Argentinien | Zehn (!) rote Karten zwischen Racing und Boca

7. November 2022 | News | BY Julius Eid

News | In Argentinien hat sich ein WM-Schiedsrichter schon mal warmgelaufen und verteilte insgesamt zehn rote Karten während des Spiels.

Torjubel sorgt für zahlreiche rote Karten

Der argentinische Fußball ist durchaus bekannt für die leidenschaftlichen Duelle, auf und neben dem Platz. Dass es also im Finale um die “Champions Trophy” zwischen Racing und Boca heiß her gehen könnte, war durchaus zu erwarten. Dennoch wurden wohl einige Erwartungen übertroffen. Denn am Ende gab es in der Partie zehn (!) rote Karten zu verteilen, vor allem ein Torjubel von Racing ließ die Stimmung überkochen und zog zahlreiche Platzverweise nach sich.

Mehr News rund um den internationalen Fußball

 

Kurz vor Ende der Verlängerung konnte Carlos Alcaraz den Siegtreffer für Racing per Kopf erzielen. Der Spieler jubelte dann im Anschluss vor den Fans des Gegners, was eine wilde Rudelbildung zur Folge hatte. Diese konnte nur schwer getrennt werden und wurde im Anschluss mit fünf roten Karten für Boca und drei roten Karten für Racing geahndet. Zuvor hatte Boca schon zwei weitere rote Karten in der Verlängerung hinnehmen müssen und kam so am Ende auf sieben Platzverweise. Der zuständige Schiedsrichter Facundo Tello wird übrigens auch bei der WM in Katar im Einsatz sein, warm gelaufen hat er sich nun in dem Falle.

Photo by Marcelo Endelli/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.


Ähnliche Artikel