Kohfeldt zur VfL-Niederlage: „An die eigene Nase fassen“

Florian Kohfeldt beim Auswärtsspiel des VfL Wolfsburg in der Champions League beim FC Sevilla
UEFA CL/EL

News | Nach seiner ersten Niederlage als Trainer des VfL Wolfsburg sprach Trainer Florian Kohfeldt von „wenigen mit Ball in Normalform“, zeigte sich aber auch selbstkritisch.

Kohfeldt zur Niederlage des VfL Wolfsburg: „Kein Schritt in die richtige Richtung“

Die Niederlage in der Champions League beim FC Sevilla (0:2) war für den VfL Wolfsburg zeitgleich auch die erste unter dem neuen Trainer Florian Kohfeldt (39).  Wie der kicker berichtet, monierte der 39-Jährige nach Abpfiff die Leistung seiner Mannschaft, zeigte sich zeitgleich allerdings auch selbstkritisch.

Die Führung für den FC Sevilla fiel in der zwölften Minute nach einer Flanke aus dem Halbfeld, obwohl die Wolfsburger auf dem Platz Größenvorteile hatten: „Das darf uns nicht passieren, gerade wenn wir in der körperlichen Überlegenheit sind“, sagte Kohfeldt dazu.

Ansonsten sah er die Probleme vor allem im eigenen Spiel mit dem Ball: „Wir haben uns in Ballbesitz nicht freigemacht. Wir müssen über ganz individuelle Dinge reden. Wir hatten hektische, einfache Ballverluste.“

Weiterhin fügte der 39-Jährige an: „Es waren wenige, die mit Ball Normalform hatten. Die Räume waren da, aber wir haben die einfachen Lösungen nicht gespielt. Das war kein Schritt in die richtige Richtung.“

Kohfeldt sprach davon, man müsse sich „an die eigene Nase fassen“ – und bezog sich damit sowohl auf die Mannschaft, als auch auf sich selbst: „Vielleicht müssen wir noch einfacher spielen. Wir probieren Dinge, die die Mannschaft vorher nicht gemacht hat. Auch ich muss die Mannschaft erst kennenlernen.“

Mehr News und Stories rund um die Champions League

Am letzten Gruppenspieltag steht gegen den OSC Lille nun ein Endspiel an. Mit einem Sieg zieht der VfL Wolfsburg noch in das Achtelfinale ein, ein Unentschieden oder eine Niederlage würden einen Verbleib auf Rang vier und damit das Aus in der Gruppenphase bedeuten.

(Photo by Fran Santiago/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ajax gewinnt „De Topper“: Götze-Treffer reicht PSV Eindhoven nicht

Ajax gewinnt „De Topper“: Götze-Treffer reicht PSV Eindhoven nicht

23. Januar 2022

News | Tabellenführer PSV Eindhoven empfing den AFC Ajax zum Topspiel der Eredivise. Die Gäste gewannen die intensiv geführte Partie mit 2:1. Mario Götze traf für die Schmidt-Elf. PSV Eindhoven und Ajax behäbig PSV Eindhoven empfing als Tabellenführer den AFC Ajax. Die Elf von Roger Schmidt spielt zwar bei weitem nicht eine derart spektakuläre Saison […]

Copa Del Rey | Erst traumhaft, dann eiskalt: Muniain führt Athletic ins Viertelfinale!

Copa Del Rey | Erst traumhaft, dann eiskalt: Muniain führt Athletic ins Viertelfinale!

21. Januar 2022

News | Am Donnerstagabend empfing der Athletic Club den FC Barcelona im Achtelfinale der Copa Del Rey. Nach 90 hochintensiven Minuten rettete sich Barcelona spät in die Verlängerung, wo sich Athletic 3:2 durchsetzte. Ferran Torres‘ Traumtor kontert Muniains Traumtor – Remis zur Pause Beide waren zuletzt in der Supercopa tätig. Während sich Barcelona bereits im […]

Afrika-Cup: Mali Gruppensieger – Gambia sichert Platz zwei

Afrika-Cup: Mali Gruppensieger – Gambia sichert Platz zwei

20. Januar 2022

News: Die Gruppe F beendete die Gruppenphase des diesjährigen Afrika-Cup. Mali sichert sich den Gruppensieg, Gambia und Tunesien kommen weiter, Mauretanien muss die Rückreise antreten. Haidara und Kone sichern Gruppensieg Der Geheimfavorit Mali gab sich auch im dritten Gruppenspiel keine Blöße und siegte überzeugend gegen Mauretanien mit 2:0. Massadio Haidara brachte seine Farben früh in […]


'' + self.location.search