Copa Del Rey | Revanche geglückt! Später Doppelschlag erlöst Real Madrid bei Alcoyano!

Copa Del Rey Alcoyano Real Madrid
News

News | 350 Tage nach der Sensation der Vorsaison empfing CD Alcoyano Real Madrid erneut in der Copa Del Rey. Auch diesmal spielten die Königlichen weitestgehend unter ihren Möglichkeiten. Doch dank eines späten Doppelschlags gewinnen sie diesmal 3:1.

Éder Militão macht erneut den Unterschied – schwaches Real zur Pause vorne

Während es für die Königlichen das erste Pokalspiel dieser Saison ist, setzte sich Alcoyano in Runde 2 6:4 n.E. gegen Levante durch. Bei den Gastgebern stand Juanan Casanova, der Siegtorschütze des Vorjahres erneut in der Startelf. Carlo Ancelotti hingegen bot seinen zweiten Anzug auf. Andriy Lunin, Marcelo, Eduardo Camavinga, Mariano Díaz oder Rodrygo durften unter anderem von Beginn an spielen.

Alcoyano präsentierte sich von Beginn an mit viel Selbstvertrauen. Lunin musste schon früh eingreifen, um einen Volley Dani Vegas über den Querbalken zu lenken. Die darauffolgende Ecke entschärfte Camavinga vor der Linie. Real Madrid hatte in dieser Anfangsphase durchaus Probleme, versuchte über Ballbesitz ins Spiel zu finden, präsentierte sich unterm Strich aber zu ideenlos.

 



 

So plätscherte die Partie ruhig vor sich hin. Die besten Gelegenheiten gab es aus der Distanz. So wie in Minute 37, als sich Rodrygo probierte, José Juan war auf dem Posten.

Zwei Minuten später gab es einen Eckball für die Königlichen. Erneut hieß die ausführende Gewalt Rodrygo. In der Mitte war niemand bei Éder Militão, der einköpfen durfte. José Juan verschätzte sich und machte dadurch nicht den allerglücklichsten Eindruck. 0:1. Wie schon im Vorjahr traf Éder Militão zum Pausenstand.

Mehr News und Stories rund um La Liga

Später Doppelschlag erlöst Real – Königliche Revanche in der Copa Del Rey geglückt

Einen Wechsel gab es kurz nach der Pause, Marco Asensio ersetzte Mariano Díaz. Anders, als zu Beginn der Partie blieb der furiose Start Alcoyanos diesmal aus, Real Madrid hatte die Partie gut im Griff. Zu wirklichen Abschlussgelegenheiten kamen die Königlichen diesmal jedoch nicht. In der 64. Minute zog David Alaba aus der Distanz ab – rechts vorbei.

Phasenweise bekam man den Eindruck, als wolle Real die Nummer auf der Felge nachhause fahren. Was in solchen Situationen passiert, ist nahezu selbsterklärend. 66. Minute, Mourad El Ghezouani legte einen langen Verzweiflungsschlag mit der Brust direkt in den Lauf von Dani Vega. Der zog von rechts nach innen, ließ mit einem Haken sowohl Casemiro als auch Éder Militão aussteigen und trümmerte die Kugel in den linken Winkel, 1:1!

Copa Del Rey Alcoyano Real Madrid

Photo by JOSE JORDAN/AFP via Getty Images

Die Begegnung steuerte geradewegs zum zweiten Mal in Folge auf die Verlängerung zu. Diesmal wurde, wenn schon nichts anderes, dann zumindest der Unterschied an individueller Qualität deutlich. 76. Minute, am Ende einer Ballstaffette legte Eden Hazard nach rechts für Marco Asensio, dessen Schuss aus 18 Metern Raúl González noch unhaltbar abfälschte.

Nur zwei Minuten später missglückte eine Klärungsaktion Alcoyanos deutlich, zwei Verteidiger schossen sich gegenseitig an. So landete die Kugel beim gerade erst eingewechselten Isco, der aufmerksam durchlief und den Ball am herausstürzenden José Juan vorbeispitzte. Doppelschlag – und Entscheidung.

In den letzten Minuten verfiel die Partie wieder in ihren Ausgangszustand zurück, Alcoyano kämpfte zwar, konnte einem abgezockten Real aber nichts mehr entgegensetzen. Die Königlichen spielten erneut unter ihren Möglichkeiten, doch profitierten von der eigenen Qualität von der Bank sowie einem späten Doppelschlag. Für die Gastgeber geht es in der Segunda, der dritten Liga, weiter mit einem Heimspiel gegen CD Castellón. Real Madrid hingegen empfängt in La Liga eine Mannschaft ganz aus der Nähe von Alcoy: den FC Valencia.

Der Endstand aus dem Estadio El Collao: CD Alcoyano 1, Real Madrid 3.

Photo by JOSE JORDAN/AFP via Getty Images

Victor Catalina

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sechs Rückkehrer um Reus: Hansi Flick beruft Kader für die Nations League

Sechs Rückkehrer um Reus: Hansi Flick beruft Kader für die Nations League

19. Mai 2022

News | Nach der Saison stehen noch Länderspiele auf dem Programm. Zum Auftakt der Nations League spielt Deutschland gegen Italien, es folgen noch drei weitere Spiele, ehe die Spieler endlich in die Sommerpause können.  DFB-Team: Flick beruft Kader für die Nations League Nach der Saison und vor dem Sommerurlaub stehen noch Spiele in der Nations […]

WM 2022 in Katar: Amnesty fordert massive Entschädigungen

WM 2022 in Katar: Amnesty fordert massive Entschädigungen

19. Mai 2022

News: Die Vergabe der WM 2022 an Katar sorgte für massive Kritik. Amnesty International fordert nun 440 Millionen Dollar Entschädigung für Betroffene. Amnesty – Entschädigungsprogramm für Arbeitsmigranten Ausbeutung, Todesfälle und Menschenrechtsverletzungen. Die WM 2022 in Katar steht in einem schlechten Licht, die FIFA-Funktionäre rund um ihren Präsidenten Gianni Infantino (52) zeigen sich unaufgeregt und verteidigen […]

EFL Championship | Elfmeterdrama! Samba rettet Nottingham Forest das Playoff-Finale!

EFL Championship | Elfmeterdrama! Samba rettet Nottingham Forest das Playoff-Finale!

17. Mai 2022

News | Eine 2:1-Führung nahm Nottingham Forest ins Halbfinal-Rückspiel der EFL Championship-Playoffs gegen Sheffield United mit. Zwar glichen die Blades die Begegnung noch aus. Jedoch wurde Forest-Keeper Brice Samba mit drei gehaltenen Elfmetern zum Hel des Tages. Johnson bringt Forest auf Finalkurs – Blades-Fluch scheint weiterzugehen Willkommen im City Ground! Es wurde gesucht: Der Gegner […]


'' + self.location.search