DFB-Team | „Das ist einfach schön, wie sie Fußball spielen“ – Die Stimmen zu Deutschlands Remis in Amsterdam

DFB-Team Niederlande Deutschland
Weiteres

News | Auf dem Platz war von freundschaftlicher Atmosphäre nicht viel zu sehen. Im Anschluss an das 1:1 zwischen der Niederlande und Deutschland lagen sich aber alle wieder in den Armen. ARD sammelte die Reaktionen.

Müllers Treffer bringt nur das Remis

Nach acht Siegen aus den ersten acht Spielen stand für Deutschland in Amsterdam der erste richtige Härtetest an. Rein spielerisch hätte es auch ein WM-Viertel- oder -Halbfinale sein können. Beide Mannschaften spielten am Leistungsmaximum. Mit dem Pausenpfiff erzielte Thomas Müller den Führungstreffer, den der eingewechselte Steven Bergwijn wieder ausglich. Kurz darauf brachte Thilo Kehrer Memphis Depay zu Fall. Craig Pawson gab anfangs den Elfmeter, nahm seine Entscheidung nach Studium der Videobilder allerdings zurück. So blieb es beim 1:1. Im Anschluss an die Partie sprach die ARD mit den Protagonisten.

„Die Art und Weise ist einfach erfrischend“ – Flick mit Lob trotz Unentschieden

Die deutschen Spieler ließen sich eine Menge Zeit, bevor sie zu den Interviews kommen konnten. „Es wurden ein paar Medaillen überreicht, weil ein paar Spieler, zum Beispiel der Toni Rüdiger das 50. Länderspiel für Deutschland heute gemacht hatten. Da waren ein paar Jubilare dabei und deshalb wurde denen erstmal gratuliert“, verriet Manuel Neuer.

Thomas Müller zog durch den Führungstreffer in der ewigen Torjägerliste mit Uwe Seeler gleich. Eine Medaille gab es dafür nicht. „Der Preis war, in dieser Atmosphäre gegen Holland das 1:0 zu schießen. Da war’s auf einmal ein bisschen stiller. War ein toller Moment, hab den Ball mit vollem Risiko genommen und dann ab in die Maschen. War ein gutes Gefühl.“

 



 

Der Tenor in der deutschen Nationalmannschaft war eindeutig: Guter Test, aber dennoch nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zum ganz großen Ziel: dem fünften Weltmeistertitel. Hansi Flick fand dennoch lobende Worte: „Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Das ist einfach schön, wie sie Fußball spielen, wie sie das mitnehmen, was wir wollen. Die Art und Weise, das ist einfach erfrischend. Sie sind mutig, selbstbewusst, auch gegen diese Topmannschaft eine hohe Linie zu spielen. Am Ende, klar, 1:1. Da können wir zufrieden sein. Wir hätten natürlich lieber gewonnen. Aber so ist es halt.“

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

„Wichtig für Deutschland, das er auch mein Freund ist“ – van Gaal erwidert Flick-Lob

Auf dem Platz hatte die Partie – abgesehen vom Ergebnis – nicht viel mit einem Freundschaftsspiel zu tun. Die Atmosphäre danach allerdings schon. Zweieinhalb Jahre war Louis van Gaal für den FC Bayern tätig. Nichtsdestotrotz hat er in dieser Zeit den deutschen Fußball nachhaltig geprägt. Thomas Müller entwickelte sich unter ihm zum Stammspieler, ARD-Experte Bastian Schweinsteiger zog van Gaal seinerzeit vom rechten Mittelfeld auf die Sechs. Nur logisch, dass es nach dem Spiel zum freundschaftlichen Austausch kam. „Das Trainerteam damals beim FC Bayern, das ist hier Frans Hoek, Louis van Gaal, seine Frau, die wir damals kennengelernt haben, die war auch da oben. Es ist natürlich ein schönes Wiedersehen. Damals hatten wir eine sehr gute Arbeitsbeziehung, aber auch neben dem Platz war Louis van Gaal immer jemand, der immer die Familie im Stadion, in der Players‘ Lounge mitgenommen hat, sich da auch einbringen wollte, wollte wissen, mit welchen Menschen umgibt man sich denn?“, erinnerte sich Thomas Müller zurück.

DFB-Team Niederlande Deutschland

Photo by MAURICE VAN STEEN/ANP/AFP via Getty Images

Ein freundlicher Klaps für Müller, eine Umarmung für Schweinsteiger. Auch sein einstiger Mittelfeldpartner Mark van Bommel war im Stadion. Es hatte viel von einem Klassentreffen. Van Gaal selbst hat einen „wunderschönen Fußballabend“ gesehen. „Wir haben auch die Fans gehört. Eine sehr gute Atmosphäre. Ich denke, dass Deutschland in der ersten Halbzeit viel besser war. Aber wir haben nicht viele Chancen weggegeben. In der zweiten Halbzeit haben wir alles gegeben, um zu gewinnen. Und wenn der Penalty gegeben ist, dann war es so gewesen. Mit dem Arm, aber auch mit dem Bein berührt er ihn von hinten. Ich denke, dass das ein Penalty ist. Aber wer bin ich?“

Wenn es nach Hansi Flick geht, ein Trainer, der ihn nachhaltig beeinflusst hat, das strich der Bundestrainer mehrmals in den vergangenen Tagen heraus. Ein Lob, das van Gaal zu erwidern wusste: „Während meiner Zeit bei Bayern habe ich ihn mehrere Male getroffen, er war der Assistent von Löw. Er war immer freundlich, heute auch. Aber er hat eine gute Mannschaft kreiert und das ist wichtig für Deutschland, das er auch mein Freund ist.“

Photo by JOHN THYS/AFP via Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal | Leipzigs Abgezocktheit lässt Freiburgs mutigen Auftritt unbelohnt – Das Finale in der Einzelkritik

DFB-Pokal | Leipzigs Abgezocktheit lässt Freiburgs mutigen Auftritt unbelohnt – Das Finale in der Einzelkritik

22. Mai 2022

Spotlight | Im Finale des DFB-Pokals 2022 bezwang RB Leipzig den SC Freiburg 5:3 nach Elfmeterschießen. Die Akteure in der Einzelkritik. Freiburg zeigt Nerven vom Punkt – Leipzig in Unterzahl zum ersten Titel In der 19. Minute eröffnete Maximilian Eggestein das Endspiel mit einem äußerst umstrittenen Treffer. Zuvor sprang Roland Sallai die Kugel klar an […]

DFB-Pokal | Schlotterbeck selbstkritisch, Tedesco hadert mit der Spielleitung – Die Stimmen zum Pokalfinale

DFB-Pokal | Schlotterbeck selbstkritisch, Tedesco hadert mit der Spielleitung – Die Stimmen zum Pokalfinale

22. Mai 2022

News | RB Leipzig ist DFB-Pokalsieger! Nach zwischenzeitlichem Rückstand und in Unterzahl bezwangen sie den SC Freiburg im Elfmeterschießen 5:3. Sky sammelte die Stimmen zur Partie. Freiburg versagen vom Punkt die Nerven – RB Leipzig ist Pokalsieger! 19 Minuten waren gespielt, als Maximilian Eggestein den Sport-Club in Führung brachte. Ein durchaus umstrittener Treffer, da im […]

DFB-Pokal | Alu-Drama für Freiburg! RB Leipzig ist Pokalsieger!

DFB-Pokal | Alu-Drama für Freiburg! RB Leipzig ist Pokalsieger!

21. Mai 2022

News | Real Betis, Liverpool, Inter, Nantes und…? Am Samstagabend sollte im Finale des DFB-Pokals die Frage beantwortet werden, ob der SC Freiburg oder RB Leipzig der illustren Runde an Pokalsiegern aus den Top-5-Ligen beitritt. Nach 120 Minuten stand es 1:1, sodass die Entscheidung vom Punkt fiel. Freiburg vergab zweimal, sodass sich RB Leipzig insgesamt […]


'' + self.location.search