Die erste klimaneutrale WM? „Einfach nicht glaubwürdig“

Weiteres

News | Die Organisatoren der Fußball-Weltmeisterschaft machten ein großes Versprechen: In Katar werde die erste „klimaneutrale“ Weltmeisterschaft stattfinden. Ein Bericht von Carbon Market Watch erhebt nun Zweifel an dieser Aussage. Die Emissionen seien deutlich höher als angegeben.

Die WM in Katar: Doch nicht klimaneutral?

Die Organisatoren der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar haben behauptet, dass Turnier werde die ersten „klimaneutrale“ Weltmeisterschaft werden. Ein Versprechen, was wohl nicht eingehalten wird. Der „Guardian“ berichtet nun von einer Untersuchung von Carbon Market Watch (CMW), einer gemeinnützigen Organisation: Diese haben die Pläne der Organisatoren untersucht und festgestellt, dass die prognostizierten Emissionen wahrscheinlich zu niedrig angegeben wurden. Besonders der Bau sieben neuer Stadien sei mit Blick auf die CO2-Bilanz bedenklich.

Die Organisatoren der Weltmeisterschaft haben die CO2-Bilanz neuerbauter Stadien über deren gesamte Lebensdauer verteilt. Deswegen kommen sie auf erheblich niedrigere Werte als CMW, deren Berechnungen am Ende eine achtmal höhere Kohlendioxidemissionen aufzeigt als die der Gastgeber. Diese Verteilung der Emissionen auf die gesamte Lebensdauer der Stadien bezeichnet CMW als „problematisch“. Dies begründen sie wie folgt: „Diese Stadien wurden speziell für die Weltmeisterschaft gebaut. Die künftige extensive Nutzung so vieler Stadien auf so engem Raum ist ungewiss, vor allem wenn man bedenkt, dass Doha nur ein einziges großes Stadion hatte, bevor es den Zuschlag für die Weltmeisterschaft erhielt.“

Weitere Kritikpunkte betrafen die Pläne zur Absorption von Emissionen durch eine sogenannte Baum- und Rasenzucht. Im CMW-Bericht heißt es, diese Idee sei „nicht glaubwürdig“, da die Absorption „in diesen künstlichen und anfälligen Grünflächen wahrscheinlich nicht dauerhaft“ sein werde. „Es wäre schön, wenn die Klimaauswirkungen von FIFA-Weltmeisterschaften drastisch reduziert werden könnten. Aber die Behauptung der Klimaneutralität ist einfach nicht glaubwürdig“, sagt Gilles Dufrasne von Carbon Market Watch, der Autor des Berichts, zu dem er hier geht. „Trotz mangelnder Transparenz deuten die Beweise darauf hin, dass die Emissionen dieser Weltmeisterschaft wesentlich höher sein werden als von den Organisatoren erwartet, und dass die zum Ausgleich dieser Emissionen gekauften Emissionsgutschriften wahrscheinlich keine ausreichend positiven Auswirkungen auf das Klima haben werden.“



In dem Bericht des „Guardian“ kommt ebenfalls ein Sprecher der katarische Organisatoren der Weltmeisterschaft zu Wort. Das Engagement des Landes für eine klimaneutrale Weltmeisterschaft sollte „anerkannt und nicht kritisiert“ werden und dass die Kritik der CMW sei „spekulativ und unzutreffend“, sagt der Sprecher. Die FIFA bestreitet die CMW-Analyse ebenfalls und erklärt, dass es nicht angemessen sei, die Emissionen der Stadien nur auf der Grundlage ihrer Nutzung während der Weltmeisterschaft zu berechnen und dass es „detaillierte Pläne und Geschäftsmodelle“ für die Nutzung der Stadien nach dem Turnier gebe.

(Photo by GABRIEL BOUYS/AFP via Getty Images)

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Neymar bald mit mehr Toren für Brasilien als Pelé?

Neymar bald mit mehr Toren für Brasilien als Pelé?

28. September 2022

News | Pelé gilt als einer der besten Fußballer und erfolgreichsten Torschützen aller Zeiten, trotzdem könnte Neymar schon bald mehr Tore für die brasilianische Nationalmannschaft erzielt haben. Wenn es nach der FIFA geht. Neymar mit Torrekord für Brasilien – oder nicht? Pelé ist in Brasilien, wohl sogar in der gesamten Fußballwelt, eine der größten Legenden […]

Verhaftungen in England: Maskierte DFB-Fans attackierten wohl Pub in London!

Verhaftungen in England: Maskierte DFB-Fans attackierten wohl Pub in London!

27. September 2022

News | Auch vor der Partie zwischen der DFB-Elf und England kam es zu Ausschreitungen auf Fanseite. Mehrere Personen wurden in London verhaftet, nachdem ein Pub angegriffen worden war. Polizei verhaftet mehrere Fans vor DFB-Spiel In den letzten Wochen kam es immer wieder zu unrühmlichen Situationen rund um Fußballspiele, gewalttätige Ausschreitungen zwischen Fußballfans bestimmten die […]

Nations League | Viele Tore, wenig Lichtblicke – Die Einzelkritik zum wilden 3:3 zwischen England und Deutschland

Nations League | Viele Tore, wenig Lichtblicke – Die Einzelkritik zum wilden 3:3 zwischen England und Deutschland

27. September 2022

Spotlight | 3:3 trennten sich England und Deutschland am 6. Spieltag der Nations League. Damit läuft das DFB-Team auf Platz 3 der Gruppe A3 ein, England steigt ab. Die Akteure in der Einzelkritik. Deutschlands England-Legionäre retten das Remis 45 Minuten lang tat sich vor den Toren nur wenig. England gehörten im Konter die besseren Gelegenheiten. […]


'' + self.location.search