Oliver Bierhoff: Spieler sollen sich mit der Situation in Katar beschäftigen

Nationalmannschaften

Oliver Bierhoff blickt nach der Auslosung der Gruppen für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar erstmals auf die Herausforderungen, die nun vor ihm und vor der Mannschaft liegen. Dabei geht es um Sportliches, Infrastrukturelles und auch die prekäre Lage in Katar sei in Vorbereitung auf das Turnier ein großes, wichtiges Thema.

Oliver Bierhoff: „Die Spanier sind nicht gerade unser Wunschgegner“

Spanien, Japan und Costa Rica oder Neuseeland: Die Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Katar am Ende des Jahres stehen fest. Erstmals seit der Auslosung am vergangenen Freitag äußerte sich nun Oliver Bierhoff (53), der Geschäftsführer der Mannschaft, gegenüber dem „Kicker“ zur Gruppe der Nationalmannschaft. Eine Todesgruppe gäbe es nicht und auch die Gruppe der deutschen Mannschaft könne nicht als eine solche bezeichnet werden. „In jeder Gruppe findet sich ein Haken“, beschwichtigt Bierhoff. Jedoch weißt er daraufhin, dass die vergangenen Spiele gegen den stärksten Gruppengegner Spanien aus deutscher Sicht unerfreulich verliefen. „Die Spanier sind nicht gerade unser Wunschgegner“, sagt Bierhoff und erinnert an die Halbfinal-Niederlage 2010 sowie 0:6-Nations-League-Debakel in Sevilla. Die Aufgabe, sich auf Spanien und die anderen Gegner vorzubereiten, obliege allerdings der Zuständigkeit des Trainerteams um Hansi Flick. Und in die habe er volles Vertrauen. Das Ziel sei natürlich die Qualifikation für die K.O.-Runde.



Für Bierhoff gilt es ob der nahenden Weltmeisterschaft andere Entscheidungen zu treffen. Aktuell ist die Wahl der Unterbringung eine, die den Geschäftsführer besonders umtreibt. Spätestens seitdem dem legendären Campo Bahia der Weltmeisterschaft 2014 eine wichtige Rolle beim Gewinn des Titels zugesprochen wurde, schlägt das Lager der Nationalelf bei wichtigen Turnieren durchaus Wellen. „Die Tendenz geht in Richtung Norden“, sagt Bierhoff. Dies würde bedeuten, dass die Nationalelf sich – ähnlich wie in Brasilien – für einsame Idylle entscheidet. Abseits vom Trubel des Turniers. Die andere Option wäre ein Stadthotel in Doha. Der Vorteil einer solchen Variante sei, dass die Mannschaft auch vor Spielen das Hotel nicht wechseln müssen. Für welche Variante sich der DFB entscheiden wird, muss er bis zum 30. April bei der FIFA hinterlegen.

„Es war wichtig, dass sich die Spieler über die Situation in Katar informieren“

Zudem sei es ihm ein wichtiges Anliegen, erklärt Bierhoff, die Spieler für die prekäre Situation in Katar zu sensibilisieren. Dazu hatte die Nationalmannschaft während den letzten beiden Länderspielen Besuch von zwei Menschenrechtsorganisationen. „Es war wichtig, dass sich die Spieler allgemein über Menschenrechte und ganz speziell über die Situation in Katar informieren“, sagt Bierhoff. Diese Diskussion solle in den nächsten Monaten noch verstärkt werden. Auch mit Menschen, die in Katar leben oder gelebt haben, solle dazu gesprochen werden. Es sei wichtig, zu dieser Situation eine Haltung zu beziehen und dazu seien all diese Maßnahmen hilfreich. Auch der neue DFB-Präsident Bernd Neuendorf würde sich gegenwärtig intensiv mit diesem Thema beschäftigen.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nominierungen für deutsche U21-Nationalmannschaft: Ngamkam das erste Mal dabei

Nominierungen für deutsche U21-Nationalmannschaft: Ngamkam das erste Mal dabei

16. Mai 2022

News | Der DFB hat den Kader für die beiden EM-Qualifikationsspiele der U21-Nationalmannschaft bekannt gegeben. unter anderem Jessic Ngamkam ist das erste Mal im Aufgebot. Ngamkam, Flick und Lemperle zum ersten Mal für die U21-Nationalmannschaft nominiert Am 3. und 7. Juni finden für die deutsche U21-Nationalmannschaft die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn und Polen statt. Der […]

China gibt Asien-Cup 2023 ab: Neue Stadien wurden schon gebaut!

China gibt Asien-Cup 2023 ab: Neue Stadien wurden schon gebaut!

14. Mai 2022

News | Eigentlich sollte die Asienmeisterschaft im Sommer 2023 in China stattfinden. Doch das Land gibt die Ausrichtung des Asien-Cups ab, wie am Samstag offiziell bekannt gegeben wurde.  Asien-Cup 2023 nicht in China Im Sommer 2023 sollte eigentlich in China der Asien-Cup ausgetragen werden, die kontinentale Meisterschaft der Nationalmannschaften des asiatischen Verbandes. Doch am heutigen […]

Jürgen Klopp fordert Abschaffung der „lächerlichen“ Nations League

Jürgen Klopp fordert Abschaffung der „lächerlichen“ Nations League

14. Mai 2022

News | Der Fußballkalender wird immer voller. Was für die Sponsoren eine gute Nachricht ist, sorgt bei Spielern und Funktionären schon seit geraumer Zeit für Kopfschütteln. Jürgen Klopp fand nun deutliche Worte.  Klopp: „Mehr Spiele sind immer eine schlechte Idee“ Fußball ohne Ende, so sieht der Rahmenterminkalender dieser Tage aus. Nach der regulären Saison finden […]


'' + self.location.search