EM 2028: Vereinigtes Königreich und Irland reichen vorläufige Bewerbung ein

Bei der EM 2028 soll auch das Wembley-Stadium Austragungsort sein. Hier sieht man es von außen.
News

News | Das Vereinigte Königreich will gemeinsam mit Irland die EM 2028 ausrichten. Die Verbände reichten am Mittwoch ihre vorläufige Bewerbung inklusive einer ersten Vorauswahl an Spielorten ein. Ein legendäres Stadion fehlt jedoch auf der Liste.

EM 2028 soll auf der Insel stattfinden – Ohne Anfield

Mit Unterstützung der britischen und irischen Regierung haben das Vereinigte Königreich und Irland am Mittwoch ihre vorläufige Bewerbung für die Austragung der Fußball-Europameisterschaft 2028 eingereicht. Unter dem Motto „Football for all. Football for good. Football for the future” wollen die fünf beteiligten Verbände das Turnier auf die Insel holen. Für England wäre es das erste große Fußballturnier im eigenen Land seit der Europameisterschaft 1996. Über die Vergabe der EM 2028 und der EM 2032 will die UEFA Ende nächsten Jahres entscheiden. Einziger Mitbewerber ist aktuell die Türkei. 2024 wird das Turnier von Deutschland ausgerichtet.

Mehr News rund um den internationalen Fußball 

Die Bewerbung enthält eine vorläufige Liste an vierzehn Stadien, die als Spielorte in Frage kämen. Bis zum April 2023 muss diese Auswahl noch auf zehn finale Stadien reduziert werden. Gespielt werden könnte demnach unter anderem im Londoner Wembley Stadium oder im schottischen Hampden Park, in denen die Kugel schon bei der verschobenen Europameisterschaft 2020 rollte. Auch das 2019 eröffnete Tottenham Hotspur Stadium, welches mit knapp 63.000 Plätzen das drittgrößte Stadion Englands ist, befindet sich in der Vorauswahl.

Nach Anfield sucht man jedoch vergebens: Die legendäre Heimat des FC Liverpool wurde nicht in die Liste der vorläufigen Spielorte aufgenommen. Das muss aber nicht heißen, dass die Heimatstadt der Beatles gar keinen EM-Fußball zu sehen bekommt. Das, sich im Bau befindliche, Everton Stadium, ab 2024 neue Spielstätte des FC Everton, steht auf der Liste.

Photo by Ryan Pierse/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Copa America 2024 wird in den USA ausgetragen: 16 Teilnehmer aus ganz Amerika

Copa America 2024 wird in den USA ausgetragen: 16 Teilnehmer aus ganz Amerika

27. Januar 2023

News | Die Copa America im Jahr 2024 wird in den USA ausgetragen. Das gaben die Verbände am heutigen Freitag bekannt.  Copa America 2024 in den USA Die Copa America wird zum zweiten Mal in den USA mit Teams aus ganz Amerika ausgetragen. Wie der nord- und mittelamerikanische Kontinentalverband CONCACAF am Freitag bekannt gab, nehmen […]

DFB-Elf testet im März gegen Peru und Belgien

DFB-Elf testet im März gegen Peru und Belgien

27. Januar 2023

News | Im März finden die ersten Länderspiele nach der WM 2022 in Katar statt. Die Gegner der DFB-Elf stehen nun auch fest.  DFB-Elf im März gegen Peru und Belgien Die deutsche Nationalmannschaft startet ihren langen Weg zur Heim-EM 2024 mit Länderspielen gegen Peru und Belgien. Der Test gegen die Südamerikaner findet am 25. März […]

DFB droht offenbar erneut Ärger mit der Justiz

DFB droht offenbar erneut Ärger mit der Justiz

25. Januar 2023

News | Einem Medienbericht zufolge droht dem DFB erneut Ärger mit der Justiz. Die Staatsanwaltschaft ermittelt demnach bereits.  DFB: Erneut Ärger mit der Justiz? Dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) droht erneut Ärger mit der Justiz. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, ermittelt die Staatsanwaltschaft aufgrund fehlender Sozialabgaben für ehemalige DFB-Präsidiumsmitglieder. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass bereits am 10. […]