Messi zu Inter Miami? „Möchte hier Langlebigkeit“

Phil Neville Inter Miami an der Seitenlinie gegen CF Montreal. Kein großer Fan von Messi.
Weitere Ligen

News | Phil Neville, seit knapp einem Jahr Trainer beim MLS-Klub Inter Miami FC, hat einen Blick auf die neue Saison gewagt und äußerte sich in einem Interview über das Vorhaben, Lionel Messi über den großen Teich zu lotsen. Er gibt sich ziemlich optimistisch bezüglich eines Transfers des Argentiniers. 

Neville über möglichen Messi-Transfer: „Möchte hier Langlebigkeit“

Inter Miami FC nimmt seit 2020 am Spielbetrieb der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) teil. Gegründet und ins Leben gerufen wurde der Klub vom ehemaligen Weltklassespieler David Beckham (46). Natürlich mit der Intention Titel zu holen. Das soll Trainer Phil Neville (45) bewerkstelligen, der in Zukunft offenbar auch auf die Unterstützung von Superstar Lionel Messi (34) bauen könnte. „Ich bin optimistisch, dass Messi im Trikot von Inter Miami spielen wird“, sagte Klubbesitzer Jorge Mas kürzlich. „Ich denke, dass dies das Vermächtnis des größten Spielers unserer Generation vervollständigen und unseren Ambitionen entsprechen wird, ein Weltklasseteam aufzubauen“, führte er fort.



Neville selbst scheint davon allerdings nicht der größte Fan zu sein. „Dieser Klub wird immer einen Superstar nach Miami holen wollen, und viele Topspieler wollen wegen unserer Lage hierher kommen“, sagte Neville in einem Interview mit der Times (via transfermarkt.de). „Wenn Messi kommt, müssen wir sehen, was passiert. […] Ich möchte hier natürlich Langlebigkeit.“ Ein Transfer von Messi würde wohl alles sein, aber nur nicht langlebig.

Mehr News zum internationalen Fußball (Champions League und Europa League)

Außerdem ging der Engländer auf die sportliche Situation ein. Denn die Ambitionen des neuen Klubs sind groß, in der vergangenen Saison verpasste man allerdings die Playoffs. Man wurde in der Eastern Conference nur Elfter. „In der vergangenen Saison gab es Zeiten, in denen ich wusste, dass er nicht glücklich war“, sagte Neville über Klubpräsident Beckham. „Jede Niederlage tut ihm weh.“ Der Vertrag des 45-Jährigen ist noch bis 2022 gültig, ein Punkteschnitt von 1,21 pro Partie schreit nicht nach Verlängerung. „Um ehrlich zu sein, denke ich, dass wir beide wissen, wann und ob es dann Zeit für mich ist, weiterzumachen. Aber bis dieser Tag kommt, wird er mich unterstützen“, sagte der ehemalige Mitspieler Beckhams. Mit einem Marktwert von 23,5 Millionen Euro hat das Team der viertniedrigsten der gesamten Liga.

Photot: Michael Reaves/Getty Images/Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

PSG: Zinedine Zidane und der Emir von Katar offenbar in direkten Verhandlungen!

PSG: Zinedine Zidane und der Emir von Katar offenbar in direkten Verhandlungen!

22. Mai 2022

News | Die Revolution bei Paris Saint-Germain geht weiter. Kylian Mbappe hat am Samstag seinen Vertrag verlängert, Sportdirektor Leonardo muss gehen. Zinedine Zidane soll ein Kandidat für den Trainerposten sein.  Zidane Trainerkandidat bei PSG Kylian Mbappe (23) hat seinen Vertrag bei PSG verlängert, der Sportdirektor wird entlassen und auch Mauricio Pochettino (50) steht vor dem […]

PSG | Sportdirektor Leonardo muss gehen

PSG | Sportdirektor Leonardo muss gehen

22. Mai 2022

News | Nach der Vertragsverlängerung von Kylian Mbappé nimmt der Umbruch bei Paris St. Germain Form an. Sportdirektor Leonardo musste noch am Samstagabend seinen Posten räumen. PSG: Leonardo bereits entlassen, folgt Pochettino? Monatelang schaute es danach aus, als würde Kylian Mbappé (23) von Paris St. Germain zu Real Madrid wechseln. Doch letztlich blieb er dem […]

Nach Mbappé-Verbleib: PSG bemüht sich weiter um Dembélé

Nach Mbappé-Verbleib: PSG bemüht sich weiter um Dembélé

22. Mai 2022

News | Paris St. Germain vermeldete am Samstagabend die Vertragsverlängerung von Kylian Mbappé. Auf dem Transfermarkt sollen weitere Erfolg gelingen, unter anderem die Verpflichtung von Ousmane Dembélé. PSG: Dembélé soll auf Di Maria folgen Mit einem Treffer verabschiedet sich Ángel Di Maria (34) nach sieben Jahren von Paris St. Germain, das sich am gestrigen Samstagabend mit […]


'' + self.location.search