Louis van Gaal an Prostatakrebs erkrankt

Nationalmannschaften

Der niederländische Fußball-Nationaltrainer Louis van Gaal ist an Prostatakrebs erkrankt. In einem Interview gibt Louis van Gaal bekannt, dass er sich bereits 25 Bestrahlungen unterzogen habe. Auch seine Spieler wussten nichts von der Erkrankung.

Louis van Gaal (70) ist an einer einer aggressiven Form von Prostatakrebs erkrankt. 25 Bestrahlungen hat sich der Nationaltrainer der Niederlande bereits unterzogen. Van Gaal sprach am Sonntagabend in der niederländischen Fernsehsendung Humberto über seine Krankheit. Bisher hatte es für sich behalten, um die Nationalmannschaft nicht zu belasten. Während der Trainingslager arbeitete er tagsüber mit der Mannschaft und wurde abends bestrahlt.



Auch die Spieler der niederländischen Nationalmannschaft wussten nicht, dass ihr Trainer an Krebs erkrankt ist. „Ich glaube nicht, dass man den Leuten, mit denen man zusammenarbeitet, so etwas sagt, weil es ihre Entscheidungen und ihre Entschlossenheit beeinflussen könnte“, erklärte Van Gaal. „Also dachte ich, sie sollten es nicht wissen.“ Zudem sagte van Gaal, er wolle seine Aufgabe als Bondscoach fortführen. Er habe eine große Willenskraft und mit den Profis arbeiten zu dürfen sei ein Geschenk für ihn im hohen Alter.

Van Gaal: „Man stirbt nicht an Prostatakrebs, zumindest nicht in neunzig Prozent der Fälle“

„Man stirbt nicht an Prostatakrebs, zumindest nicht in neunzig Prozent der Fälle“, so van Gaal weiter. „Normalerweise sind es andere Grunderkrankungen, die einen töten. Aber ich hatte eine ziemlich aggressive Form, wurde 25 Mal bestrahlt. Dann muss man viel managen, um durchs Leben zu gehen.“ Die Maßnahmen, um die Krankheit nicht öffentlich bekannt zu machen, waren umfangreich. „Im Krankenhaus wurde ich bevorzugt behandelt. Ich durfte bei einem Termin durch die Hintertür rein und wurde sofort in ein anderes Zimmer geschoben. Ich wurde wunderbar behandelt. Natürlich werden Sie Ihren Freunden und Verwandten davon erzählen. Dass noch nichts herausgekommen ist, sagt auch etwas über mein Umfeld aus. Das ist großartig“, sagte van Gaal.

Van Gaal ist zum dritten Mal in seiner Karriere Cheftrainer der Nationalmannschaft seines Heimatlandes. Für knapp zwei Jahre war er zudem Trainer des deutsche Rekordmeisters FC Bayern München und in seiner Karriere zudem auch für Ajax Amsterdam, den FC Barcelona, Manchester United und AZ Alkmaar als Cheftrainer zuständig.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

1. Oktober 2022

News | In Brasilien steht am Sonntag die wegweisende Präsidentenwahl an. Der bisherige Amtsinhaber Jair Bolsonaro gilt nicht gerade als Freund der Demokratie, greift aber auf die Unterstützung von Superstar Neymar zurück. Neymar wirbt mit Video für Bolsonaro Noch am Dienstagabend steuerte Neymar (30) einen Treffer für Brasilien zum letztlich ungefährdeten 5:1-Erfolg über Tunesien bei. Auch abseits […]

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

30. September 2022

Nicht nur aufgrund der Umstände, die zur Bestimmung von Katar als Gastgeberland für die WM 2022 sorgten, gab es viel Kritik. Menschenrechtsverletzungen und die menschenunwürdigen Verhältnisse rund um die zahlreichen Gastarbeiter sorgten ebenfalls für viel Raum zur Kritik. Und die Frage, ob Katar bereit ist, ein solches Großereignis auszurichten, stellt sich noch immer.  Katar: Unterbringung, […]

WM 2022 in Katar: Drei Vorschläge für den endgültigen DFB-Kader

WM 2022 in Katar: Drei Vorschläge für den endgültigen DFB-Kader

30. September 2022

Die letzten Spiele in der Nations League sind vorüber, das DFB-Team spielte gegen Ungarn und England. Für Bundestrainer Hansi Flick waren diese Spiele wichtig, um Erkenntnisse zu sammeln. Noch wird das Trainerteam den finalen Kader nicht im Hinterkopf haben, aber viele Vorentscheidungen dürften gefallen sein.  WM 2022: 26 Spieler dürfen dem endgültigen Kader angehören Noch […]


'' + self.location.search