Galatasaray: „Ich war völlig blind!“ – Irres Comeback von Elabdellaoui

Galatasaray-Profi Omar Elabdellaoui war "völlig blind"
Weitere Ligen

News | Omar Elabdellaoui, der in der Bundesliga für Eintracht Braunschweig spielte, kann nach einer schweren Augenverletzung an seinem Comeback für Galatasaray arbeiten. Zwischenzeitlich war der Norweger blind.

Galatasaray-Profi nach Erblindung vor Comeback

In der Silvesternacht 2021 hat sich Omar Elabdellaoui (29) schwer im Gesicht und am Auge verletzt, nachdem ein Feuerwerkskörper in seiner Hand explodierte. Nun äußerte sich der Rechtsverteidiger, der für Galatasaray spielt, ausführlich zu seiner Leidenszeit, die er als „schwierigste und herausforderndste Zeit meines Lebens“ bezeichnete.

Unmittelbar nach dem Unfall habe er nichts sehen können und sein Gesicht sei verbrannt gewesen. „Ich war völlig blind“, gab er auf Twitter an. Langsam habe er seine Sehkraft auf dem linken Auge zurückbekommen können. Sein rechtes Auge hingegen war schwerwiegender verletzt und bis vor kurzem noch blind. Nun habe er auch dort sein Sehvermögen wieder herstellen können.

Teile seines Augenlids waren verbrannt und mussten erst wieder rekonstruiert werden. Dafür bekam er Stammzellen seiner Schwester eingesetzt. Außerdem war eine Hornhauttransplantation nötig. Er bedankte sich bei dem medizinischen Personal, das ihm in den vergangenen Monaten half und ihm nun grünes Licht für ein Comeback im Januar gab.

Weitere News und Storys zum internationalen Fußball

Sein Trainer Fatih Terim (68) sei während dieser Leidenszeit wie eine „Vaterfigur“ für den verletzten Profi gewesen. Der 29-Jährige bedankte sich auch bei den Fans und kündigte an, sich nun weiter auf seine Fitness zu konzentrieren.

(Photo by Trond Tandberg/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Gisdol über Abgang aus Moskau: „Schnell gemerkt, dass ich mit der Situation nicht klarkomme“

Gisdol über Abgang aus Moskau: „Schnell gemerkt, dass ich mit der Situation nicht klarkomme“

30. September 2022

News | Markus Gisdol ist aktuell ohne Anstellung, nachdem er seinen Trainerjob in Moskau aufgrund des Angriffskrieges, den Russland gegen die Ukraine führt, an den Nagel gehängt hat.  Gisdol: „Nicht geschafft, mich auf Fußball zu konzentrieren“ Markus Gisdol (53) trainierte in der Bundesliga unter anderem die TSG Hoffenheim und den 1. FC Köln. Im Oktober […]

DFB-Junioren: So lief die Länderspielpause für die U-Nationalteams

DFB-Junioren: So lief die Länderspielpause für die U-Nationalteams

30. September 2022

Spotlight | In der gerade abgelaufenen Länderspielpause war nicht nur die A-Nationalmannschaft des DFB auf Tour, sondern selbstverständlich auch die Nachwuchsmannschaften. Dabei waren vor allem die Nationalmannschaften der U20-U18 erfolgreich, während die U21 zwei Niederlagen hinnehmen musste. DFB: U21 mit zwei Niederlagen, U20, U19, U18 und U16 erfolgreich Nachdem sich die U21-Nationalmannschaft bereits im Juni […]

Blick über den Tellerrand | Benfica im Siegesrausch, PSV überholt Ajax, Meister Zürich stürzt ab

Blick über den Tellerrand | Benfica im Siegesrausch, PSV überholt Ajax, Meister Zürich stürzt ab

28. September 2022

Die Berichterstattung über den internationalen Fußball dreht sich hauptsächlich um die führenden fünf europäischen Ligen und ihre Topklubs. Doch auch dahinter wird attraktiver Fußball geboten, auf den wir regelmäßig im „Blick über den Tellerrand“ ein genaueres Auge werfen. Unser Blick richtet sich dabei auf die deutschen Nachbarländer Niederlande, Belgien, Österreich und die Schweiz sowie Portugal und Schottland, die […]


'' + self.location.search