Bosnien kündigt Freundschaftsspiel mit Russland an: Pjanic und Dzeko „sprachlos“

News

News | Seit November letzten Jahres hat Russland kein Länderspiel der A-Nationalmannschaft mehr bestritten. Die bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft wird im November ein Freundschaftsspiel gegen Russland bestreiten. Miralem Pjanic sagt er sei „sprachlos“ und auch Edin Dzeko positioniert sich klar.

Pjanic: „Im nationalen Verband wissen sie, was ich denke“

Die bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft wird im November ein Freundschaftsspiel gegen Russland bestreiten, was bei zwei der bekanntesten Spieler des Landes, Edin Dzeko (36) und Miralem Pjanic (32), Unverständnis hervorgerufen hat. Das Spiel soll am 19. November in St. Petersburg stattfinden, einen Tag vor Beginn der Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar. Der bosnische Fußballverband gab die Partie am Freitag auf seiner offiziellen Website bekannt.



Pjanic äußerte sich umgehend dazu: „Die Entscheidung ist nicht gut. Ich bin sprachlos“, wurde Pjanic laut dem „Guardian“ von bosnischen Medien zitiert. „Im nationalen Verband wissen sie, was ich denke.“ Russlands Nationalmannschaften wurden Anfang des Jahres wegen des Einmarsches in der Ukraine von internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Auch Dzeko, der derzeitige Kapitän der Nationalmannschaft, zum anstehenden Spiel. „Ich bin gegen die Austragung dieses Spiels, ich bin immer und ausschließlich für den Frieden“, wird der Stürmer von der bosnischen Nachrichten-Website Klix zitiert. „Ich habe eine klare Position, die es nicht zulässt, dass dieses Spiel stattfindet, während unschuldige Menschen leiden. Ich stehe in Solidarität mit dem ukrainischen Volk in diesen für sie schwierigen Zeiten.“

Die Bürgermeisterin der bosnischen Hauptstadt Sarajevo reagierte in den sozialen Medien ebenfalls negativ auf die Entscheidung. Benjamina Karic tweetete: „Sarajevo, als die Stadt, die am längsten von Aggressoren belagert wurde, und ich als Bürgermeister verurteilen die Entscheidung des nationalen Fußballverbandes, ein Freundschaftsspiel mit Russland auszutragen, aufs Schärfste.“

Polen, Schweden und die Tschechische Republik hatten bereits vor dem Verbot der russischen Nationalmannschaften im März erklärt, dass sie keine WM-Qualifikationsspiele gegen Russland austragen werden. Bosnien hat sich nicht für die Weltmeisterschaft 2022 qualifiziert. FIFA und UEFA beschlossen dann im Februar, dass alle russischen Mannschaften, ob National- oder Vereinsmannschaften, nach der kriegerischen und barbarischen Invasion von der Teilnahme and den Wettbewerben der Verbände ausgeschlossen werden. Seit der WM-Qualifikationsniederlage gegen Kroatien im November letzten Jahres hat Russland kein Länderspiel der A-Nationalmannschaft mehr bestritten. Der russische Fußballverband hat kürzlich ebenfalls Freundschaftsspiele in Kirgisistan am 24. September und gegen den Iran im November angekündigt.

 (Photo by Srdjan Stevanovic/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Domenico Tedesco Kandidat für den Posten als Nationaltrainer Belgiens

Domenico Tedesco Kandidat für den Posten als Nationaltrainer Belgiens

28. Januar 2023

News | Nach einer schwachen WM 2022 in Katar sucht Belgien einen neuen Nationaltrainer. Einige Kandidaten stehen zur Auswahl, der perfekte Coach soll gefunden werden. Auch Domenico Tedesco gehört zu den Kandidaten.  Coacht Tedesco in Zukunft Belgien? Die belgische Nationalmannschaft verfügt über einige talentierte Spieler, allerdings bahnt sich nach der WM 2022 in Katar ein […]

Copa America 2024 wird in den USA ausgetragen: 16 Teilnehmer aus ganz Amerika

Copa America 2024 wird in den USA ausgetragen: 16 Teilnehmer aus ganz Amerika

27. Januar 2023

News | Die Copa America im Jahr 2024 wird in den USA ausgetragen. Das gaben die Verbände am heutigen Freitag bekannt.  Copa America 2024 in den USA Die Copa America wird zum zweiten Mal in den USA mit Teams aus ganz Amerika ausgetragen. Wie der nord- und mittelamerikanische Kontinentalverband CONCACAF am Freitag bekannt gab, nehmen […]

DFB-Elf testet im März gegen Peru und Belgien

DFB-Elf testet im März gegen Peru und Belgien

27. Januar 2023

News | Im März finden die ersten Länderspiele nach der WM 2022 in Katar statt. Die Gegner der DFB-Elf stehen nun auch fest.  DFB-Elf im März gegen Peru und Belgien Die deutsche Nationalmannschaft startet ihren langen Weg zur Heim-EM 2024 mit Länderspielen gegen Peru und Belgien. Der Test gegen die Südamerikaner findet am 25. März […]