Für weniger wird er die Hertha bestimmt nicht verlassen dürfen). Zudem hat auch der Verein eine gute Entwicklung genommen und Weiser selbst zeigte sich stets sehr zufrieden bei der Hertha. Es ist also durchaus fraglich, ob er überhaupt wechseln wollen würde.

Auf Seiten Leipzigs besteht eigentlich auch kein allzu großer Bedarf auf dieser Position. Bernardo machte seine Sache dort bisher sehr ordentlich und mit Lukas Klostermann hat RB eines der größten Talente auf dieser Position noch in der Hinterhand. Klostermann dürfte sich spätestens zur kommenden Saison voll und ganz von seinem Kreuzbandriss erholt haben und ist dann mehr als nur eine gute Alternative für diese Position. Hier besteht also kein dringender Bedarf, wenn Klostermann wieder fit ist. Das grundsätzliche Interesse ist zwar sehr wahrscheinlich, da er bestens ins Profil passt, aber ein tatsächlicher Transfer ist für uns doch eher unwahrscheinlich.

 

(Photo by Boris Streubel/Bongarts/Getty Images)

Toljan

(Photo AMELIE QUERFURTH/AFP/Getty Images)

Bei Jeremy Toljan ist die Lage etwas anders. Mit Marcel Halstenberg steht nur ein gelernter Linksverteidiger im Kader der „Bullen“, er kam dementsprechend auch in allen bisherigen Bundesliga-Spielen auf dem Platz. Falls RB im kommenden Jahr international vertreten sein wird, braucht man hier unbedingt eine Alternative, um Halstenberg zu entlasten. Der 25-jährige spielt seinen Part zwar sehr solide, aber für die höchsten Ansprüche wird das nicht genügen. Zudem ist ein großer Entwicklungsschub angesichts des Alters nicht mehr zu erwarten. Toljan wäre meiner Meinung qualitativ ein Upgrade und verfügt mit seinen 22 Jahren auch noch über ausreichend Entwicklungspotenzial. Darüber hinaus ist Toljan äußerst flexibel und somit ein Traum für jeden Trainer.

Toljans Vertrag in Hoffenheim läuft noch bis 2018. Er soll sich zwar in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung befinden, aber eine Einigung steht bisher noch aus. Falls bis zum Sommer keine neue Unterschrift erfolgt, wäre er wohl verfügbar und nicht unangemessen teuer. In Hoffenheim musste er in der jüngsten Vergangenheit des Öfteren Steven Zuber oder auch Pavel Kaderabek den Vortritt lassen, auch wenn er trotzdem auf seine Minuten kam. Ein Wechsel nach Leipzig könnte sich also auch sportlich für ihn lohnen.

Das Interesse Leipzigs ist meiner Meinung nach höchstwahrscheinlich, auch ein Transfer im kommenden Sommer ist für mich definitiv vorstellbar.

 

Amiri

Der 20-jährige gilt als eines der größten Talente Deutschlands und hat sich in dieser Saison endgültig seinen Stammplatz bei den Hoffenheimern erkämpft. Er ist für die Mannschaft von Julian Nagelsmann zum permanenten Schwungrad geworden und ist im Grunde nicht mehr wegzudenken aus der TSG-Offensive. Er bestich durch Tempo, Technik und Übersicht. Kein Wunder also, dass er das Interesse so ziemlich aller Top-Teams auf sich gezogen hat. RB Leipzig gilt auch bei ihm schon länger als interessiert und soll im vergangenen Sommer bereits ein großes Angebot für ihn abgegeben haben. Das Interesse dürfte angesichts seiner starken Leistungen alles andere als zurückgegangen sein.

Auch Amiris Vertrag bei der TSG läuft nur noch bis 2018. Hier sollen ebenfalls Gespräche über eine Verlängerung bereits stattgefunden haben. Amiri hatte sich im Zuge dessen erst kürzlich zu Hoffenheim bekannt:

Amiri: „Hier ist meine Heimat. Ich fühle mich sehr wohl. Deshalb sehe ich mich erst einmal hier.“ [Bild]

(Photo by Adam Pretty/Bongarts/Getty Images)

Bei ihm scheint die Tendenz also klar Richtung Verlängerung und Verbleib zu gehen. Leipzig könnte natürlich trotzdem versuchen ihn und den Verein von einem Wechsel zu überzeugen. Die Erfolgsaussichten sind meiner Meinung nach aber eher gering. Außerdem sind die Leipziger, sofern kein Spieler geht, in der Offensive ohnehin sehr gut aufgestellt. Ein dringender Bedarf bestünde dementsprechend nicht, auch wenn eine weitere Verstärkung nicht schaden kann. Auch hier ist das Interesse mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vorhanden. Ein Wechsel im Sommer ist bei Amiri allerdings ziemlich unwahrscheinlich.

 

Torhüter

Mit Peter Gulacsi (26), Marius Müller (23) und Fabio Coltorti (36) verfügen die „Bullen“ über ein solides Torwart-Trio, allerdings genügt es sicherlich nicht den höchsten Ansprüchen. Will man sich dauerhaft in der Spitze etablieren und auch in der Champions League mitspielen, ist die Verpflichtung eines Top-Torhüters nahezu unumgänglich. Dass das bereits im Sommer in Angriff genommen werden soll, wäre angesichts der aktuellen Situation nur logisch.

Zwei Namen, die immer wieder genannt werden, sind Bernd Leno (24) und Timo Horn (23). Zwei junge deutsche Torhüter, die bereits auf Top-Niveau spielen und trotzdem noch Entwicklungspotenzial haben. Auch sie passen bestens zur RB-Philosophie. Bei beiden heißt es zudem, dass sie über Ausstiegsklauseln verfügen, bei Leno soll die bei 18 Millionen Euro liegen, bei Horn soll diese 9 Mio. € betragen. Finanziell dürfte das definitiv machbar sein, zudem hätten die Vereine keine direkte Möglichkeit den Transfer zu verhindern.

Fraglich ist jedoch, ob die Spieler selbst nach Leipzig wechseln wollen. Für mich wäre das eher bei Bernd Leno vorstellbar. Ein Abgang Lenos wurde in der jüngsten Vergangenheit bereits mehrfach ins Gespräch gebracht, Bayer 04 droht zudem die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb zu verpassen. Leipzig könnte für ihn die passende Station sein, auch wenn er im Ausland sicherlich mehr verdienen würde.

Bei Horn ist für mich ein Verbleib beim „Effzeh“ alles andere als ausgeschlossen, vor allem wenn die Qualifikation für Europa glückt. Ansonsten halte ich einen Wechsel ins Ausland, speziell nach England, für die wahrscheinlichste Variante bei ihm.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Fazit

Die Verpflichtung von Weiser und Amiri erscheint mir eher unwahrscheinlich zu sein. Ein Interesse Leipzigs, wie berichtet, ist dagegen äußerst wahrscheinlich. Bei Jeremy Toljan halte ich einen Transfer für möglich. Die Vertragssituation und die Bedarfslage sind dafür günstig. Auf der Torhüterposition ist eine Neuverpflichtung sicherlich sinnvoll und nicht unwahrscheinlich. Von den gehandelten Optionen erscheint mir Bernd Leno die aussichtsreichste zu sein, aber auch hier könnten noch andere Kandidaten auf den Plan treten.

 

 

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Was ist dran? Malcom zum AC Milan?

Was ist dran? Malcom zum AC Milan?

24. April 2019

News | Die Verantwortlichen des AC Mailand sollen laut Berichten desCorriere dello Sport ihre Fühler nach Malcom vom FC Barcelona ausgestreckt haben. Wie das italienische Tagesblatt berichtet, sollen erste Gespräche zwischen den Lombarden und dem brasilianischen Flügelstürmer bereits stattgefunden haben. Doch was ist dran? Erstes Interesse bereits im Januar Demnach sollen spanische Quellen der italienischen Tageszeitung offenbart […]

Was ist dran? | Julian Weigl wechselt zur AS Rom

Was ist dran? | Julian Weigl wechselt zur AS Rom

7. Dezember 2018

Für Borussia Dortmund läuft diese Saison bisher fast perfekt. Für Julian Weigl hingegen ist es persönlich eine enttäuschende Spielzeit. Derzeit ist im Mittelfeld kein Platz für den 23-Jährigen und die „Bild“ meldet nun, dass er schon im Winter zur AS Rom wechseln könnte. Was ist dran?   Julian Weigl schließt sich Rom an? Der Mittelfeldspieler, […]

Was ist dran? BVB: Pulisic vor Wechsel zu Chelsea

Was ist dran? BVB: Pulisic vor Wechsel zu Chelsea

17. November 2018

Die Länderspielpause bietet traditionell Raum für zahlreiche Transfergerüchte, so auch diesmal. Die britische „Daily Mail“ berichtet von einem bevorstehenden Transfer von Christian Pulisic zum FC Chelsea, womöglich noch in diesem Winter. Wir schätzen die Quelle und das Gerücht ein und fragen uns: „Was ist dran?“   Das Gerücht: Chelsea-Angriff auf Pulisic Die britische „Daily Mail“ […]


'' + self.location.search