DFB | Müller: „Es ist etwas Besonderes, für Deutschland zu spielen“

Thomas Müller beim Training der Nationalmannschaft
News

News | Die deutsche Nationalmannschaft steht vor zwei richtungsweisenden WM-Qualifikationsspielen. Auf einer Pressekonferenz sprach Thomas Müller über seine Rolle im DFB-Team.

DFB: Müller will an Auftaktspiele unter Flick anknüpfen

Im Verlauf des Montags trudelten sämtliche 23 nominierten Akteure in Hamburg ein, wo die deutsche Nationalmannschaft am Freitagabend auf Rumänien trifft. Wieder mit an Bord ist Thomas Müller (32), der die September-Länderspiele verletzungsbedingt verpasste. Ohne ihn sprangen gegen Liechtenstein, Armenien und Island drei Siege bei 12:0-Toren heraus.

Angesprochen auf die Leistungen erklärte die Offensivkraft: „Die Spiele, die ich gesehen habe, war super. Vom Spiel gegen Liechtenstein habe ich nur Ausschnitte gesehen. In Stuttgart war ich selbst vor Ort. Die Tore waren spektakulär und auch die Stimmung. Ich war Teil einer durch das Stadion gehenden Welle. Das waren nicht nur seriöse, sondern auch gute Spiele. Und wir haben zu Null gespielt.“

 

Dennoch seien sich alle Beteiligten bewusst, dass die Gegner nicht aus der obersten Kategorie seien. Ähnlich ergeht es dem DFB-Team mit den Kontrahenten aus Rumänien und Nordmazedonien, das das Hinspiel überraschend mit 2:1 gewann. In Skopje soll am Montagabend Revanche genommen werden unter der Leitung des seit August amtierenden Bundestrainers Hans-Dieter Flick (56).

Mehr News zu den Nationalmannschaften

Über den Neuanfang sagte Müller: „Wir sind Teil eines feurigen Projekts, das wir aufgesetzt haben. Ein neuer Trainer sorgt für neue Euphorie. Wir sind Teil dieser schwungvollen Bewegung. Gerade im Offensivbereich haben wir sehr viele Alternativen. Da will jeder spielen, da zähle ich mich dazu. Bei Hansis Aufstellung wird es aber wohl keine persönlichen Befindlichkeiten geben.“

Denn der Teamgeist im Kader stimme. „In der Nationalmannschaft hast du eine Zusammensetzung eines Teams, die nicht gesteuert ist. Im Verein kannst du einen verkaufen und einen dazu kaufen. Dafür ist es etwas Besonderes, für Deutschland zu spielen“, so der Routinier weiter.

Seine genaue Rolle könne Müller nicht definieren. Sie sei gerade bei einer Nationalmannschaft nicht vorhanden: „ Wir sind ein Jahr vor dem Turnier in den Qualifikationsspielen. Auf meiner Position gibt es viele Spieler. Da wird Hansi Entscheidungen treffen müssen, die nicht einfach sind. Dafür ist er da, dass er die Route vorgibt. Wir Spieler sind dazu da, dass wir dieser Route folgen.“

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

 

 

 

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

UEFA-Schiedsrichterbeauftragter berät mit FIFA und IFAB über Abseitsregel

UEFA-Schiedsrichterbeauftragter berät mit FIFA und IFAB über Abseitsregel

16. Oktober 2021

News | Im Finale der UEFA Nations League sorgte ein Treffer von Kylian Mbappe für die Entscheidung zugunsten von Frankreich. Der Treffer war aber umstritten, denn der Stürmer stand zuvor im Abseits.  Abseitsregel auf dem Prüfstand: UEFA, IFAB und FIFA beraten Weil ein spanischer Spieler noch zum Ball ging und ihn berührte, lag ein so […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search