Afrika-Cup | Nach Verlängerung: Trezeguet schießt Ägypten ins Halbfinale

ägypten trezeguet
News

News | Ägypten besiegt Marokko in einem ereignisarmen Spiel mit 2:1. Trezeguet erzielte den entscheidenden Treffer in der ersten Hälfte der Verlängerung.

Marokko geht früh in Führung – Ägypten fällt wenig ein

Während Ägypten sich im Achtelfinale gegen den Favoriten von der Elfenbeinküste durchsetzte, erspielte sich Marokko gegen Underdog Malawi das Viertelfinalticket. Die beiden siegreichen Mannschaften trafen nun im Stade Amadou Ahidjo in Yaoundé aufeinander, um den Halbfinalgegner Kameruns auszuspielen.

Den besseren Start ins Spiel erwischten die Marokkaner. In der 4. Minute wurde Achraf Hakimi nach einem seiner gefürchteten Antritte über die rechte Außenbahn zu Fall gebracht. Vorerst lief das Spiel weiter, doch der VAR intervenierte und folgerichtig wurde auf Strafstoß entschieden. Diesen verwandelte Sofiane Boufal sehr sicher oben rechts ins Eck zum 1:0 für Marokko. Die „Pharaonen“ brauchten eine Weile, um sich vom frühen Rückstand zu erholen. Bis zur 12. Spielminute passierte sehr wenig, ehe Selim Amallah nach einem satten Distanzschuss immerhin die erste Ecke rausholte.

(Photo by KENZO TRIBOUILLARD/AFP via Getty Images)

Diese Aktion fungierte als Initialzündung für Ägypten, die fortan mehr vom Spiel hatten. Trotz großer Feldüberlegenheit konnten sie sich aber keine klaren Torchancen rausspielen. Die beste Gelegenheit hatte Ahmed Fatouh, der aus rund 20 Metern den Abschluss suchte aber Marokkos Torhüter Bono nicht in Verlegenheit bringen konnte. In der 35. Minute traten die Marokkaner dann noch einmal offensiv in Erscheinung. Hakimi setzte einen Freißstoß aus vielversprechender Position allerdings ein gutes Stück rechts neben das Tor. Es blieb beim Halbzeitstand von 1:0 in einer insgesamt ereignisarmen ersten Halbzeit.

Mehr Informationen zu den Nationalmannschaften 

Ägypten gleicht früh aus, offensiv passiert wenig

Zur Halbzeit wechselte Ägyptens Trainer Carlos Queiroz offensiv, Flügelspieler Trezeguet kam für Innenverteidiger Ahmed Hegazi ins Spiel – und dieser fügte sich nahtlos ins Offensivspiel ein. In seiner ersten Offensivaktion kam er nach Vorarbeit von Mohamed Salah per Volley zum Abschluss und verzog knapp links. Ägypten erhöhte nun den Druck und erzielte in der 53. Minute nach einer Ecke den verdienten Ausgleich. Salah stand goldrichtig und musste lediglich den Fuß hinhalten, nachdem Bono einen Kopfball von Mohamed Abdelmonem nur seitlich abwehren konnte.

Auch nach dem Ausgleich blieben die „Pharaonen“ die bessere Mannschaft. Nach 62 Spielminuten tauchte nach einem wunderschönen langen Pass plötzlich Omar Marmoush vor dem Kasten Marokkos auf, Saiss konnte mit einer perfekt getimten Grätsche jedoch in letzter Sekunde klären. In der Folge zog sich Ägypten wieder etwas zurück, stand tiefer und ließ Marokko etwas kommen. Erstmalig nutzen konnten die „Löwen vom Atlas“ ihre leichte Überlegenheit in der 82. Minute, als Aguerd nach einer Halbfeldflanke gegen die Latte köpfte. Das war zugleich die letzte Chance in der regulären Spielzeit, mit einem 1:1 ging es in die Verlängerung.

Marokko Ägypten

(Photo by CHARLY TRIBALLEAU/AFP via Getty Images)

Trezeguet mit dem goldenen Treffer in der Verlängerung

Wie in den beiden regulären Halbzeiten, fiel auch in der Verlängerung ein früher Treffer. Zehn Minuten waren vergangen als Salah über rechts geschickt wird, Aguerd stehen lässt und auf Trezeguet querlegt, der lediglich einschieben muss. Mit der Führung im Rücken verteidigte Ägypten nun leidenschaftlich und ließ kaum etwas zu. In der 112. Minute hätte Zizo sogar auf 3:1 erhöhen können, er setzte den Schuss aus knapp 16 Metern aber ein gutes Stück zu hoch an. Marokko fiel in der Folge kaum mehr etwas ein und somit stand am Ende ein verdientes 2:1 für Ägypten. Am kommenden Mittwoch um 20:00 Uhr steigt das Halbfinale gegen Kamerun.

(Photo by CHARLY TRIBALLEAU/AFP via Getty Images)

Kilian Thullen

Bosz, Rose & Co. im Herzen, die Bundesliga im Blick. Seinen Durst nach Gegenpressing und dynamischem Offensivspiel stillt Kilian vor allem in Deutschland. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

6 Monate vor der WM in Katar: Viele Fragezeichen rund um das Turnier

6 Monate vor der WM in Katar: Viele Fragezeichen rund um das Turnier

21. Mai 2022

News | Im November beginnt die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Erstmals findet dieses große Turnier im Winter statt. Ein gutes halbes Jahr vor dem Start gibt es noch zahlreiche Fragezeichen.  WM in Katar: Zahlreiche Fragezeichen Ein halbes Jahr vor der Weltmeisterschaft in Katar ist die Ungewissheit so groß wie selten vor einem solchen Turnier. Neben […]

Sechs Rückkehrer um Reus: Hansi Flick beruft Kader für die Nations League

Sechs Rückkehrer um Reus: Hansi Flick beruft Kader für die Nations League

19. Mai 2022

News | Nach der Saison stehen noch Länderspiele auf dem Programm. Zum Auftakt der Nations League spielt Deutschland gegen Italien, es folgen noch drei weitere Spiele, ehe die Spieler endlich in die Sommerpause können.  DFB-Team: Flick beruft Kader für die Nations League Nach der Saison und vor dem Sommerurlaub stehen noch Spiele in der Nations […]

WM 2022 in Katar: Amnesty fordert massive Entschädigungen

WM 2022 in Katar: Amnesty fordert massive Entschädigungen

19. Mai 2022

News: Die Vergabe der WM 2022 an Katar sorgte für massive Kritik. Amnesty International fordert nun 440 Millionen Dollar Entschädigung für Betroffene. Amnesty – Entschädigungsprogramm für Arbeitsmigranten Ausbeutung, Todesfälle und Menschenrechtsverletzungen. Die WM 2022 in Katar steht in einem schlechten Licht, die FIFA-Funktionäre rund um ihren Präsidenten Gianni Infantino (52) zeigen sich unaufgeregt und verteidigen […]


'' + self.location.search