Nationalmannschaft | Bierhoff: „Eiserner Wille, Entschlossenheit und mentale Stärke sind enorm wichtig“

Bierhoff Nationalmannschaft
News

News | Die deutsche Nationalmannschaft ist am Freitag ins Trainingslager im österreichischen Seefeld gestartet. Dort sprach Manager Oliver Bierhoff ausführlich über die Pläne für die kommenden Wochen.

Bierhoff: „Müller und Hummels können uns sofort unterstützen“

17 Tage vor Beginn der Europameisterschaft hat sich die DFB-Auswahl in Seefeld zusammengefunden. Bis auf die vier Champions-League-Finalteilnehmer Ilkay Gündogan (30), Timo Werner (25), Antonio Rüdiger (28) sowie Kai Havertz (21) und den mit dem Coronavirus infizierten Toni Kroos (31) sind alle Mann an Bord. Während des Trainingslagers will die Nationalmannschaft die Grundlagen für eine erfolgreiche Europameisterschaft legen. Die Bedeutung des Trainingslagers betonte Oliver Bierhoff (53) im Rahmen einer Pressekonferenz: „Wir befinden uns in einer besonderen Zeit und sind daher froh, überhaupt mit fast allen Spielern beisammen zu sein. Bei jedem Spieler ist trotz der Umstände eine große Freude, das Turnier zu bestreiten, zu erkennen. Ab jetzt steht die Arbeit im Vordergrund.“

 

Schon am Mittwoch steigt in Innsbruck das erste Testspiel gegen Dänemark. Dort könnten auch Spieler aus der zweiten Reihe zum Einsatz kommen. Der 26-köpfige Kader bietet nämlich reichlich Möglichkeiten. Dafür habe sich die sportliche Leitung um Bundestrainer Joachim Löw (61) bewusst entschieden: „Alleine aufgrund der jetzigen Situation sieht man schon, dass es sich gelohnt hat, die volle Kapazität auszuschöpfen.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Besonders im Fokus werden die Rückkehrer Thomas Müller (31) und Mats Hummels (32) stehen. Bierhoff zeigte sich über ihre Comeback sehr erfreut: „Thomas Müller und Mats Hummels sind tolle Spieler, die uns sofort unterstützen können. Das Wichtigste ist, dass sie als Vorbilder vorneweg marschieren. Auch wenn sie jetzt einige Zeit weg waren, sind sie Führungsspieler und ich bin überzeugt davon, dass sie sich auch so verhalten.“ Gewartet wird dagegen noch auf eine weitere prägende Figur. Kroos könne sofort zur Mannschaft stoßen, wenn er ein negatives Corona-Testergebnis habe. Der Direktor Nationalmannschaft gehe davon aus, dass der Mittelfeldspieler von Real Madrid in zwei bis drei Tagen dabei sei.

Ausnahmeregelung für Premier-League-Akteure

Noch offen ist hingegen der Ankunftszeitpunkt der Spieler, die im Champions-League-Finale stehen. Das Quartett müsste sich normalerweise nach der Einreise aus Großbritannien in Isolation begeben. Bierhoff berichtete jedoch, dass man „in Zusammenarbeit mit der österreichischen Regierung eine unkomplizierte Ausnahmeregelung“ gefunden habe. „Wann genau die vier kommen, hängt noch davon ab, wie sich alles miteinander vereinbaren lässt. Wir sind dahingehend in Gesprächen und versuchen, die Problematik mit ortsabhängigen Vorlagen bestmöglich zu lösen“, so der Manager weiter. Spielminuten im DFB-Dress werden Gündogan, Rüdiger, Werner und Havertz aber wohl erst im letzten Testspiel am 7. Juli gegen Lettland (in Düsseldorf) bekommen.

Dennoch seien Mannschaft und Spieler schon „absolut bereit.“ Bierhoff blickte kurz auf die verkorkste Weltmeisterschaft 2018 zurück und erklärte: „Vielleicht war uns 2018 nicht klar, was alles von uns gefordert war: Eiserner Wille, Entschlossenheit und mentale Stärke sind enorm wichtig und diese Eigenschaften bauen wir in diesem Trainingslager auf. Natürlich arbeiten wir aber auch taktisch und spielerisch an den Sachen, die zuletzt nicht gut funktioniert haben.“ Viel Zeit bleibt allerdings nicht, um die Probleme zu beheben. Schon im EM-Aufktaktspiel wartet mit Frankreich ein hochkarätiger Gegner.

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

18. Oktober 2021

News | Peter Peters wird seinen Posten als DFL-Aufsichtsratschef bald aufgeben. Dafür kann er sich unter gewissen Bedingungen die Übernahme der DFB-Präsidentschaft vorstellen. Bei Unterstützung durch DFL und Amateure: Peters will als DFB-Präsident kandidieren Peter Peters (59) führt seit dem Rücktritt von Fritz Keller (64) gemeinsam mit Dr. Rainer Koch (62) interimsmäßig den DFB. Zudem fungiert […]

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Arsene Wenger bespricht WM-Reformen mit den Nationaltrainern

Arsene Wenger bespricht WM-Reformen mit den Nationaltrainern

18. Oktober 2021

News | Arsene Wenger will weiter Überzeugungsarbeit für eine WM alle zwei Jahre leisten. Nun stehen für den ehemaligen Arsenal-Coach Meetings mit den Trainern der Männer-Nationalmannschaften an. Arsene Wenger will Austausch mit Nationaltrainern über WM-Reform Seit geraumer Zeit stehen die Planungen der FIFA, eine WM nicht mehr wie gewohnt im Vier-Jahres-Rhythmus abzuhalten im Fokus. Stattdessen […]


'' + self.location.search