DFB: Erster U21-Kader 2022 mit vier neuen Spielern

Di Salvo U21
News

News | Nach dem kommenden Wochenende steht eine Abstellperiode für Länderspiele auf dem Programm. Dabei ist auch die U21-Nationalmannschaft des DFB im Einsatz. Trainer Antonio Di Salvo nominierte nun seinen Kader. 

U21: Vier Neulinge bei Di Salvo nominiert

Für die deutsche U21-Nationalmannschaft stehen am Freitag, den 25. März und am Dienstag, den 29. März zwei EM-Qualifikationsspiele auf dem Programm, die Gegner lauten Lettland und Israel. Antonio di Salvo, Cheftrainer der U21, nominierte dafür mit Simon Asta (Greuther Fürth), Felix Nmecha (Wolfsburg), Patrick Osterhage (Bochum) und Reda Khadra (Blackburn) vier Spieler, die ihr Debüt geben könnten. Verzichten muss das Team unter anderem auf Youssoufa Moukoko (BVB) und Yannik Keitel (SC Freiburg). 

„Aufgrund der immer noch sensiblen pandemischen Lage haben wir einen größeren Kader nominiert, um auf kurzfristige Ausfälle reagieren zu können. Das gibt uns außerdem die Möglichkeit, uns gegenseitig kennenzulernen. Die neuen Spieler werden wir gut integrieren und sind gespannt, wie sie sich bei uns präsentieren“, so Trainer Di Salvo zur Lage.

Der Kader im Überblick:

Tor: Noah Atubolu (Freiburg), Nico Mantl (Salzburg), Luca Philipp (Hoffenheim)

Abwehr: Simon Asta, Maximilian Bauer (Fürth), Jordan Beyer, Luca Netz (Mönchengladbach), Frederik Jäkel (Oostende), Armel Bella Kotchap (Bochum), Malick Thiaw (Schalke), Noah Katterbach (FC Basel), Josha Vagnoman (HSV)

Mittelfeld und Angriff: Jonathan Burkardt (Mainz 05), Ansgar Knauff (Eintracht Frankfurt), Reda Khadra (Blackburn), Tom Krauß, Erik Shuranov (Nürnberg), Eric Martel (Austria Wien), Jan Thielmann (Köln), Angelo Stiller (Hoffenheim), Patrick Osterhage (Bochum), Jamie Leweling (Fürth), Felix Nmecha (Wolfsburg), Malik Tillman (FC Bayern), Kevin Schade (SC Freiburg)

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

Vor Wahl in Brasilien: Neymar stellt sich hinter rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro

1. Oktober 2022

News | In Brasilien steht am Sonntag die wegweisende Präsidentenwahl an. Der bisherige Amtsinhaber Jair Bolsonaro gilt nicht gerade als Freund der Demokratie, greift aber auf die Unterstützung von Superstar Neymar zurück. Neymar wirbt mit Video für Bolsonaro Noch am Dienstagabend steuerte Neymar (30) einen Treffer für Brasilien zum letztlich ungefährdeten 5:1-Erfolg über Tunesien bei. Auch abseits […]

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

WM in Katar: Noch immer große Probleme und Herausforderungen für den Gastgeber

30. September 2022

Nicht nur aufgrund der Umstände, die zur Bestimmung von Katar als Gastgeberland für die WM 2022 sorgten, gab es viel Kritik. Menschenrechtsverletzungen und die menschenunwürdigen Verhältnisse rund um die zahlreichen Gastarbeiter sorgten ebenfalls für viel Raum zur Kritik. Und die Frage, ob Katar bereit ist, ein solches Großereignis auszurichten, stellt sich noch immer.  Katar: Unterbringung, […]

WM 2022 in Katar: Drei Vorschläge für den endgültigen DFB-Kader

WM 2022 in Katar: Drei Vorschläge für den endgültigen DFB-Kader

30. September 2022

Die letzten Spiele in der Nations League sind vorüber, das DFB-Team spielte gegen Ungarn und England. Für Bundestrainer Hansi Flick waren diese Spiele wichtig, um Erkenntnisse zu sammeln. Noch wird das Trainerteam den finalen Kader nicht im Hinterkopf haben, aber viele Vorentscheidungen dürften gefallen sein.  WM 2022: 26 Spieler dürfen dem endgültigen Kader angehören Noch […]


'' + self.location.search