Beim Arab Cup: FIFA testet automatische Abseitstechnik

Das Logo der FIFA, die beim Arab Cup erstmals eine automatisierte Abseitstechnologie testen wird
News

News | Wenn in der nächsten Woche der Arab Cup beginnt, startet für die FIFA auch der Probelauf für die WM 2022, was eine automatisierte Abseitstechnologie anbelangt.

Automatisierte Abseitstechnologie: Testlauf der FIFA beim Arab Cup

Wie The Times berichtet, testet die FIFA beim nächste Woche beginnenden Arab Cup eine automatische Abseitstechnologie. Diese erkennt automatisch, wenn sich ein Spieler im Abseits befindet. Der Umgang mit der Technik soll vorab erprobt werden, damit diese gegebenenfalls 2022 bei der WM eingesetzt werden kann.

Es handelt sich um ein System mit künstlicher Intelligenz, das den VAR per Sofortnachricht kontaktiert, sobald ein Spieler im Abseits steht. Dem VAR überbleibt dann die Beurteilung, ob der sich im Abseits befindende Spieler in das Spielgeschehen eingegriffen hat oder nicht.

Verwendet wird Kamera- und Computertechnologie, welche „die Bewegungen der Spieler und den Ball verfolgen“, wobei Insider berichten, dass diese Technologie genauer sei als die, die aktuell den Video-Schiedsrichtern zur Verfügung steht.

Da die Benachrichtigung nicht direkt an den Schiedsrichter, sondern an den VAR geht, ist von einem „halbautomatischen System“ die Rede. Sollte die Technologie den Test beim Arab Cup in Katar bestehen, sind weitere Einsätze geplant.

Mehr News und Stories rund um die Nationalmannschaften 

Das International Football Association Board (IFAB) müsste die Verwendung dann noch formell genehmigen, was bei der jährlichen Tagung im März geschehen könnte. Dann wäre die Technologie bei der WM 2022, die wie der Arab Cup ebenfalls in Katar stattfindet, einsatzbereit.

Darüber hinaus hoffen die Schiedsrichter in England, dass sie in der heimischen Premier League ab der Spielzeit 2023/2024 auf diese Technik zurückgreifen können.

(Photo by Harold Cunningham/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bedenken wegen klimatischer Bedingungen: Afrika-Cup auf Anfang 2024 verschoben

Bedenken wegen klimatischer Bedingungen: Afrika-Cup auf Anfang 2024 verschoben

3. Juli 2022

News | Der Afrika-Cup sollte, so hieß es vor wenigen Jahren, in Zukunft nicht mehr im Januar und Februar, sondern im Sommer ausgetragen werden. Das hat seit der Bekanntgabe aber nicht allzu häufig funktioniert. Auch das nächste Turnier ist betroffen.  Afrika-Cup wird auf Anfang 2024 verschoben Der nächste reguläre Termin für den Afrika-Cup wäre der Sommer […]

Cenk Tosun schließt sich fest Besiktas an

Cenk Tosun schließt sich fest Besiktas an

3. Juli 2022

News: Besiktas hat den festen Transfer von Cenk Tosun verkündet. Cenk Tosun – Teuerster Abgang der Süper Lig Wie der Klub aus der Türkei am gestrigen Samstagabend verkündete, schließt sich Cenk Tosun (31) fest dem Verein an. Der 31-Jährige, der zur Saison 2017/18 für 22,5 Millionen Euro zum FC Everton in die Premier League wechselte […]

WM 2022 | FIFA setzt auf halbautomatische Abseitstechnologie

WM 2022 | FIFA setzt auf halbautomatische Abseitstechnologie

1. Juli 2022

News | Die FIFA testete bereits die halbautomatische Abseitstechnologie – mit Erfolg, weshalb sie bei der Weltmeisterschaft in Katar zum Einsatz kommen wird. Mit Chip im Ball: FIFA führt halbautomatische Abseitstechnologie ein Mit der Einführung des VAR gewann die Technik im Fußball zunehmend an Bedeutung. Nun folgt der nächste Schritt. Bei der in November beginnenden […]


'' + self.location.search