Eredivisie | Ein Treffer in der Nachspielzeit rettet Ajax gegen PSV einen Punkt

Weitere Ligen

News | Das Topspiel in der Niederlande wurde seinem Ruf gerecht. In einem intensiven Spiel konnte der Tabellenführer erst mit einem Strafstoß in der Nachspielzeit das 1:1 (1:0) klar machen und den Verfolger auf Distanz halten.

PSV mit verdienter Führung durch Zahavi

Auf dem Spiel zwischen PSV Eindhoven und Ajax Amsterdam lag aufgrund der Tabellensituation schon vor Anpfiff eine Menge Druck. Sollte Ajax gewinnen können, wäre der Abstand zum Tabellenzweiten deutlich, sollte PSV die Punkte holen können, hätte man noch einmal den Anschluss an den Titelkampf gefunden. Die Partie hielt durchaus schon in den ersten Minuten, was sie versprach. beide Mannschaften begannen sehr engagiert und lieferten sich ab der ersten Minute einige intensive Zweikämpfe. Doch die kleinen Fehler von beiden Mannschaften konnten die jeweiligen Gegenspieler erst einmal nicht bis hin zum Torerfolg nutzen. Doch auch ohne Treffer war es eine ansehnliche Fußballpartie, in der sogar der Gastgeber ein klein wenig dominanter wirkte.

Dieses Bild zog sich durch die gesamte erste Halbzeit und in der 39. Spielminute fiel dann auch verdientermaßen der Führungstreffer für die PSV. Nach einem Ballverlust von Blind konnte Ajax Mallen nur noch mit einem Foul kurz vor dem eigeneren Sechzehner gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß trat Zahavi an, schnippelte den Ball in die kurze Ecke und bejubelte das 1:0 an diesem Nachmittag. Bis zum Pausenpfiff konnte sich der Tabellenführer nicht mehr zurück in die Partie kämpfen, es blieb bei der verdienten Führung für Eindhoven.

Last-Minute-Elfer rettet Ajax

Schon zur Halbzeit wechselte Ajax-Coach Ten Haag. In den ersten 45 Minuten war dem Spitzenreiter dieses Duell immer weiter entglitten, nun sollte die Reaktion folgen. Doch auch dieser Plan ging nur bedingt auf. Zwar wirkte PSV nicht mehr so dominant wie in Teilen der ersten Halbzeit, aber ein eigenes Übergewicht konnte sich Amsterdam auch nicht erspielen. Haller hatte nach wenigen Minuten eine gute Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber am Keeper Eindhovens. In der 61. Spielminute hätte dann Mallen die Führung für die PSV erhöhen können, konnte aber ebenfalls den Ball nicht über die Linie bringen. Es blieb intensiv, beide Mannschaften zeigten sich im Gegenpressing stark. Doch die Umschaltmomente brachten lange keine Ergebnisse.

In der 78. Minute war es dann aber anscheinend doch soweit. Blitzschnell agierte der Gastgeber nach einem Ballgewinn und am Ende konnte  Vergessen einköpfen und vermeintlich die Führung ausbauen. Zuvor parierte Ajax-Torhüter Stekelenburg noch stark, konnte dann aber nichts mehr tun. Am Ende wurde der Treffer allerdings nicht gegeben, es soll im Vorfeld zu einem Handspiel gekommen sein. Der Tabellenführer selber blieb auch in den zweiten 45 Minuten einfach zu unkonzentriert und konnte die eigenen Chancen nie wirklich gefährlich ausspielen. Zu oft leisteten sich die Spieler einfache Fehler mit dem Ball. Max hatte in der 83. Minute eine weitere große Chance, doch sein Freistoß wurde stark pariert. Und dann sollte doch noch das Drama folgen. In der Nachspielzeit gab es für Ajax den Handelfmeter, Dumfries war auf Seiten der PSV der Unglücksrabe. Tadic verwandelte den Strafstoß zum 1:1. Am Ende ein glückliches Unentschieden für Ajax, welches den Verfolger auf Distanz hält.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Photo by MAURICE VAN STEEN/ANP/AFP via Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Deutsche Exportschlager: Wie machen sich Gosens, Götze und Max?

Deutsche Exportschlager: Wie machen sich Gosens, Götze und Max?

31. Juli 2021

Spotlight | In dieser Ausgabe unserer Serie „Deutsche Exportschlager“ beleuchten wir heute Robin Gosens, Mario Götze und Philipp Max. Während Gosens bei der EM 2021 auch die Allgemeinheit auf sich aufmerksam machen konnte, machen Götze und Max in der Eredivisie von sich Reden.  EM 2021: Gosens tritt ins Rampenlicht „In meiner Dorf­truppe in Rhede war […]

90PLUS-Transferticker: Lautaro Martinez „auf dem Markt“ – Kouame nach Freiburg?

90PLUS-Transferticker: Lautaro Martinez „auf dem Markt“ – Kouame nach Freiburg?

31. Juli 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago

Verlässt Mascarell Schalke in Richtung Moskau?

Verlässt Mascarell Schalke in Richtung Moskau?

30. Juli 2021

News | Zwischen Omar Mascarell und dem FC Schalke 04 besteht Einigkeit hinsichtlich einer Trennung. Ein Abnehmer wurde jedoch noch nicht gefunden. Mit Lok Moskau gibt es immerhin einen neuen Kandidaten. Schröder über Lok-Interesse an Mascarell: „Sie haben sich erkundigt“ Der FC Schalke 04 ist angesichts der finanziellen Situation zwingend auf Transfereinnahmen angewiesen. Mit Omar Mascarell (28), der […]


'' + self.location.search